HOME

BMW 5er LWB China: Reisebegleiter

Wie wichtig der chinesische Automarkt ist, sieht man daran, dass BMW kurz nach dem Start des neuen 5er BMW bereits seine Version mit langem Radstand in China präsentiert. Leider kommt der perfekte Reisebegleiter nicht nach Europa.

BMW 5er LWB - startet in China in diesem Sommer

BMW 5er LWB - startet in China in diesem Sommer

Der würde fraglos auch manchem Oberklassefan in Deutschland, Österreich und der Schweiz gefallen. BMW zeigt auf der Shanghai Autoshow 2017 erstmals seinen neuen 5er BMW LWB. Bei genauem Hingucken wird schnell deutlich, dass der das gewisse etwas mehr bietet. So hat der neue 5er in China einen um 13,3 Zentimeter verlängerten Radstand. Der üppig dimensionierte Fond mit elektrischen Einzelsitzen, separater Klimatisierung und Bordentertainment bleibt bei uns allein dem Topmodell 7er BMW vorbehalten. Wer in China etwas auf sich hält, der sitzt nicht vorne links, sondern hinten rechts und lässt sich im stressigen Innenstadtverkehr entspannt chauffieren. Das gilt insbesondere für die edlen Limousinen der europäischen Premiumhersteller. So gibt es nicht nur die Luxusmodelle oder die Oberklasse mit Audi A6, Mercedes E-Klasse und nunmehr auch dem neuen BMW 5er mit jeweils verlängerten Radstand, sondern bereits eine Klasse darunter sind 3er, A4 und C-Klasse mit mehr Platz für Aufenthaltsqualität im Fond ausgestattet. Die Normalversionen wie man sie aus Europa oder den USA kennt, werden in China oder einigen anderen Chauffeursmärkten zumeist gar nicht angeboten.

Reisebegleiter
BMW 5er LWB - startet in China in diesem Sommer

BMW 5er LWB - startet in China in diesem Sommer

Wie gut das nicht nur dem Platzangebot im Fond, sondern auch den Proportionen des neuen BMW 5er tut, kann man erstmals auf der Automesse in Shanghai bewundern. Wie das Vorgängermodell entsteht auch die neue BMW 5er Limousine in der Langversion am Produktionsstandort Shenyang im Nordosten Chinas. In einem Joint Venture zwischen der BMW Group und Brilliance Auto Group werden dort speziell für den chinesischen Markt konzipierte Modelle wie der 5er LWB oder der 3er LWB produziert. Neben dem Einzelsitzcharakter und elektrischer Lehnenneigung für die äußeren Fondplätze umfasst die China-Ausstattung spezifische Kopfstützen und eine Mittelarmlehne mit integriertem Tablet, über das unter anderem Sitzposition und Infotainment bedient werden können. Außerdem kann vom Fond aus auch die Position des Beifahrersitzes justiert werden, um auf dem rechten hinteren Sitzplatz zusätzliche Beinfreiheit zu gewinnen. Neben einem Komfortfahrwerk gibt es unteren anderem Ambientebeleuchtung, Innenraumfilter mit entsprechender Beduftung und eine automatische Umluftschaltung, um die Aufenthaltsqualität im Innenraum bei langen Staus und Fahrten in der Innenstadt zu steigern. Das Motorenangebot entspricht weitgehend dem der europäischen Modelle - exklusiv der entsprechenden Dieselversionen.

pressinform

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?