HOME

IAA 2017 : Der Kunde will es so: Eine Flut von neuen SUVs rollt an

Kein Hersteller ohne SUV, keine Baureihe ohne Crossover. Geländeoptik in allen Varianten ist der neue Standard. Die Spanne reicht von Autozwergen wie dem Kia Picanto XL bis hin zu luxuriösen Studien wie dem BMW X7 Concept.

VW T-Roc: Programmierter Erfolg, neben dem T-Roc sieht ein Golf blass aus.

VW T-Roc: Programmierter Erfolg, neben dem T-Roc sieht ein Golf blass aus.

Weitere Fotostrecken aus dem Ressort

Beim Antrieb dreht sich auf der IAA 2017 alles ums Thema Elektro – zumindest was die Zukunft angeht. Ab 2020 wird elektrifiziert und schon vor 2030 wird es kaum noch geben, die nicht mit Strom angetrieben werden können.

Und das werden vor allem aber SUVs sein. Denn in Sachen Design sind sich die Kunden nach wie vor einig: Ein kann klein, mittel oder riesig sein, Hauptsache es bringt den SUV-Look mit nach Haus. Seitdem die markante Form so geschrumpft wurde, dass auch Wagen der Kompaktklasse und noch kleinere Baureihen als Geländegänger auftrumpfen können, ist der Siegeszug nicht mehr aufzuhalten.

Das SUV beerbt die Bauformen von Limousine, Kombi und Kompakten gleichermaßen. Langgestreckte Varianten mit großem Laderaum, wie von Volkswagen vorgestellt, haben nun sogar das Zeug junge Familien vom Minivan fortzulocken. Was noch fehlt, ist eine Offroad-Optik für Nutztiere wie den Citroen Berlingo.

Die Fotostrecke zeigt 20 neue SUVs auf der IAA 2017 und ist nur eine Auswahl, die sich problemlos erweitern ließe. Die Spitze bilden Traumwagen wie der X7 Concept, aber SUV gibt es für jeden Geldbeutel. Preisbrecher ist der neue Dacia Duster. Den größten Erfolg im Markt traut man dem Crossover von VW, dem T-Roc, zu. So eine heiße Kiste hat VW schon seit langem nicht mehr hingestellt. Angesichts des moderaten Aufpreises fragt man sich, wer in Zukunft noch den Standard-Golf kaufen wird.

Spannend sind auch die beiden Neuerungen von Kia. Der Kia Picanto Xline beweist, dass kein Auto für eine -Optik zu klein sein kann. Doch auch viel Plastikbeplankung macht aus einer Maus keinen Löwen. Stimmiger sieht die SUV-Verwandlung beim Kia Stonic aus. Aus dem Kleinwagen Kia Rio wird so ein schickes Design-Auto für die Stadt.

Auf jedem Stand das gleiche Bild: Irgendeinen neuen SUV hat jeder im Angebot. Da kann die Umwelthilfe noch so schäumen und Strafsteuern fordern: Der SUV ist längst das neue Standard-Auto geworden.


kra
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity