HOME

Bundesweite Verkehrsaktion: Was Sie über den Blitz-Marathon wissen müssen

Bitte lächeln: Am Donnerstag startet der bundesweite Blitz-Marathon. 24 Stunden lang will die Polizei gegen Verkehrssünder vorgehen. Wo stehen die Radarfallen? Was droht den Rasern? Ein Überblick.

Abzocke? PR-Aktion? Bahnbrechendes Projekt für die Verkehrssicherheit? Am Donnerstag wird ein Großaufgebot der Polizei beim ersten bundesweiten Blitz-Marathon Temposündern auf der Spur sein. 24 Stunden lang. Die Großaktion soll dafür sorgen, dass das Verhalten der Autofahrer nachhaltig verändert wird. Die wichtigsten Details zum Radarfallen-Festival:

Ausgebremst wird ab Donnerstag 6 Uhr. Die Aktion läuft bis Freitagfrüh, ebenfalls 6 Uhr. Rund 15.000 Polizisten werden bundesweit an 8600 Stellen im Einsatz sein. Eine Extrawurst gibt es für die Bayern, da wurde die Aktion auf eine ganze Woche ausgeweitet. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hatte vorab versprochen, man wolle nicht "still und heimlich hinterm Busch blitzen". In Hamburg und Nordrhein-Westfalen durften die Bewohner sogar mitentscheiden, wo die Radarfallen eingesetzt werden sollen. Allein in Hamburg sind 1964 E-Mails und 638 Anrufe ausgewertet worden. Fast alle Bundesländer geben einen genauen Überblick über die Straßen, in denen geblitzt wird.

Kontrollpunkte der einzelnen Länder

Bayern

Mustang-Fahrer blamiert sich bei Show-Einlage

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Schleswig-Holstein

Die restlichen Länder wollen die Standorte der Radarfallen im Laufe des Tages veröffentlichen.

In Nordrhein-Westfalen gab es bereits viermal 24-stündige Tempokontrollen. Daten aus Städten wie Köln und Dortmund legten nahe, dass die Autofahrer ihr Tempo seit Beginn der Aktionen in NRW gedrosselt hätten, so der NRW-Innenminister. Auch sei die Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten seit 2012 überdurchschnittlich stark gesunken. Die NRW-Opposition belächelte die Aktion als "PR-Gag des Ministers".

Was passiert nach dem Blitz?

Die Strafe für den Verkehrssünder richtet sich nach der Höhe der Geschwindigkeitsüberschreitung und ob innerorts oder außerhalb geschlossener Ortschaften aufs Gaspedal gedrückt wurde. Bei bis zu 20 km/h gibt es nur ein Verwarngeld. Darüber drohen Bußgelder, Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister und Fahrverbote. Finden Sie hier eine Punkteübersicht aus dem Bußgeldkatalog. Ab Mai 2014 soll sich das Punktesystem ändern.

Der ADAC begrüßt die Aktion unter Vorbehalt: "Wichtig ist, dass die Polizei unmittelbar nach dem Verstoß aufklärt und informiert. Wenn den Verkehrssünder erst Wochen später ein anonymer Bußgeldbescheid erreicht, hat dies erfahrungsgemäß kaum nachhaltige Wirkung", erklärt ADAC-Präsident Peter Meyer.

Inzwischen habe sich der 24-Stunden-Blitz-Marathon zum internationalen Exportschlager entwickelt. Im Kampf gegen zu schnelles Fahren geht die Polizei jetzt auch in Finnland, Portugal, Polen, Irland, Niederlande, Luxemburg und Australien mit Großeinsätzen nach nordrhein-westfälischem Muster gegen Raser vor.

kmi

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?