HOME

"Die Höhle der Löwen": Kerniger Porridge oder nur Haferschleim? Wir haben 3Bears ausprobiert

Die Gründer von 3Bears wollen aus dem Kinderklassiker Haferbrei ein leckeres Frühstück machen und auch die Löwen überzeugen. Aber kann das gelingen? Wir haben uns an den Herd gestellt.

3Bears Porridge

3Bears bietet den Porridge bislang in vier Geschmacksrichtungen an: Apfel-Zimt, Kokosnuss, Banane-Mohn und klassisch. 400 Gramm sind in jedem Beutel. Zubereiten kann man den Haferbrei entweder mit kalter Milch über Nacht oder durch kurzes Aufkochen. 

Bei der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen" konnten in den vergangenen Staffel einige Food-Start-ups punkten. Ob oder Suppen - die Löwen sprangen bei einigen neuen Geschäftsideen direkt an. Und auch die Kunden griffen zu.

Auf diesen Effekt hoffen auch die Gründer von 3Bears. Der Name spielt nicht auf die Zahl der Gründer an, denn das sind nur zwei: Caroline und Tim. Vielmehr verweisen sie mit der Namensgebung auf das Märchen von Goldlöckchen, das den Haferbrei aus den Schüsseln der drei Bären nascht. Haferbrei? Da kommen gleich Kindheitserinnerungen zurück, wie Oma am Herd rührt und man am Ende eine gräuliche Pampe vorgesetzt bekam. Ist gesund - das war die Begründung. Genauso wie Spinat. Wirklich glücklich wurde man als Kind damit nicht.

Jetzt wollen die Gründer von 3Bears die Löwen überzeugen. Ob das gelingt, sehen Sie am Dienstag und 20.15 Uhr auf Vox. Wie der Haferbrei in der Redaktion angekommen ist, lesen Sie in unserer Fotostrecke oben.


kg
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren