HOME

Öffentliche Verkehrsmittel: Neuer Fahrgastrekord bei Bussen und Bahnen

Die Menschen steigen um: Angesichts hoher Spritpreise werden öffentliche Verkehrsmittel immer beliebter. Noch nie sind so viele Personen mit Bus und Bahn gefahren wie 2011.

Die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamt belegen, dass Bus und Bahn im Trend liegen. Im Jahr 2011 haben öffentliche Verkehrsmittel insgesamt 10,9 Milliarden Fahrgäste auf Straße und Schiene befördert. Damit hätten die Fahrgast-Zahlen einen neuen Höchststand erreicht. Im Jahr 2011 habe es ein Plus von 0,5 Prozent bei den Fahrgästen im Vergleich zum Vorjahr gegeben. Jeder Einwohner Deutschlands sei 2011 im Schnitt 134 Mal mit Bahn oder Bus gefahren.

Während die Zahl der Fahrgäste im Nahverkehr 2011 gestiegen sei, habe sie im Fernverkehr hingegen abgenommen, teilten die Statistiker mit. Die Unternehmen im Nahverkehr hätten insgesamt 10,8 Milliarden Fahrgäste befördert, ein halbes Prozent mehr als im Vorjahr. Dies entsprach demnach rund 99 Prozent der Fahrgäste, die 2011 Bahn und Bus nutzten.

Verkehr mit Reisebus legt zu

Der Fernverkehr mit Bahn und Bus schrumpfte den Angaben zufolge um ein halbes Prozent auf 128 Millionen Fahrgäste. Auf der Schiene waren insgesamt 125 Millionen Menschen im Fernverkehr unterwegs, wie die Statistiker mitteilten. Dies habe einem Rückgang um 0,7 Prozent entsprochen. Fernbusse hingegen hätten deutlich mehr Menschen genutzt. Insgesamt 2,3 Millionen Fahrgäste seien über längere Strecken mit Omnibussen gereist, dies sei fast ein Zehntel mehr gewesen als noch im Jahr zuvor, teilten die Statistiker mit.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity