Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Beichte im Dschungel: Sarah Joelle spricht über Oliver Pocher

Am Lagerfeuer wurde es intim: Florian Wess sprach Sarah Joelle Jahnel auf die Gerüchte um eine Affäre mit Oliver Pocher an. Die DSDS-Teilnehmerin kam ins Plaudern.

Sarah Joelle

Sarah Joelle Jahnel erzählt im Camp aus ihrem Leben

Nach fünf Tagen im Dschungel kommen sich die Bewohner immer näher. Am Lagerfeuer schaffte es nun Florian Wess, Sarah Joelle Jahnel auf eine heikle Sache anzusprechen. "Ich hab tatsächlich nicht so viele Leute, die mich unterstützen. Manchmal habe ich so Trotzreaktionen, situativ, wenn Gerüchte aufkommen," erzählte Jahnel dem 36-Jährigen.

Der nutzte die Chance und stellte die Frage, die die TV-Zuschauer wohl am meisten interessiert: "Was ist denn da mit Oliver Pocher gewesen? Was war das für ein Gerücht?, fragte Wess sie direkt. Erst wollte Jahnel verlegen ausweichen - setzte dann aber doch zu einer Antwort an. "Weißt du was ich krass finde, bei der Thematik? Es war so klar, am Anfang, als diese Gerüchte aufkamen, habe ich mich tatsächlich erstmal monatelang nicht geäußert. Und es hörte nicht auf. Ich war irgendwann genervt. Und ich hätte einfach weiter die Fresse halten sollen. Ich hab zu viel gesagt. Ich hatte meine Gründe", sagte sie.

Im vergangenen Jahr machten Gerüchte die Runde, der Komiker Oliver Pocher habe seine damalige Freundin Sabine Lisicki mit Jahnel über längere Zeit betrogen. Pocher bestritt die Vorwürfe jedoch stets.

Im Dschungel ließ auch Florian Wess das Thema schnell ruhen, sprach der 27-Jährigen lediglich gut zu. "Sex ist nicht verboten", sagte er. "Ich war in dem Moment nicht in einer Beziehung und sagen wir mal so: Ich würde gewisse Dinge nicht nochmal tun. Man lernt auf jeden Fall", antwortete Sarah Joelle Jahnel.

Sophia Wollersheim findet Hanka "Weltklasse"

Auf Dschungel-Camperin Gina-Lisa Lohfink ist Reality-TV-Darstellerin Sophia Wollersheim nicht gut zu sprechen, das machte sie bereits vor Beginn der aktuellen Staffel deutlich. "Ich hoffe, dass sie sich von ihrer Dschungelcamp-Gage  leisten kann, alte Rechnungen zu begleichen. Zum Beispiel die Schulden, die sie bei Bert offen hat. Vor rund vier Jahren war sie mit einigen Freunden bei ihm in  der Rethelstraße, hat munter Champagner bestellt und dann die Zeche geprellt - das müssen rund  6500 Euro gewesen sein", sagte Wollersheim dem "Kölner Express".

Dafür hat die Noch-Ehefrau von Bordell-Besitzer Bert Wollersheim eine andere Kandidatin ins Herz geschlossen: Immobilienmaklerin Hanka Rackwitz. "Diese Frau ist absolut echt. Und ich finde sie Weltklasse! Meiner Meinung nach sollten Menschen sich mit Ängsten an ihr ein Beispiel nehmen. Sie hat ein liebes Wesen und arbeitet ganz stark an sich", schreibt Wollersheim auf ihrer Facbookseite. Sie fände es traurig, dass sie von den anderen Teilnehmern nicht ernst genommen würde. "Ich drücke ihr ganz besonders die Daumen und finde es schön das sie sich an kleinen Dingen im Leben so erfreuen kann. (...) Ich nehme mir an ihr ein Beispiel und erfreue mich morgen einfach mal an dem schönen kalten Wetter und den umliegenden Gerüchen", so die 29-Jährige.

Botox-Geständnis von Sonja Zietlow - dabei lästert sie über Florian Wess

Dass Sonja Zietlow und Daniel Hartwich als Dschungelcamp-Moderatoren gut austeilen können, ist bekannt. Dieses Wochenende traf es unter anderem den Dschungel-Kandidaten Florian Wess. Tenor von Zietlow und Hartwich: Egal, welche Emotionen Wess im Dschungelcamp überkommen, der Gesichtsausdruck des Designers bleibt immer gleich - so viel Botox lähmt seine Züge.

Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow

Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow steht zu ihren Botox-Behandlungen

Doch dass ausgerechnet Sonja Zietlow sich über Schönheits-Eingriffe lustig macht, überrascht. Die 48-Jährige hat selbst der Natur kräftig nachgeholfen und steht zu ihren Eingriffen. "Ein bis zwei Mal im Jahr lasse ich mir Botox spritzen", gestand sie der "Bild"-Zeitung. Hyaluron habe sie sich auch schon spritzen lassen, einen kosmetischen Eingriff mit Kohlendioxid hat sie außerdem hinter sich. Dazu kommt eine Behandlung, die fast nach Dschungel-Prüfung klingt: "Ich habe mir auch mal Blut abnehmen lassen. Das Blut wurde dann in einem aufwändigen Verfahren zu einer Creme verarbeitet", sagt Zietlow. Ob sie in der nächsten Dschungelcamp-Staffel noch lachen können wird?

Kader Loth: Vor 20 Jahren noch gegen Brustvergrößerungen

1998 war Dschungelcamp-Kndidatin Kader Loth als frisch gekürte "Miss Penthouse" Talk-Gast bei Arabella Kiesbauer auf Pro Sieben. Eine Frage an die damals 25-Jährige lautete, ob sie bei ihren Brüsten nachgeholfen habe. Die Antwort: "Nein, gar nicht." Im Übrigen sei es schade, wenn es nur nach Äußerlichkeiten gehe und nicht auf die Person geschaut werde. "Ich bin so, wie ich bin. Ich bleibe so. Entweder akzeptieren Sie mich so, oder wir lassen es sein." Im Laufe der Zeit hat sie diese Einstellung wohl revidiert, ließ ihre Brüste auf Doppel-D vergrößern. Frei nach dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Marc Terenzi ein Trump-Wähler? Manager des Sängers dementiert

Ja was denn nun? Erst gab Sänger Marc Terenzi gegenüber Moderator Daniel Hartwich zu, bei den US-Wahlen für Donald Trump gestimmt zu haben. Jetzt sagte sein Manager der "Bild am Sonntag": "Ich weiß, dass Marc überhaupt nicht wählen war. Er hat mit Trump nichts zu tun. Vielleicht hat er die Frage falsch verstanden." Hartwichs Frage lautete: "Marc, du bist Amerikaner. Hast du eigentlich Trump gewählt?" Eigentlich gib es da nichts falsch zu verstehen. Selbst wenn Terenzi nicht wählen war, so sagte er im Dschungelcamp doch laut und deutlich, dass er Donald Trump besser finde als Hillary Clinton.

Marc Terenzi

Sänger und Tänzer Marc Terenzi


Marc Terenzi outet sich als Trump-Wähler

Am Lagerfeuer im australischen Busch wird so manches Geheimnis enthüllt. Zum Beispiel, dass Musiker Marc Terenzi den umstrittenen US-Präsidenten Donald Trump gewählt hat. Der 1978 in Massachusetts geborene Tänzer besitzt nach wie vor die amerikanische Staatsbürgerschaft und machte bei den US-Wahlen sein Kreuzchen bei dem Republikaner Trump. "Marc, du bist Amerikaner. Hast du eigentlich Trump gewählt?" fragte Moderator Daniel Hartwich direkt vor Vergabe einer Dschungelprüfung. Terenzi kam gar nicht auf die Idee, sich herauszureden, sondern antwortete direkt: "Ja, besser als Hillary". Mit seiner Entscheidung ist Terenzi in seinem Bundesstaat übrigens in der Minderheit: 60 Prozent der Bewohner von Massachusetts wählten demokratisch und nur 33 Prozent republikanisch.

RTL verschärft die Regeln fürs Dschungelcamp

Am Freitagabend öffnet das Dschungelcamp 2017 endlich seine Pforten. Diesmal mit verschärften Regeln. Für die Teilnehmer wird es diesmal ungemütlicher, wie die "Bild" berichtet. Demnach gibt es zunächst zwei Gruppen. In der ersten Sendung werden zwei Kandidaten zum Chef dieser Gruppen ernannt. Der eine ist der Boss des Hauptcamps, der andere herrscht über das zweite Lagerfeuer. Die beiden stellen dann aus den zehn Kandidaten ihr Team zusammen. Immer abwechselnd, ganz wie im Schulunterricht. Hier liegt gleich zu Beginn ordentlich Sprengstoff begraben. Denn wer will schon als letzter gewählt werden? Die betreffenden Personen dürften das wenig amüsant finden. Damit wirkt RTL der Gefahr entgegen, dass es im Camp zu harmonisch zugehen könnte.

Gunter Gabriel übers Dschungelcamp: "Saugefährlich"

Der Dschungel ist offenbar nicht der richtige Ort für einen 75-Jährigen. Entsprechend hielt es Gunter Gabriel nicht lange im letzten Dschungelcamp aus. Nach fünf Tagen zog der Sänger wegen gesundheitlicher Probleme schon wieder aus. Wie er nun in einem Interview erzählte, war vermutlich ein Schlangenbiss Schuld an seinen Beschwerden. Dass im Dschungelcamp alles nur gestellt sein könnte, dementierte Gabriel vehement: "Im Dschungel ist es saugefährlich und es ist kein Fake". Ein Trostpflaster: Gabriel hat trotz seines frühzeitigen Auszugs offenbar die volle Gage von 300.000 Euro bekommen, die höchste Summe von allen Teilnehmern im vergangenen Jahr. 

Dschungelcamp 2017: Thomas Häßler ist Favorit bei den Buchmachern

Weltmeister ist er bereits, und glaubt man den Buchmachern von "mybet", könnte Thomas Häßler seine Titelsammlung bald um die Dschungelkrone erweitern: Der Ex-Fußballprofi liegt bei dem Wettanbieter vorn. Häßler weist mit einem Wert von 4.00 die niedrigste Quote aller zwölf Kandidaten fürs Dschungelcamp 2017 auf. Das bedeutet, für einen gesetzten Euro bekommt der Wett-Teilnehmer lediglich 4 Euro zurück. Dahinter folgen gleichauf Marc Terenzi und Markus Majowski, die mit 5.00 bewertet werden. Erst auf Rang vier kommt die erste Frau: Mit einer Quote von 5.50 teilt sich Gina-Lisa Lohfink diesen Rang allerdings mit einem Mann, dem berühmten Auswanderer Mallorca-Jens. Auch auf den letzten Plätzen finden sich Frauen: NDW-Sängerin Fräulein Menke trauen die Buchmacher mit einem Wert von 12.00 den Sieg am wenigsten zu, auch Hanka Rackwitz gilt mit 11.00 als Außenseiterin.

Darum fliegt Micaela Schäfer nach Australien

Viele Fans der Sendung werden sich noch an ihren Auftritt erinnern: 2012 nahm Micaela Schäfer am Dschungelcamp teil - und ließ dabei kaum eine Gelegenheit ungenutzt, dem Publikum ihren blanken Busen zu zeigen. Bei den Zuschauern kam das offenbar an - immerhin schaffte es das Nacktmodel auf den 4. Platz. Auch in diesem Jahr saß die 33-Jährige im Flieger nach Australien, sie reist erneut zum Dschungelcamp. Diesmal aber in einer anderen Funktion: Schäfer ist die offizielle Begleitperson von Sarah Joelle Jahnel, die 2017 zu den zwölf Kandidaten von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gehört. Vermutlich wird Michaela Schäfer ihrer Freundin mindestens diesen einen Tipp mit auf den Weg geben: Zeig, was du hast!

Kader Loth will im Dschungelcamp blank ziehen

Sie ist zwar nur Nachrückerin fürs Dschungelcamp, doch sie scheint sich einiges vorgenommen zu haben. Keine Frage: Kader Loth möchte ihre Teilnahme an der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" nutzen und auf sich aufmerksam machen. Die 44-Jährige kündigte gegenüber der "Bild"-Zeitung an, sich im australischen Busch auch hüllenlos zu zeigen: "Natürlich wird man mich auch ab und zu nackt sehen. Ich habe ja nichts zu verbergen", sagte sie dem Boulevardblatt.

Loth ist nicht die einzige, bei der die Zuschauer nackte Haut erwarten dürfen. Auch die frühere "GNTM"-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink sowie das Erotikmodel Sarah Joelle Jahnel sind bekannt dafür, dass sie gerne mal mehr von sich zeigen. Konkurrenz ist also programmiert - was ganz im Interesse von RTL und den Zuschauern liegen dürfte. 

Darum geht Marc Terenzi ins Dschungelcamp

Viele der "Stars", die in Dschungelcamp gehen, geben als Grund für ihre Teilnahme an, sie suchten eine neue Herausforderung oder sie wollten eine "neue Erfahrung machen". Nicht so Marc Terenzi. Der Exmann von Sarah Connor gibt gegenüber der "Bild"-Zeitung unumwunden zu, was seine wahren Motive sind: "Ich hatte große finanzielle Probleme in den letzten Jahren. Die bin ich jetzt mit einem Schlag los. Ich sage ganz ehrlich, dass ich das Dschungelcamp hauptsächlich wegen der Kohle mache."

Allen Hoffnungen, er könne im Dschungelcamp ein Sexabenteuer suchen, macht der Sänger einen Strich durch die Rechnung. Obwohl er laut "Bild" mehrere Freundinnen hat, kann es Mar Terenzi auch längere Zeit ohne Geschlechtsverkehr aushalten: "Ich schaffe auch einen Monat", sagte er dem Boulevardblatt.

Schon vor dem Start: Lästereien um Gina-Lisa Lohfink

Das Dschungelcamp hat noch nicht einmal begonnen, da deuten sich schon erste Zickenkriege an - allerdings werden die außerhalb des Camps gesät. So giften sowohl Sophia Wollersheim als auch Micaela Schäfer gegen die baldige Camperin Gina-Lisa Lohfink. Wollersheim ist sauer, weil Lohfink angeblich in einem Etablissement ihres Mannes Bert Wollersheim Champagner geordert - aber nie bezahlt haben soll. Und Schäfer, die als Begleitung für Sarah Joelle Jahnel ebenfalls nach Australien fliegt, schimpft laut RTL über die Diva-Allüren von Lohfink. "Wir mögen uns nicht so." Gina-Lisa Lohfink schwiegt zu dem Trubel einfach und hofft auf Ruhe im Dschungelcamp. "Ich möchte Harmonie", sagte sie vor dem Abflug der Zeitschrift "Gala". 

RTL bestätigt die offiziellen Teilnehmer

Eine Woche vor dem Start des Dschungelcamps 2017 hat Privatsender RTL die zwölf Kandidaten offiziell bestätigt. Weil die "Bild" die meisten Namen schon vor Wochen veröffentlichte, ist keine Überraschung dabei. Zuletzt hatte die Zeitung am Donnerstag berichtet, Fernsehsternchen Kader Loth springe für die Schauspielerin Nastassja Kinski ein, die ihre Teilnahme kurz vor dem Start der neuen Staffel abgesagt habe.

Loth wird jetzt mit Ex-Fußballweltmeister Thomas Häßler, der GNTM-Nervensäge Alexander "Honey" Keen, "Mallorca"-Jens Büchner, dem Schauspieler Markus Majowski, Neue-Deutsche-Welle-Star Fräulein Menke, Ex-DSDS-Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel, Schauspielerin Nicole Mieth, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, "It-Boy" bezeichneten Florian Wess und Sarah Connors Ex-Mann Marc Terenzi einziehen. Auch Terenzis Exfreundin Gina-Lisa Lohfink wird im Dschungelcamp 2017 mit dabei sein. Die ersten Kandidaten sollten sich am Freitag auf den Weg nach Australien machen, die übrigen sollen im Laufe des Wochenendes folgen.

Dschungelcamp 2017: Von trashig bis durchgeknallt - diese Zwölf reisen nach Australien
Alexander Keen im Dschungelcamp

"Honey" Alexander Keen:

"Honey" ist sein Spitzname, darauf weist er auch auf diesem Foto noch einmal überdeutlich hin. Bekannt wurde der 34-Jährige im vergangenen Jahr durch "Germany's next Topmodel", wo er als Freund der späteren Siegerin Kim Hnizdo ständig nervte. Noch während der Show trennte sich Hnizdo von dem Mann. Im Dschungelcamp 2017 könnte ihm die Rolle als Ekel zukommen.


Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de


--------------

Nastassja Kinski schmeißt schon vor Start des Dschungelcamps hin

Schon vor Beginn der Staffel hat Nastassja Kinski ihre Teilnahme am Dschungelcamp abgesagt. Die Gründe für den Ausstieg der 55-Jährigen sind bislang nicht bekannt. Laut des Berichts steht die Ersatzkandidatin aber bereits fest: Für die Tochter von Klaus Kinski soll die ehemalige "Big Brother"-Teilnehmerin Kader Loth ihre Pritsche in den australischen Urwald stellen.

Ob Kinski aber so einfach davonkommt? Angeblich droht Kandidaten, die freiwillig aussteigen, laut Vertrag eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro Schadensersatz. Einen ähnlich raschen Rückzieher wie Kinski machte in der Geschichte der Show bislang nur Dustin Semmelrogge, der in der ersten Staffel 2004 nach wenigen Stunden wieder auszog.

Dschungelcamp-Bewohner sind nicht alleine

Die Dschungelcamp-Bewohner stehen auch 2017 unter permanenter Beobachtung. Mit Ausnahme der Toilette sind bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" fast überall Kameras installiert. Jeder Bereich kann eingesehen und aufgezeichnet werden. Doch neben den Objektiven haben die Dschungelcamp-Teilnehmer auch permanente menschliche Begleitung.

In den Bäumen und zwischen den Sträuchern des Camps sind permanent Kameraleute. Das verriet Ex-Dschungelcamp-Bewohnerin Désrée Nick der Zeitschrift "Bunte". Damit die Kameramänner nicht auffallen, müssten sie Tarnanzüge tragen, aber sie seinen permanent da.

Das dürfte viele Zuschauer und auch einige der neuen Bewohner um Gina-Lisa Lohfink, Thomas Häßler und Nastassja Kinski überraschen. Denn in anderen Shows wie "Big Brother" sind die Kameraleute unsichtbar, arbeiten im Verborgenen hinter verschlossenen Räumen. Das ist im Dschungelcamp aber offenbar nicht möglich.

Die Kameraleute würden sich jedoch so unauffällig verhalten, dass die Bewohner sie nach einiger Zeit gar nicht mehr wahrnehmen würden.

Dschungelcamp-Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel

Dschungelcamp 2017: Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel

Verpasst Sarah Joelle Jahnel das Dschungelcamp?

Der Zeitpunkt könnte für Dschungelcamp-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel nicht ungünstiger sein. Die 27-Jährige muss sich wenige Tage vor dem Abflug nach Australien einer Operation unterziehen.

Jahnel wird am Mittwoch im Klinikum Aachen eine Geschwulst am Bauch entfernt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Dabei ist bereits für Freitag der Abflug nach Australien geplant.

Dschungelcamp-Ersatz für Sarah Joelle Jahnel steht bereit

Ist die Dschungelcamp-Teilnahme von Sarah Joelle Jahnel in Gefahr? Schließlich startet "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bereits am 13. Januar. Ihr Management wiegelt ab. Angeblich sei Jahnel rechtzeitig wieder fit. Doch nach "Bild"-Informationen steht bereits eine Ersatzkandidatin parat.

Sollte Jahnel wider Erwarten nicht wieder gesund sein, werde der Sender RTL Maria Hering, die Ex-Freundin von Bastian Yotta, in den Dschungel schicken.

Jens Büchner Dschungelcamp

Doch kein Dschungelcamp? Auswanderer Jens Büchner mit Freundin Daniela Karabas bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises Ende Oktober.

Darf Malle-Jens nicht nach Australien einreisen?

Er gehört zu den zwölf Promis, die als Besatzung für das Dschungelcamp 2017 gehandelt werden: Jens Büchner, besser bekannt als Mallorca-Jens. Doch nun gibt es Zweifel an seiner Teilnahme an der RTL-Show: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, drohen dem aus der Auswanderershow "Goodbye Deutschland" bekannten TV-Promi Probleme mit den australischen Behörden. Der 47-Jährige wurde vor zwei Jahren wegen Anlagebetrugs vor dem Amtsgericht Wittenberg angeklagt und zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Damit ist er vorbestraft - und Vorbestraften kann in Australien die Einreise verweigert werden. Eine Erfahrung, die Bert Wollersheim Anfang des Jahres gemacht hat, als er seine Frau Sophia zum Dschungelcamp begleiten wollte.

Alexander Keen mit Dschungelcamp-Figur

Dschungelcamp-Kandidat Alexander Keen trainiert fleißig.

Alexander Keen trainiert fürs Dschungelcamp

Er will beim Duschen unterm Wasserfall eine gute Figur machen: Alexander Keen hat auf Instagram einen Vorgeschmack auf seinen durchtrainierten Körper gegeben. Dort veröffentlichte er ein oberkörperfreies Foto, das in mit Sixpack-Bauch zeigt.

Der Frankfurtert trainiert nach eigenen Angaben mit einem Personal Trainer, um beim Start des Dschungelcamps am 13. Januar eine gute Figur zu machen. Auch auf seine Ernährung achtet der 33-Jährige, ernährt sich fast ausschließlich vegetarisch.

Alexander Keen ernährt sich vegetarisch

"Neben dem Trai­ning ist noch viel wich­ti­ger, auf die Er­näh­rung zu ach­ten. Zu die­sem Thema gibt es tau­sen­de Mei­nun­gen und Bü­cher, je­doch er­näh­re ich mich mitt­ler­wei­le zu 90 Prozent ve­ge­ta­risch. Ab und zu ein gutes Steak muss schon sein", sagte Keen der "Bild"-Zeitung.

Die perfekte Einstimmung für die Zeit im Dschungelcamp. Denn dort wird er die meiste Zeit ohnehin nur Reis und Bohnen bekommen.

Sonja Zietlow

Moderatorin Sonja Zietlow hätte keine Lust auf die Lombardis im Dschungelcamp.

Sonja Zietlow hat keine Lust auf die Lombardis

Sonja Zietlow hätte keine Lust auf die Lombardis im Dschungel - selbst, wenn diese ein entsprechendes Angebot angenommen hätten. Das sagte Zietlow der Zeitschrift "TV Digital". Zwar wünscht sich die Moderatorin ein prominentes Ehepaar im Dschungelcamp ("Das bringt noch mal eine ganz andere Beziehungsebene ins Camp"), aber sie würde die Lombardis als Kandidaten ablehnen - und kritisiert Pietro und Sarah wie folgt: "Die Lombardis klingen grundsätzlich toll - nur: Was wollen die denn bei uns noch Geheimes zeigen, was sie in den letzten Jahren nicht schon freiwillig breitgetreten haben wie einen Flurteppich? Es gibt einfach Dinge, die sollte man als Ehepaar unter sich ausmachen!"


Das Dschungelcamp war die erfolgreichste Show 2016

Grund zum Jubeln bei RTL: 2016 zog das Dschungelcamp wieder mehr Zuschauer an, als die Konkurrenz. Während im etwas mauen Vorjahr die Quoten zurück gingen, verhalfen einige Regeländerungen dem Format 2016 wieder zum Erfolg. Mit sieben Millionen Zuschauern war die Reality-Show dieses Jahr die erfolgreichste Sendung beim Gesamtpublikum, wenn man sich nur die Shows ansieht. Wie das Medienmagazin "dwdl.de" mitteilt, landeten auf dem zweiten Platz die diversen Sendungen von Florian Silbereisen. Der lockte in der ARD im Schnitt 5,8 Millionen Menschen vor die Fernseher. Am erfolgreichsten überhaupt war 2016 jedoch die Übertragung der Europa-Fußballweltmeisterschaft: 29, 8 Millionen sahen das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich im ZDF - und die Public Viewers sind dort noch nicht einmal einberechnet. Da muss sich selbst das Dschungelcamp geschlagen geben.

RTL zeigt ersten Trailer für das Dschungelcamp 2017

Das Datum steht schon seit Längerem fest, nun hat RTL den ersten Trailer zu dem am 13. Januar beginnenden Dschungelcamp 2017 veröffentlicht. Darin sind die Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow zu sehen. Die beiden stehen in einem Wald und sehen, wie ein Ufo landet. "Boah! Jetzt drehen sie total durch!", sagt Hartwich. "Bei RTL", ergänzt Zietlow. Dann öffnet sich die Klappe, und ein Frauenbein kommt ins Bild, mit High Heel und grüner Strumpfhose. "Wer ist das denn?", fragt die Moderatorin. "Egal", antwortet ihr Moderationspartner. "Irgendwann landet jeder hier." Kein Wort darüber, welche Kandidaten an der Show teilnehmen werden. Aber das pfeifen die Spatzen ja schon längst von den Dächern.


----------------------------------------------

Thomas Häßler bekommt Freigabe

Es ist zwar keine offizielle Bestätigung, doch die Hinweise verdichten sich, dass Thomas "Icke" Häßler tatsächlich zu den Kandidaten im Dschungelcamp 2017 gehört. Zwar ist der frühere Fußballprofi und Weltmeister von 1990 derzeit als Trainer beim Berliner Bezirksligisten Club Italia angestellt. Doch wie der Verein der "Welt am Sonntag" mitteilte, steht Häßler eine Teilnahme frei: "Wir haben Spielzeiten, Thomas seinen Urlaub. Und was er da privat macht, ist ganz allein seine Sache", sagte Vizepräsident Laurence Hein der Sonntagszeitung. Das Dschungelcamp 2017 falle in die spielfreie Zeit. 

Der 50-jährige Ex-Profi hat in der Vergangenheit bereits mehrfach an verschiedenen TV-Formaten teilgenommen. Für RTL schwang er für "Let’s Dance" das Tanzbein, für Vox stand er bei "Ewige Helden" vor der Kamera. Geldmangel sei nicht der Grud für die Teilnahme gewesen. Vielmehr gibt Häßler an, seinen Horizont erweitern zu wollen: "Mein ganzes Leben hat der Fußball bestimmt – da hatte ich einfach mal Lust, eine andere Schiene zu fahren", so Häßler.

Markus Majowski und Nicole Mieth gehen ins Dschungelcamp 2017

Die Spiele können beginnen: Einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge sind die letzten verbliebenen Plätze für das Dschungelcamp 2017 vergeben. Der Schauspieler Markus Majowski sowie die Darstellerin Nicole Mieth werden nach Australien fliegen. Alle Kandidaten stehen damit fest.

Majowskis bekannteste Rolle ist aus der Werbung: Ab 1997 trat er als freundlicher Verkäufer "T. Neumann" in Telekom-Spots auf. Zudem spielte er in zahlreichen Filmen und Serien mit. Bereits in den 80er Jahren wirkte er in der "Schwarzwaldklinik". Er arbeitete mit Otto Waalkes zusammen ("Otto - Der Liebesfilm", "7 Zwerge - Männer allein im Wald") und stand zwei Mal für Helmut Dietl vor der Kamera, etwa in "Rossini - oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief" sowie 1999 in "Late Show". Zuletzt war er 2013 und 2014 in "Dora Held"-Filmen zu sehen.

Nicole Mieths bekannteste Rolle ist als Kim Wolf in der Vorabendserie "Verbotene Liebe". Von 2011 bis 2015 wirkte sie in der ARD-Soap mit. Mieth und Majowski sollen mit zehn anderen Kandidaten an dem am 13. Januar 2017 beginnenden Dschungelcamp teilnehmen.

"Kein Sarah und Pietro mehr"

Es wäre eine Sensation gewesen: Sarah und Pietro Lombardi gemeinsam im Dschungelcamp 2017. Doch aus den Spekulationen der Zeitschrift "Closer" wird offenbar nichts. Zwar wollte sich das Management von Sarah und Pietro Lombardi nicht zu einer möglichen Teilnahme an der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (Ibes) äußern. Doch eine Facebook-Mitteilung von Pietro Lombardi macht weitere gemeinsame TV-Auftritte der beiden unwahrscheinlich.

Bezug nehmend auf die letzte Folge der RTL2-Dokusoap "Sarah und Pietro - die ganze Wahrheit", die am Mittwochabend ausgestrahlt wurde, schrieb der 24-Jährige: "Es wird von meiner Seite kein Sarah und Pietro mehr in einem Format geben."

Damit macht er auch Hoffnungen auf eine mögliche gemeinsame Ibes-Teilnahme zunichte. Pietro Lombardi wörtlich: "Lasst uns zusammen neue Wege gehen." Eigentlich schade. Ob er eine Einzelteilnahme erwägt, lässt sein Satz aber zumindest offen.

Sarah Lombardi und Pietro

Sarah Lombardi und Pietro ins Dschungelcamp? Sonja Zietlow und Daniel Hartwich (l.) würden sich bestimmt freuen.


Ziehen Sarah Lombardi und Pietro ins Dschungelcamp?

Sie wären eine Traumbesetzung für die elfte Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (Ibes): Sarah Lombardi und Noch-Ehemann Pietro. Nach Informationen der Zeitschrift "Closer" liegt den beiden ein hoch dotiertes Angebot vor. Demnach erhalten sie gemeinsam eine halbe Million Euro, wenn sie 2017 gemeinsam ins Dschungelcamp gehen.

Sarah Lombardi und Pietro äußern sich zu Dschungelcamp-Gerüchten nicht

Eine Sprecherin von Sarah Lombardi und Pietro wollte sich zu dem Bericht über eine Teilnahme bei "Ibes" nicht äußern. Auch die beiden Protagonisten haben sich bislang nicht zu einer möglichen Dschungelcamp-Teilnahme geäußert. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung sei es aber nahezu ausgeschlossen, dass wir Sarah und Pietro im kommenden Jahr in Australien zu sehen bekommen.

Zwar hätten beide immer wieder Angebote für eine Teilnahme an der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bekommen, diese aber bislang abgelehnt. Außerdem stehe die Besetzung für das Dschungelcamp 2017 schon fest. Auf Sarah und Pietro werden die Dschungelcamp-Fans somit wohl verzichten müssen.


Detlef D! Soost, Thorsten Legat

Ex-Dschungelcamp-Teilnehmer Thorsten Legat (r.) und Detlef D! Soost bekämpften sich bei "Schlag den Star" sechs Stunden lang.


Ex-Dschungelcamp-Teilnehmer Thorsten Legat beleidigt Angelique Kerber

"Kasalla!" Thorsten Legat ist ein Meister der derben Sprüche. Bereits im Dschungelcamp stellte er seine Schlagfertigkeit unter Beweis, teilte bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" vor allem gegen Mit-Kandidatin Helena Fürst aus.

In der Spielshow "Schlag den Star" traf Legats Zorn jetzt eine andere Frau. Beim Duell gegen Detlef D. Soost sollte der ehemalige Bundesliga-Profi Prominente an einer Fotowand erkennen. Damit hatte Legat allerdings seine Probleme. So recht wollten ihm die Namen der abgebildeten Stars nicht einfallen.

Als das Foto von Tennis-Königin Angelique Kerber erschien, ließ sich Legat zu dem Satz "Was ist das für eine Hackfresse" hinreißen. Auch die Weltranglisten-Erste erkannte der Ex-Fußballer nicht.

Legat entschuldigt sich via Facebook

Nachdem sich viele Zuschauer bei Twitter und bei Facebook über die Entgleisung beschwert hatten, entschuldigt sich Legat nun kleinlaut in einem Facebook-Video. "Das tut mir unsagbar leid und ich möchte mich dafür bei Angelique Kerber - unserer Nummer 1 im Tennis - in aller Form entschuldigen. So etwas darf mir nicht passieren! Ich bin am Boden zerstört!", schrieb Legat.

Immerhin zeigt sich der Ex-Dschungelcamp-Teilnehmer einsichtig.

Viktoria Volk, Nathalie Volk

Dschungelcamp-Teilnehmerin Nathalie Volk (r.) mit ihrer Mutter Viktoria

Strafbefehl gegen Mutter von Nathalie Volk

Schlechte Nachrichten für Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Nathalie Volk: Ihre Mutter bekommt wegen "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" einen Strafbefehl erteilt. Grund: Viktoria Volk ist Lehrerin und begleitete ihre Tochter nach Australien, wohnte dort im Hotel Versace, während Nathalie die Dschungelstrapazen über sich ergehen lassen musste. Das Problem: In der fraglichen Zeit waren keine Schulferien. Eine Bitte um Beurlaubung hatte der Schuldirektor ausgeschlagen. Volk meldete sich daraufhin krank und flog nach Australien. Dafür muss sie nun eine saftige Geldstrafe zahlen.

Mutter von Nathalie Volk meldete sich krank

Das Amtsgericht Soltau erteilte einen Strafbefehl über 7000 Euro (100 Tagessätze à 70 Euro) gegen die Frau. Die Staatsanwaltschaft unterstellt, dass Viktoria Volk die Krankschreibung eingereicht habe, obwohl gar keine Erkrankung vorlag. Der Strafbefehl gehe davon aus, "dass die Lehrerin die von ihr aufgesuchte Ärztin durch wahrheitswidrige Angaben zur Ausstellung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wegen eines Erschöpfungszustandes veranlasste, um ihre Tochter im Januar 2016 in das sogenannte 'Dschungelcamp' (RTL-Sendung) nach Australien begleiten zu können."

Ihren Job könnte die verbeamtete Lehrerin auch noch loswerden. Die Schule prüft weitere Schritte. Ein teurer Ausflug in den australischen Dschungel und zu Ibes.

Dschungelcamp 2017

Das Dschungelcamp 2017 startet am 13. Januar mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Das erwartet uns im Dschungelcamp 2017:

Menderes Bagci muss seine Dschungelkrone bald abgeben: Am 28. Januar 2017 wird ein neuer Dschungelkönig bei "Ich bin ein Star Holt mich hier raus!" gekürt. Der verantwortliche Sender RTL hat die TV-Termine für das Dschungelcamp 2017 herausgegeben.

Sendetermine Dschungelcamp 2017

Die elfte Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" startet am 13. Januar 2017 um 21.15 Uhr. Wie gewohnt werden die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Zuschauer am Freitagabend live aus dem Dschungel begrüßen, wo die neuen Dschungelcamp Bewohner bereits am Vortag eingezogen sind.

Wochentags wird die Show dann um 22.15 Uhr ausgestrahlt werden - ebenfalls live. Das große Dschungelcamp-Finale findet am Samstagabend, dem 28. Januar 2017, statt. Dann wird der oder die Nachfolgerin von Menderes Bagci gekürt. Am Sonntagabend gibt es um 20.15 Uhr "Das große Wiedersehen“ live aus dem Baumhaus mit allen Bewohnern.

Die Dschungelcamp-Termine im Überblick:

Freitag, 13. Januar 2017: Start des Dschungelcamps mit dem Einzug aller Kandidaten

Samstag, 14. Januar bis Freitag, 27. Januar: RTL sendet täglich ab 22.15 Uhr mindestens eine Stunde lang live aus dem Dschungel

Samstag, 28. Januar: Das große "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"-Finale

Sonntag, 29. Januar: "Das große Wiedersehen" live aus dem Baumhaus

Die Teilnehmer bei "Ich bin ein Star, holt mich hier raus"

RTL schweigt bislang zu den Teilnehmern von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" (Ibes) 2017. Doch die "Bild"-Zeitung, die in Sachen Ibes stets gut unterrichtet ist und mit dem Kölner Sender zusammenarbeitet, hat bereits einige Kandidaten in Umlauf gebracht. Demnach dürfen wir uns auf folgende prominente Dschungelcamp-Bewohner freuen.

Die voraussichtlichen Dschungelcamp-Teilnehmer 2017:

Geht Gina-Lisa Lohfink ins Dschungelcamp?

Gina-Lisa Lohfink wird als heiße Kandidatin fürs Dschungelcamp gehandelt

1. Gina Lisa Lohfink. Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidaten machte in diesem Jahr Schlagzeilen mit einem Prozess, bei dem sie sich gegen den Vorwurf der falschen Verdächtigung wehrte. Sie bezichtigte zwei Männer, sie vergewaltigt zu haben. Lohfink wurde schuldig gesprochen, legte gegen das Urteil aber Revision ein. Ihre Teilnahme an "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im  kommenden Jahr gilt als so gut wie sicher. Das GNTM-Model soll dafür eine sechsstellige Gage bekommen. Das ist auch nötig, denn Lohfink muss die Prozesskosten aus eigener Tasche bezahlen.

2. Thomas Häßler. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler ist ein Held der Beckenbauer-Mannschaft von 1990. Zusammen mit Teamkollegen wie Rudi Völler und Andi Brehme wurde er in Rom Weltmeister. 1996 wurde er unter Berti Vogts zudem Europameister. Als Trainer verlief Häßlers Werdegang nicht ganz so erfolgreich. Nach zahlreichen Jahren im Trainerstab des 1. FC Köln arbeitet er inzwischen für den Bezirksliga-Verein Club Italia 80 in Berlin. Er könnte der Sport-Kandidat im Dschungelcamp 2017 sein und damit Thorsten Legat beerben. Kasalla!

3. Sarah Joelle Jahnel. Die Sängerin nahm bereits zwei Mal an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil und war ein Liebling von Dieter Bohlen. Schlagzeilen machte sie in diesem Jahr mit ihrer angeblichen Affäre mit Oliver Pocher, was ihr den Namen "Pocher-Luder" eintrug. Der Comedian bestreitet die Liaison. Außerdem nahm Sarah Joelle Jahnel an der Nackedei-Show "Adam sucht Eva" teil - ihr Sprungbrett ins Dschungelcamp 2017.

4. Marc Terenzi. Der Ex-Mann von Sarah Connor nahm 2012 an der Tanzshow "Let's Dance" teil und war sechs Jahre lang im Europa-Park in Rust in einer Tanz-Revue zu sehen. Inzwischen verdient der 38-Jährige als Stripper bei der Gruppe "The Sixx Paxx“ sein Geld. Im Dschungel kann Marc Terenzi einem Millionenpublikum seinen gestählten Körper präsentieren. Ob jeder das sehen will? Abwarten!

5. "Honey" Alexander Keen. Bekannt wurde er in diesem Jahr durch "Germany's next Topmodel". Keen nervte als Freund von GNTM-Siegerin Kim Hnizdo, die sich noch während der Show von ihm trennte. Die Rolle als Ekelpaket bei GNTM wird er wohl auch bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" übernehmen - wenn auch als sehr gut aussehendes Ekelpaket.

6. Jens Büchner. Jens wer? Fleißigen "Goodbye Deutschland - die Auswanderer"-Zuschauern ist Jens Büchner ein Begriff. Die Kamera begleitete den inzwischen 47-Jährigen mehrfach bei seinem mehr oder weniger erfolgreichen Versuch, nach Mallorca auszuwandern und sich eine neue Existenz aufzubauen. Der Reality-Doku-Star singt inzwischen auch und bestreitet seinen Lebensunterhalt durch Auftritte am Ballermann.

7. Fräulein Menke. Die Neue Deutsche Welle schwappt in den Dschungel: Fräulein Menke darf sich in Australien auf die Suche nach hohen Bergen machen. Ob sie im Dschungel-Tümpel im "Treetboot in Seenot" gerät?

8. Hanka Rackwitz. Noch eine Doku-Soap-Darstellerin, deren Name viele "Dschungelcamp"-Zuschauer noch nicht gehört haben dürften. Rackwitz ist Immobilienmaklerin und vermittelt in der Vox-Show "Mieten, kaufen, wohnen" Wohnraum. Bekannt ist Rackwitz vor allem für ihre Spleens: So hat sie einen Kontaminationszwang und gibt niemandem die Hand. Auf der Dschungeltoilette könnte das lustig werden.

9. Florian Wess. Laut "Bunte" ist er der beste Freund von Gina-Lisa Lohfink. Auch im Dschungelcamp darf der It-Boy nicht fehlen. Der Ex-Verlobte von Helmut Berger ist als Ziehsohn von den "Botox-Boys" bekannt geworden. Sein Vater ist Arnold Wess, sein Onkel Oskar Wess, die beide zahlreiche Schönheitsoperationen an sich durchführen ließen. Auch Florian hat das ein oder andere machen lassen. Wie sich der Schönling im Dschungel bei Kakerlaken und Maden macht, werden die Zuschauer bald prüfen dürfen.

10. Nastassja Kinski. Die Schauspielerin und Tochter von Klaus Kinski wurde 1977 mit dem "Tatort" bekannt. In "Reifezeugnis" spielte sie die Schülerin, die sich in ihren Lehrer verliebt. Später hat sie in zahlreichen Hollywood-Filmen mitgewirkt und drehte unter anderem mit Roman Polanski und Wim Wenders. Was Kinski im Dschungelcamp will? Vielleicht Skandal-Geschichten über ihren Vater auspacken. Zu erzählen hätte sie am Lagerfeuer wohl einiges.

Gibt es sonst noch mögliche Dschungelcamp-Kandidaten 2017?

Ja, weitere zahlreiche Namen werden gehandelt, bestätigt ist jedoch niemand. Auch Maria Yotta, die Ex-Freundin von Bastian Yotta, Janina Youssefian und Edona James sollen ihr Interesse an "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bekundet haben. Youssefian nahm aber bereits 2015 an "Promi Big Brother" teil und 2016 in der RTL-Show "Adam sucht Eva". Das macht eine "Ibes"-Teilnahme für Youssefian unwahrscheinlicher. Auch eine Teilnahme von Maria Yotta, die inzwischen von Bastian Yotta getrennt ist, gilt als wenig wahrscheinlich.

Vielleicht gibt es auch eine große Überraschungskandidatin: Sarah Lombardi. Sollte RTL die Noch-Ehefrau von Pietro Lombardi verpflichtet haben, wäre das eine kleine Sensation.

Sarah und Pietro Lombardi

Ende September waren Sarah und Pietro Lombardi noch glücklich vereint. Zwei Wochen später flog Sarahs angebliche Affäre mit einem anderen Mann auf.

Sarah Lombardi machte in den vergangenen Wochen mit einer via Facebook öffentlich ausgetragenen Trennungsschlacht mit ihrem Mann Pietro Lombardi Schlagzeilen. Beide hatten sich bei "DSDS" kennengelernt und galten als Fernsehtraumpaar. Inzwischen sind sie voneinander getrennt. Ihre Teilnahme würde RTL sicher hohe Einschaltquoten garantieren.

Die Moderatoren Sonja Zielow und Daniel Hartwich bleiben

Wie in den vergangenen Jahren werden die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Zuschauer allmorgendlich (Ortszeit) live mit dem Schrei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" begrüßen. Daniel Hartwich hat sich nach dem Tod von Dirk Bach als Partner von Sonja Zietlow etabliert. Ihre bissigen Kommentare über die Dschungelcamp-Teilnehmer werden von den Zuschauern goutiert.

Was ist mit Doctor Bob?

Auch Doctor Bob wird 2017 in der neuen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zu sehen sein. Der gebürtige Engländer, der eigentlich Bob McCarron heißt, ist in Wirklichkeit weder Doktor noch Arzt, sondern lediglich Rettungssanitäter. Im Dschungelcamp begrüßt er die Teilnehmer zu den Dschungelprüfungen und genießt Kultstatus.

Das Dschungelcamp zieht nicht nach Südamerika oder Südafrika

Gerüchte, der Mietvertrag für das Dschungelcamp in Australien laufe aus und der Eigentümer wolle nicht verlängern, haben sich in Wohlgefallen aufgelöst. Es waren bereits Ersatzorte in Brasilien oder Südafrika genannt worden, doch auch das Dschungelcamp 2017 findet an altbewährter Stelle in der Nähe von Dungay im Bundesstaat New South Wales in Australien statt.

Neuheiten im Dschungelcamp 2017

Auch 2017 werden auf die Dschungelcamper zahlreiche Dschungelprüfungen zukommen. Als gesetzt gelten eine Ekel-Essens-Prüfung mit Känguruanus und Fischaugen, eine Spiel-Prüfung am Wasser und eine Kakerlaken-Prüfung. Darüber hinaus haben sich die Macher ein paar neue Prüfungen ausgedacht. In der britischen Variante von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" legten die TV-Produzenten beim Ekelfaktor noch eins drauf. Ganze, rohe Fische und Truthahn-Hoden standen auf dem Speiseplan der Promis. Die Dschungelküche wird bestimmt auch für die deutschen Promis neue Schmankerl bereithalten.

Sex-Höhle bei "Ich bin ein Star, holt mich hier raus"

Ebenfalls neu ist eine sogenannte Sex-Höhle. Darin können sich Liebespaare ungestört zurückziehen. Ungestört? Naja, nicht ganz. Eine Kamera wird auch in der dunkelsten Ecke das Geschehen verfolgen. Rumble in the jungle.

mai/che/sst/jum
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools