AUS DEM STERN 31/2001 Mehr Länge für die Kleinen


Um rund zehn Zentimeter wachsen die geheimen Modellnachfolger von Audi A3 und Ford Fiesta. Auch bei Minis und Kompakten ist künftig mehr Innenraum-Komfort angesagt.

Der größte Clou steckt unterm Blech: das Aluminium-Fahrwerk. Damit dürfte der Audi A3 des Modelljahrgangs 2003 fast so knackig-sportlich wie ein kompakter Hecktriebler um enge Kurven flitzen, ohne dafür die Vorzüge des Frontantriebs opfern zu müssen. Markenbruder A4 hat gezeigt, wie?s geht. Für die nötige Power sorgen neue Benzinmotoren mit Direkteinspritzung ab 120 PS (bisher 102 PS) sowie druckvolle Dieselmaschinen, deren Top-Versionen am Spitzentempo 220 kratzen werden.

Mehr Platz im Fond

Die Karosserie-Verpackung ist Geschmackssache. Nase und Frontscheibe erinnern entfernt an die rollende Design-Kugel TT, die Spötter wegen der hohen Gürtellinie und der schmalen Scheiben respektlos »Panzerspähwagen« tauften. Doch die Optik täuscht. Der neue A3 ist mit rund 4,25 Meter um gut zehn Zentimeter gegenüber seinem Vorgänger gestreckt. Das schafft vor allem Platz für die Hinterbänkler, deren Knie bislang engsten Kontakt zur vorderen Sitzlehne halten mussten.

Auch der Fiesta ist geräumiger

Deutlich mehr Platz bietet auch der neue Ford Fiesta, der im September Weltpremiere feiert. Mit 3,92 Metern wird er der Größte in der kleinen Klasse. Die Karosserie übernimmt Elemente des Focus, erinnert aber wegen des kastenartigen Hecks eher an einen Mini-Van. Wer den Kleinen mit der blauen Pflaume im Logo als Zweitürer wünscht, muss allerdings noch ein Jahr warten. Zum Start gibt es nur vier Türen plus Heckklappe.

Neuer Filter soll Rußpartikel stoppen

Dafür bietet Ford aber einen supermodernen Dieselmotor, eine gemeinschaftliche Entwicklung mit dem französischen PSA-Konzern (Peugeot/ Citroen). Der kleine und superleichte Selbstzünder mit 1,4 Liter Hubraum leistet 68 PS und verbraucht nur rund vier Liter Diesel auf 100 Kilometern. Knüller ist jedoch der eingebaute Dieselrußfilter. Partikel im Abgas sind kaum noch messbar.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker