HOME
Loveparade-Prozess: "Es muss endlich ein Ende haben"

Prozessbeginn in Duisburg

Loveparade-Katastrophe: 21 starben, Hunderte weitere leiden bis heute

Der Duisburger Loveparade-Prozess beginnt. Bei der Veranstaltung vor mehr als sieben Jahren starben 21 Menschen. Viele leiden bis heute unter der Katastrophe. Für sie steht fest: "Es muss endlich ein Ende haben."

Düsseldorf

Beil-Angreifer war in "psychischer Ausnahmesituation"

Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, zu Gast in der ZDF-Talksendung "Maybritt Illner"

Doppeltes Gehalt

Affäre um Beamtensold bringt Rainer Wendt in Bedrängnis

Recep Tayyip Erdogan
Pressestimmen

Möglicher Besuch in NRW

Erdogan in Deutschland: "Allein die Vorstellung ist nur schwer zu ertragen"

Recep Tayyip Erdogan hält eine Rede in Malatya, Türkei.

Auf Stimmenfang

NRW-Landesregierung will Erdogans Auftritt in Deutschland verhindern lassen

Anis Amri

Sitzung des Innenausschusses

Fall Anis Amri: Was Behörden nun dringend klären müssen

Anis Amri

Berlin-Attentäter

Anis Amri hatte 14 Identitäten

Der in Mailand erschossene Terrorverdächtige Anis Amri, den Ermittler hinter dem Anschlag von Berlin vermuten

Erschossener Terrorverdächtiger

Die Akte Anis Amri

Die Bundeswehr bereitet sich auf Terror-Einsätze vor

Terror-Abwehr

Bundeswehr-Einsatz in Deutschland - bald Realität?

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger schaut bei einer Pressekonferenz zur Silvesternacht auf seine Notizen

Ralf Jäger

NRW-Innenminister sieht keine Fehler bei Kölner Silvesternacht

Dampf steigt in Huy in Belgien aus dem Atomkraftwerk Tihange

Pannen in Kernkraftwerken

Belgien will wegen Atom-Gefahr Jod ausgeben - Aachen nun auch

Jürgen Mathies soll neuer Präsident der Kölner Polizei werden

Jürgen Mathies

Das ist Kölns neuer Polizeipräsident

Zu Beginn der Debatte erheben sich die Abgeordneten zu einer Schweigeminute für die Opfer von Istanbul

+++ Parlamentsdebatte live +++

"Freiheit von Frauen in Gefahr"

Polizisten patroullieren am Kölner Hauptbahnhof

Detaillierter Bericht

So entsetzlich war die Kölner Silvesternacht

Polizeiwagen stehen am Kölner Dom

+++ Übergriffe in Köln +++

Innenminister Jäger gerät wegen Kölner Vorfälle unter Druck

NRW-Innenminister Ralf Jäger

Silvester-Übergriffe in Köln

NRW-Innenminister: "Gesundheitsministerin operiert ja auch nicht den Blinddarm"

Der Polizeipräsident von Köln, Wolfgang Albers

Von Hogesa bis Silvester-Gewalt

Kölns Polizeichef - immer wieder mitten im Skandal

Bayern-Hools

Erklärung im Innenausschuss

So brutal prügelten sich Schalke-Chaoten und Bayern-Hooligans

Nahaufnahme eines Flüchtlings, der vor einem Grenzzaun steht

Flüchtlingskrise

Söder kann sich Zäune an deutschen Grenzen vorstellen

Männer stehen an einem Schalter, um sich als Flüchtlinge in Ellwangen registrieren zu lassen

Hilferuf an den Bund

Städte und Gemeinden werden Flüchtlingsstrom kaum noch Herr

Frank Plasberg diskutierte mit seinen Gästen über den Terror-Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift "Charlie Hebdo"

"Hart aber fair" zu "Charlie Hebdo"

"Satire darf alles, nur nicht sterben!"

In Düsseldorf beteiligten sich am Sonntag nur 400 Menschen an einer Pegida-Kundgebung. In Dresden kamen hingegen 10.000.

Pegida-Marsch in Dresden

Innenminister besorgt über Anti-Islam-Bewegung

Mitglieder des Motorradclubs "Bandidos" tragen ihre Kutten mit dem "Fat Mexican" auf dem Rücken

Kutten-Verbot

Rocker-Symbole dürfen doch gezeigt werden

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Innenminister Ralf Jäger werden wegen der Misshandlungen in Flüchtlingsheimen scharf kritisiert

Flüchtlingsskandal in NRW

Opposition wirft Hannelore Kraft Versagen vor

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.