HOME

Neuer Elektrowagen: Aston Martin Rapide E: James Bond gegen den Klimawandel

Die rasanten Rennszenen in schicken Sportwagen gehören zu jedem Bond-Film. Statt versteckter Waffen hat Daniel Craigs neuester Dienstwagen aber eine ganze andere Neuerung im Gepäck: Der Rapide E ist der erste Aston Martin mit E-Antrieb. 

In Spectre war Bond-Darsteller Daniel Craig noch einen Aston Martin mit Benziner gefahren

In Spectre war Bond-Darsteller Daniel Craig noch einen Aston Martin mit Benziner gefahren

Picture Alliance

Maschinengewehre hinter den Scheinwerfern, Fallschirme und Düsenantrieb: James Bonds schicke Sportwagen hatten immer ein gewisses Extra zu bieten. Im nächsten Teil der Reihe bekommt Bond aber endlich ein Feature, das es für Konsumenten schon längst gibt: Der Aston Martin Rapide E ist der erste Elektro-Sportwagen des Geheimagenten seiner Majestät.

Der Wechsel vom speziell für Bond gefertigten Aston Martin DB10 erfolgte laut der "Sun" auf Druck von Regisseur Cary J. Fukunaga. "Er ist ein echter Baumkuschler", zitiert die Zeitung einen Insider. Demnach soll Aston Martin den Wagen extra für eine gigantische, zentrale Actionszene des Films rechtzeitig fertigstellen. Eigentlich wird das Modell noch gar nicht offiziell verkauft, Aston Martin plant nur 155 der 250.000 Pfund (etwa 290.000 Euro) teuren Wagen zu bauen.

Umweltfreundliche Action

Um die Action muss man sich laut dem Insider keine Sorgen machen. "Er hat alle diese High-Tech-Gadgets", beruhigt er. "James Bond ist für seine großartigen Wagen bekannt, und auch dieser wird niemanden enttäuschen." 

Dem Bericht zufolge war das Bond-Team lange vor dem Umstieg auf ein Elektroauto zurückgeschreckt. Man befürchtete, Bond würde als zu politisch korrekt wahrgenommen. Aber schließlich seien Craig und die Produzenten mit der Vision ihres Regisseurs mitgezogen. "Alle hatten das Gefühl, dass es die richtige Zeit ist, ihn in ein emissionsfreies Gefährt zu setzen."

Bis der Wagen in die Kinos kommt, dürfte es noch mindestens bis nächstes Jahr dauern. Nach mehreren Verzögerungen sollen nächsten Monat die Dreharbeiten zum 25. Bond-Film beginnen. Zu dem Streifen, der lange als "Shatterhand" gehandelt wurde, ist bislang noch wenig bekannt. Es könnte aber Craigs letzter Auftritt als Bond sein. Den Bösewicht soll Remi Malek spielen. Er hatte für seine Darstellung von "Queen"-Sänger Freddie Mercury in "Bohemiam Rhapsody" gerade einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewonnen.

Traum vom Fliegen: Sieht so das erste fliegende Auto der Welt aus?

Wissenscommunity