A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Thor Hushovd

Radsport
Hushovd gewinnt 13. Etappe der Tour de France

Sprinter stehen in den Bergen normalerweise auf verlorenem Posten - nicht so Thor Hushovd in den Pyrenäen. Auf den 152,5 Kilometern von Pau nach Lourdes bezwang er nicht nur den Col d'Aubisque, sondern sicherte sich in einem Kraftakt auch den Tagessieg.

Radsport
Costa überrascht - Hushovd weiter in Gelb

Alexandre Vinokourov hatte die große Atttacke gewagt und wurde dennoch eingeholt. Thor Hushovd bleibt damit auch nach der ersten Gebirgs-Partie der diesjährigen Tour de France im Gelben Trikot. Den Tagessieg holte sich der Portugiese Rui Alberto Costa vor Philippe Gilbert aus Belgien, Dritter wurde der Australier Cadel Evans.

Radsport
Tour 2011 - Cavendish gewinnt den Zielspurt

Mark Cavendish hat seine Kritiker vorerst einmal wieder zum Schweigen gebracht. Nachdem der Sprinter zuletzt leer ausgegangen war, schlug er nun zurück und holte sich den insgesamt 16. Etappensieg seiner Tour-de-France-Karriere.

Radsport
Tour 2011 - Edvald Boasson Hagen gewinnt die 6. Etappe

Zwei Norweger haben die längste Etappe der diesjährigen Tour de France geprägt. Edvald Boasson Hagen konnte sich nach 226,5 Kilometern in Lisieux als Tagessieger feiern lassen. Sein Landsmann Thor Hushovd verteidigte locker sein Gelbes Trikot.

Tour de France 2011
Tour de France 2011
Thor Hushovd übernimmt die Führung

Die Hoffnung auf den ersten deutschen Radprofi im Gelben Trikot seit drei Jahren hat sich am zweiten Tag der Tour de France nicht erfüllt. Den Sieg im Mannschaftsfahren sicherte sich Garmin Cervelo mit Kapitän Thor Hushovd.

Tour de France 2011
Tour de France 2011
Contador stürzt, Gilbert gewinnt

Favorit Contador verliert bei einem Massensturz gleich wertvolle Zeit, der Belgier Philippe Gilbert gewinnt die erste Etappe der Tour de France. ARD und ZDF sind zum letzten Mal dabei.

Rad-WM
Rad-WM
Hushovd wird Weltmeister

Die deutschen Radrennfahrer haben bei der Rad-WM in Australien eine Medaille verpasst. Weltmeister wurde der Norweger Thor Hushovd.

Tour de France
Tour de France
Cavendish siegt und überholt Lehrer Zabel

Top-Sprinter Mark Cavendish macht mit seinem Sieg auf der 11. Tour-de-France-Etappe einen Hattrick perfekt - und seinen Lehrmeister Erik Zabel glücklich. Allerdings gab es im heißen Finale einige Unsportlichkeiten.

Tour de France
Tour de France
Petacchi sprintet zum Sieg

Der Italiener Alessandro Petacchi hat seinen zweiten Springterfolg bei der Tour de France gefeiert. Der Schweizer Fabian Cancellara verteidigte auf der vierten Etappe nach Reims sein gelbes Trikot. Erik Zabels Sprinthoffnung Cavendish fuhr erneut nur hinterher.

Tour de France
Tour de France
Hushovd siegt in der "Hölle des Nordens"

Die dritte Etappe der Tour de France hat ihren Tribut gefordert: Wieder gab es zahlreiche Stürze auf dem Kopfsteinpflaster in Frankreichs Norden. Sieger wurde der Norweger Thor Hushovd. Fabian Cancellara holte sich das Gelbe Trikot zurück und Lance Armstrong erlitt einen Rückschlag.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Thor Hushovd auf Wikipedia

Thor Hushovd ist ein norwegischer Radrennfahrer. Der für einen Radsportler ungewöhnlich schwere Norweger (1,83 m, 81 kg) wurde 1999 Radprofi, nachdem er ein Jahr zuvor Weltmeister im Zeitfahren der U23 geworden war. Bei der Tour de France 2001 gewann Hushovd mit seinem Team Crédit Agricole überraschend das Mannschaftszeitfahren. Ein Jahr später, bei der Tour 2002 holte er sich im Sprint einer kleinen Ausreißergruppe seinen ersten eigenen Etappensieg, den insgesamt zweiten eines Norwegers nach...

mehr auf wikipedia.org