Samsung schrumpft sein Flaggschiff

27. Mai 2013, 10:44 Uhr

Das Galaxy S4 hat mittlerweile die Zehn-Millionen-Marke geknackt, nun steht offenbar der kleine Bruder in den Startlöchern: Laut einem Blog war auf Samsungs Website kurz das Galaxy S4 Mini zu sehen.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

Update 27. Mai 2013: Das Galaxy S4 verkauft sich blendend: Innerhalb eines Monats ging das Samsung-Flaggschiff mehr als zehn Millionen Mal über die Ladentheke. Das Vorgängermodell Galaxy S3 brauchte im vergangenen Jahr noch 50 Tage, um die Zehn-Millionen-Marke zu knacken. Nun steht offenbar das nächste Modell in den Startlöchern: Wie die Technikseite "TG Spot" berichtet, hat Samsung die Mini-Variante des Galaxy S4 kurzzeitig auf der Firmenwebseite gezeigt. Demnach werde es vom Galaxy S4 Mini zwei Varianten mit unterschiedlichen Displays geben. Das erste Modell mit der Bezeichnung GT-I9195 soll demnach eine Auflösung von 960×540 Pixeln haben, das SGH-I257 bekommt dagegen einen hochauflösenderen 720p-Touchscreen (1280×720 Pixel). Das Gerät soll ein 4,3-Zoll-Display (das Galaxy S4 hat einen 4,99-Zoll-Screen), einen 1,6 Gigahertz schnellen Dualcore-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und eine Acht-Megapixel-Kamera haben. Als Betriebssystem soll Android 4.2 installiert sein.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

Das Samsung Galaxy S4 könnte einen neuen Verkaufsrekord aufstellen©

Update 15. April 2013: Jetzt ist es offiziell: Das Galaxy S4 wird ab 27. April in Deutschland verkauft, wie Samsungs Deutschland-Manager Hans Wienands im Interview mit dem "Tagesspiegel" bestätigt. Auch zu den Verkaufszahlen hat sich Wienands geäußert: "Die Vorbestellungen sind sehr gut. Sie liegen deutlich über denen des S3."

Update 10. April 2013: Samsung ist seit vergangenem Jahr die klare Nummer eins im Smartphone-Markt. Mit dem Galaxy S4 dürften die Südkoreaner aber eine neue Bestmarke erreichen: Glaubt man den Analysten von JP Morgan, wird Samsung in diesem Jahr 80 Millionen Galaxy S4 verkaufen. Insgesamt sollen 320 Millionen Galaxy-Smartphones über den Ladentisch gehen, so die Branchenkenner. Die Nachfrage ist laut zahlreichen Online-Händlern wesentlich höher als von Samsung gedacht. Rund 10 Millionen Smartphones will Samsung zum Start ausliefern.

Das Galaxy S4 soll Gerüchten zufolge Ende April auf den deutschen Markt kommen. Nur wenige Wochen später im Mai soll das Gerät auf das bislang noch nicht offiziell angekündigte Betriebssystem Android 5.0 aktualisiert werden. Ausgeliefert wird das Galaxy S4 mit der aktuellen Android-Version Android 4.2.2 ausgeliefert.

Update 25. März: Mit einem Fünf-Zoll-Display passt das Samsung Galaxy S4 nur in große Hosen- und Sakkotaschen. Doch offenbar plant Samsung auch eine kleinere Version seines Superphones: Wie der Blog "Sammobile" berichtet, sind Bilder eines angeblichen Galaxy S4 Mini im Netz aufgetaucht. Das kleinere Smartphone soll einen 4,3 Zoll großen Super-AMOLED-Bildschirm mit qHD-Auflösung bieten, also 960x540 Bildpunkte. Zum Vergleich: Das Galaxy S4 hat eine Full-HD-Auflösung mit 1920 mal 1080 Pixeln. Auch beim Prozessor wird gespart: Statt vier oder gar acht Kernen wie im großen Bruder bekommen Käufer einen 1,6 Gigahertz schnellen Zweikernprozessor. Wie beim Flaggschiff-Smartphone soll die aktuelle Android-Version 4.2.2 sowie die Touchwiz-Oberfläche von Samsung zum Einsatz kommen. Bislang hat sich Samsung noch nicht zu den Bildern geäußert, sodass die Echtheit nicht bestätigt ist.

Update 21. März: Mit einer riesigen Show und jeder Menge Werbung hat Samsung sein Smartphone-Flaggschiff Galaxy S4 vorgestellt. Die Werbeoffensive scheint sich gelohnt zu haben: Der große englische Elektronik-Händler "Carphone Warehouse" meldet, dass seine Kunden bereits Tausende von Geräten vorbestellt hätten. es bei den Vorbestellungen des Samsung Galaxy S4 Im Vergleich zum Vorgänger Samsung Galaxy S3 gibt es eine Steigerung von 446 Prozent.

Unterdessen hat sich das Team von iSuppli die Komponenten, die im Galax S4 verbaut sind, genauer angeschaut und die Kosten für das Handy ermittelt. Das Ergebnis: Das Galaxy S4 mit dem etwas langsameren Vierkernprozessor, das unter anderem in Deutschland verkauft wird, soll demnach 241,50 US-Dollar in der Herstellung kosten, die Variante mit Achtkernprozessor 244,50 US-Dollar. Allerdings erlauben die Preise für Materialkosten keinen Rückschluss auf Samsungs Gewinne, da Forschungs-, Werbe- und Vertriebskosten nicht bekannt sind.

Hier können Sie dem Autor Christoph Fröhlich auf Google+ folgen

Update 18. März: Wie teuer wird Samsungs Spitzensmartphone Galaxy S4? Die Technikseite "Chip" will den genauen Preis des XXL-Phones erfahren haben. Die 16-Gigabyte-Version soll voraussichtlich 729 Euro ohne Vertrag kosten, Händler listen das Gerät bereits für 649 Euro. Wann der iPhone-5-Konkurrent hierzulande erscheint, ist noch nicht bekannt, die globale Auslieferung beginne laut Samsung Ende April 2013, heißt es in dem Bericht. Ob die 32- und 64-Gigabyte-Versionen in deutschen Läden verkauft werden, bleibt bislang fraglich.

Update 15. März: Samsung hat das Galaxy S4 offiziell vorgestellt. Eine Übersicht aller Funktionen finden Sie hier auf stern.de.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

Update 14. März: Weitere Fotos des vermeintlichen Samsung Galaxy S4 sind aufgetaucht: Die chinesische Webseite "IT168" zeigt mehrere Fotos des kommenden Spitzenhandys, laut denen das Gerät 7,7 Millimeter schlank und 138 Gramm schwer ist. Ebenfalls bestätigt werden die Gerüchte, dass im Inneren des 4,99-Zoll-Handys ein 1,8 Gigahertz schneller Achtkernprozessor vom Bautyp Exynos 5410.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

Das von Samsung veröffentlichte Foto zeigt nicht viel, doch genug, um festzustellen: das Galaxy S4 wird dem Design des Vorgängers sehr ähnlich sein.©

Update 13. März: Vor wenigen Tagen sorgten Fotos des angeblichen Samsung Galaxy S4 aus einem chinesischen Forum für Wirbel (siehe Update vom 11. März). Nun ist sogar ein Video des gezeigten Geräts aufgetaucht: Zu sehen ist ein Smartphone im Design des Galaxy S3, das eine größere Kamera und einen schmaleren Rahmen hat und auf Samsungs Bedienoberfläche Nature UX in der aktuellen Version setzt. Außerdem bietet das Handy zwei Steckplätze für SIM-Karten. Der Akku des Geräts hat eine Kapazität von 2600 Milliamperestunden, womit es länger durchhalten würde als das Galaxy Note.

Update 12. März: Samsung hat über seinen offiziellen Twitter-Account ein erstes Teaserbild des mit Spannung erwarteten Galaxy S4 veröffentlicht. In der Nacht von Donnerstag zu Freitag deutscher Zeit wird das südkoreanische Unternehmen das Smartphone vorstellen. Das Bild kam zusammen mit der Ankündigung: "The countdown for #TheNextBigThing has begun. Who's ready for the Global Unpacked Event on March 14?" Grob zu erkennen ist ein Samsung-Smartphone, dass bis auf die nicht mehr vorhandene Lautsprecherleiste dem Vorgänger S3 zum Verwechseln ähnlich sieht. Interessant: Das Design auf dem Foto unterscheidet sich von den am Montag im Netz aufgetauchten Bildern eines chinesischen Samsung-Forums.

Die Vorbereitungen für das Event laufen derweil auf Hochtouren: Seit Tagen hängen riesige Banner smit dem Schriftzug "Be ready 4 the next Galaxy" auf dem New Yorker Times Square. Auf dem Videoportal Youtube hat Samsung einen weiteren Trailer veröffentlicht, der die Erwartungen anheizen soll.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

Zeigen diese Fotos das angebliche Samsung Galaxy S4?©

Update 11. März: Wie das Blog "SammyHub" berichtet, sind in einem chinesischen Samsung-Forum Bilder des angeblichen Galaxy S4 mit der Gerätenummer GT-I9502 aufgetaucht.

Die Echtheit der Bilder ist nicht bewiesen, viele Branchenexperten sind aber der Meinung, es könnte sich bei dem gezeigten Bild tatsächlich um das Smartphone-Flaggschiff handeln, dass am Donnerstag vorgestellt wird. Allerdings ist Samsung bekannt dafür, Vorabgeräte für Telekommunikationsanbieter mit sogenannten "Dummy-Designs" auszuliefern. Ähnlich ging der Konzern auch beim Galaxy S3 vor und konnte so das Design des Handys bis zur offiziellen Präsentation geheim halten.

Laut Informationen des chinesischen Samsung-Forums zeigen die Bilder eine Dual-SIM-Version des chinesischen Mobilfunkanbieters China Unicom. Weitere Bilder belegen, dass das Smartphone Android 4.2.1 als Betriebssystem nutzen wird und ein Full-HD-Display verbaut ist.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

©

Update 7. März: Die Webseite "GSM-Israel" zeigt Screenshots des angeblichen Galaxy-S4-Menüs. Darauf zu sehen ist unter anderem das angebliche Kamera-Menü, das Fotos bis zu einer Auflösung von 4128 mal 3096 Bildpunkten anbietet, was einem 13-Megapixel-Kamerasensor entspricht. Andere Screenshots zeigen, dass das Display des Galaxy S4 wie bereits vermutet Full-HD (1920 mal 1080 Pixel) unterstützen wird.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

Sieht so das Galaxy S4 aus? Einige Fans haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und Entwürfe für das neue Samsung-Smartphone entwickelt.©

Update 6. März: Viele Fans kritisierten bei den Vorgängergeräten die im Vergleich zu Apples iPhone billig wirkende Verarbeitung. Statt Metall und Glas setzte Samsung bislang auf Kunststoff. Das wird sich auch beim Galaxy S4 nicht ändern, glaubt man einem Bericht der IT-Seite "cnet". Demnach wird das neue Spitzenmodell wieder aus Kunststoff bestehen, da sich das Material schnell und günstig verarbeiten lässt, zum anderen äußerst robust ist. Außerdem hat eine wechselbare Polycarbonat-Rückseite den Vorteil, dass der Akku wechselbar ist - für viele Käufer ein wichtiger Faktor bei der Wahl des Smartphones.

Auch bezüglich der Software gibt es neue Gerüchte: Angeblich soll das Galaxy S4 mit Augenbewegungen gesteuert werden können, meldet die "New York Times". Beim Lesen von Texten sollen keine Wischgesten mehr erforderlich sein, um weiterzuscrollen. Stattdessen erkennt das Gerät mit der Frontkamera, wenn die Augen des Nutzers in Richtung des unteren Display-Randes blicken und blättert daraufhin automatisch weiter. Die neue Funktion soll "Eye Scroll" heißen, die Markenrechte hat sich Samsung dem Bericht zufolge bereits in den USA und in Europa gesichert.

Update 4. März: Samsung hat mit kurzen Werbeclips auf Youtube begonnen, seinen Fans den Mund wässrig zu machen. Worum gehts? Der kleine Jeremy wird im Rolls Royce durch die Straßenschluchten Manhattans gefahren - zu einem geheimen Treffen, wie der Zuschauer erfährt. Sein Chauffeur scheint dabei aufgeregter zu sein als der Junge selbst. "Ich weiß, das wird eine der erstaunlichsten Produkteinführungen, seit es das Fernsehen in Farbe gibt", sagt der grau melierte Fahrer.

In einem weitläufigen Konferenzraum angekommen, telefoniert gerade ein Herr im Anzug mit einem großen Smartphone, das er aber schnell in seiner Jackentasche verschwinden lässt. Hinter ihm hängt ein Plakat an der Wand: "Be ready 4 the next Galaxy." Zu deutsch: "Sei bereit für das nächste Galaxy." Das kommende Handy selbst bekommt der Zuschauer jedoch nicht zu sehen. Ein Prototyp steckt in einem weißen Karton, in den nur Jeremy hineinspähen darf. Er bekommt dabei große Augen.

Samsung Galaxy S4, Smartphone, Flaggschiff, Release, Termin, Fakten, Funktionen, Preis, Mini

Am 14. März wird Samsung das Galaxy S4 in New York vorstellen.©

Update 27. Februar: Samsung hat Einladungen für ein Presseevent unter dem Motto "Samsung Unpacked" in New York verschickt. Das Galaxy S4 wird am 14. März um 19 Uhr Ortszeit in der weltbekannten Radio City Music Hall am Rockefeller Center vorgestellt werden. Parallel wird das Gerät in aller Öffentlichkeit auf dem nahen Times Square präsentiert. Für deutsche Galaxy-Fans heißt das: Wecker stellen oder die Nacht durchmachen, denn die Live-Übertragung beginnt erst um 1 Uhr nachts unserer Zeit. Zwar wird auf der Einladung das Galaxy S4 nicht explizit genannt - aber es gibt einige Hinweise: Auf der Einladung heißt es schlicht: "Ready 4 The Show", darunter "Come And Meet The Next Galaxy".

Update 25. Februar: Gerüchten zufolge soll das Gerät im April in schwarzer und weißer Ausführung in den Regalen der Händler stehen.

Was der iPhone-5-Herausforderer können soll und wie er aussehen wird, bleibt bislang ein gut gehütetes Geheimnis. Vermutlich wird der Innovationssprung größer ausfallen als beim Wechsel von Samsung Galaxy S2 zum S3. Bei der Präsentation in New York sollen vor allem neue Funktionen und nicht die technische Ausstattung im Vordergrund stehen, sagen Insider dem IT-Portal "The Verge".

Laut einem Bericht der koreanischen Webseite "ddaily.co.kr" wird das Galaxy S4 dem Design der Vorgänger ähneln und mit dem bekannten Knöpfe-Design erscheinen. Eine Zurück- und Menütaste sollen ebenso zum Einsatz kommen wie der Homebutton am unteren Gehäuserand. Auf einen digitalen Stift, dem sogenannten S-Pen, will Samsung entgegen früherer Behauptungen offenbar verzichten. Er soll der Galaxy-Note-Reihe vorbehalten bleiben. Stattdessen werden die Koreaner auf eine "kontaktlose Gestensteuerung" setzen, heißt es in Branchenkreisen. Was damit gemeint ist, ist bislang unklar. Denkbar wäre, dass Samsung eine ähnliche Technik nutzt, wie Sony sie bereits in einigen Xperia-Modellen einsetzt: Damit ist es möglich, im Browser zu scrollen, ohne dass der Finger das Display direkt berührt, indem er knapp über dem Bildschirm entlanggleitet. Bereits im Galaxy S3 setzte Samsung auf Gesten: Wird auf dem Display ein Kontakt angezeigt, reicht es, sich das Smartphone ans Ohr zu halten, um die Person anzurufen.

Scharfes Display

Auch die Ausstattung des Galaxy S4 soll zum Besten gehören, was die Technikwelt zu bieten hat: Im Internet kursieren bereits angebliche Testergebnisse, laut denen das Samsung-Smartphone einen Quadcore-Prozessor mit 1,9-Gigahertz-Taktung hat. Als Betriebssystem soll Android 4.2 "Jelly Bean" um Einsatz kommen. Die Auflösung des angeblichen Fünf-Zoll-Smartphones wird 1920 mal 1080 Bildpunkte betragen, heißt es in mehreren Berichten. Damit würde das Samsung-Smartphone mit Sonys Primus Xperia Z gleichziehen. Zum Vergleich: Das Retina-Display von Apples iPhone 5 hat eine Auflösung von 1136 mal 640 Bildpunkten und somit eine geringere Pixeldichte. Eine 13-Megapixel-Kamera soll ebenfalls an Bord sein, zudem lässt sich angeblich der Akku wie bei Nokias Lumia-Geräten drahtlos aufladen und ist wohl auch auswechselbar.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Android Flaggschiff Handy JP Morgan Pixel Pixeln S3 Samsung Update
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen