Startseite

Das ist der neue Mann in der "Die Höhle der Löwen"-Jury

Die Jury der Start-up-Show "Die Höhle der Löwen" auf Vox löst sich auf: Vural Öger und Lencke Steiner sind bei der dritten Staffel nicht mehr dabei. Dafür rückt Ralf Dümmel nach. Wer? Wir stellen den neuen Juror vor.

  Der Neue bei "Die Höhle der Löwen": Ralf Dümmel ersetzt Lenkce Steiner. Wer für Vural Öger nachrückt, ist noch nicht bekannt.

Der Neue bei "Die Höhle der Löwen": Ralf Dümmel ersetzt Lenkce Steiner. Wer für Vural Öger nachrückt, ist noch nicht bekannt.

Vural Öger macht aktuell harte Zeiten durch. Der Unternehmer musste jüngst gleich zwei Firmenpleiten wegstecken. "Ich weiß, dass Erfolg und Misserfolg dicht beieinander liegen", sagte Vural Öger vor einigen Wochen noch im stern-Interview. Die Doppelinsolvenz seiner zwei Tourismusfirmen V.Ö Travel und Öger Türk Tur haben nun auch für Fans der Vox-Serie " Die Höhle der Löwen" Konsequenzen: Öger steigt als Juror aus.

Auch Lencke Steiner wird in der dritten Staffel von "DHDL" nicht mehr dabei sein. Die Unternehmerin aus Bremen blieb blass als Jury-Mitglied, investierte selten und sorgte durch ihren Spruch "Ich bin raus" für einen Running-Gag. Damit verliert die beliebte Start-up-Sendung gleich zwei der insgesamt fünf Juroren. Judith Williams, Jochen Schweizer und Frank Thelen bleiben aber an Bord - danach sieht es zumindest bislang aus.

Wer ist Ralf Dümmel?

Nun präsentiert Vox ein neues Mitglied: Ralf Dümmel rückt für Lencke Steiner ins Komitee. Aber wer bitte ist dieser Mann? 

Dümmel ist Chef des Unternehmens DS Produkte, einem international tätigen Handelsunternehmen mit Sitz in Stapelfeld bei Hamburg. Die Firma verkauft über 4000 Produkte, Dümmel ist beruflich viel in Asien unterwegs. Der Unternehmer gilt mit seiner 28-jährigen Erfahrung im Business als Spezialist für Non-Food-Produkte, beispielsweise aus den Bereichen Kleinelektrogeräte, Outdoor, Fitness und Haushalt. DS Produkte erzielte 2015 einen Umsatz von rund 250 Millionen Euro. 

"Großer Erfolg für den Unternehmergeist" 

Schon von Anfang an hätten er und seine Management die Sendung verfolgt, daher sei schon nach dem ersten Gespräch klar gewesen, dass er gerne dabei sei, erzählt Dümmel in einem Interview mit der "Gründerszene". Vox zumindest zeigt sich begeistert von der Personalie. "Er wird mit seiner Persönlichkeit und der jahrelangen Erfahrung in der Handelsszene die Löwen-Runde bereichern", sagt Vox-Chefredakteur Kai Sturm. 

"Ich finde, dass die Sendung ein großer Erfolg für den deutschen Unternehmergeist ist. Was wir tun können, um die Höhle der Löwen noch spannender zu machen, ist auf jeden Fall den Produkten im Nachhinein eine größere und vor allem nachhaltigere Aufmerksamkeit und Präsenz im Markt zu bieten", sagt Dümmel.

Der Neue in der DHDL-Jury 

Bislang übernehmen die Juroren unterschiedliche Schwerpunkte: Thelen deckt den Technikbereich ab, Schweizer ist Experte für Outdoor und Action, Williams besitzt Expertise im Bereich Mode und Beauty. Dümmel sieht seine eigenen Stärken im Konsumgüterbereich. Anders als Vural Öger, der sehr genau bei den Geschäftszahlen der Gründer hingesehen hat, will Dümmel nicht nur darauf schauen. "Ich investiere vor vor allem in Menschen, nicht in Zahlen. Wenn das perfekte Team dann auch noch die perfekte Produktidee mit Potential mitbringt, dann bin ich nicht mehr zu halten", so Dümmel zu "Gründerszene".

Wird Dümmel investieren? 

Auf die Frage, wie viel Kapital er für Investitionen bei "DHDL" zur Verfügung habe, antwortet Dümmel ausweichend. Man werde ausreichend Kapital einbringen, an der Finanzierungskraft würden Investitionen nicht scheitern. Ein großer Kritikpunkt an seiner Vorgängerin Lencke Steiner waren ihre geringen Investitionen in die Start-ups der Sendung. Verpflichtungen geht Dümmel in der Sendung schließlich nicht ein: Rund zwei Drittel der Deals, die bei "Die Höhle der Löwen" in Staffel eins und zwei geschlossen wurden, sind im nachhinein geplatzt.  

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools