HOME

Nachrichten: Opel: Opel Insignia ist Europas Auto des Jahres 2009

Mitten in der Krisenstimmung können die Rüsselsheimer einen schönen Erfolg für sich verbuchen. Die Jury lobte das Design, die aktive und passive Sicherheit, den hohen Komfort und die große Bandbreite effizienter Motoren des Insignia.

Die internationale Jury, bestehend aus 59 Fachjournalisten aus 23 Ländern, vergab den Titel "Europas Auto des Jahres" nach Rüsselsheim. Die Journalisten wählten den Insignia aus einem starken Wettbewerberfeld mit insgesamt 37 Konkurrenten. Der Opel Insignia siegte mit einem Punkt Vorsprung denkbar knapp vor dem Ford Fiesta. Der VW-Golf landete weit abgeschlagen auf Rang drei. Danach folgen der Citroen C5 , der Alfa Romeo MiTo, der Skoda Superb und der Renault Megane. Um den Titel zu holen, musste der Insignia seine Stärken in den Kategorien Design, Sicherheit, Handling und Leistung unter Beweis stellen. "Technische Innovationen, aber auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sind wichtige Faktoren der Bewertung" sagt die unabhängige Journalisten-Organisation.

"Wir sind sehr stolz auf diesen Titel" sagt Opel-Chef Hans Demant. "Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für die Ideen und die harte Arbeit unserer Designer, Ingenieure und Produktionsmitarbeiter, die aus dem Insignia ein wirkliches Flaggschiff für unsere Marke gemacht haben". Der Insignia, so Demant, "ist das Auto, mit dem wir das traditionelle Mittelklasse-Segment erneuern und es steht für unser Bekenntnis zur Qualität". Der Insignia ist der dritte Opel, der den prestigeträchtigen Titel gewinnt. Im Jahr 1985 war es der Kadett, 1987 der Omega. Seit 1998 war es das erste Mal, dass überhaupt einmal wieder eine Mittelklasse-Limousine mit dem begehrten Preis ausgezeichnet wurde.

Hans Bast / pressinform / PRESSINFORM

Wissenscommunity