HOME

Platt gemacht: Russe war mit Mercedes unzufrieden – und ließ ihn vom Hubschrauber abwerfen

Was tun, wenn einen der eigene Wagen enttäuscht? Ihn vom Hubschrauber aus auf den Boden werfen, dachte sich Igor Moroz. Im abgelegenen Karelien war man bereit, ihm diesen Wunsch zu erfüllen.

Das blieb vom Geländewagen übrig. Für den Transport zum Schrott wurde der Rest ordentlich zu einem Blechfladen geklopft,

Das blieb vom Geländewagen übrig. Für den Transport zum Schrott wurde der Rest ordentlich zu einem Blechfladen geklopft,

PR

Die G-Klasse von Mercedes-Benz gilt hierzulande als Inbegriff für Geländetauglichkeit. Doch der Russe Igor Moroz war mit seinem Modell ziemlich unzufrieden. Moroz ist wegen seiner Prank-Videos in Russland bekannt, deshalb suchte er nach einer spektakulären Methode, die Kiste aus Deutschland loszuwerden. Er ließ das Auto von einem Hubschrauber erst hochheben und dann abwerfen.

"Sie werden sich fragen, warum ich das tue", sagt in seinem Video. "Das war mein Traumauto, für das ich lange gespart und dass ich vor zwei Jahren gekauft habe. Ich wurde enttäuscht. Und jetzt sehen Sie, was daraus geworden ist ... Ich hatte einfach die Nase voll."

Nur im hohen Norden 

Ursprünglich sollte der Mercedes in der Nähe von Moskau in die Lüfte gehen. Doch der enttäuschte Benz-Fahrer konnte dort keinen Flughafen finden, der bereit war, seine G-Klasse so spektakulär zu verschrotten. Also fuhr er die knapp 1000 Kilometer nach Karelien. Dort, im hohen Norden, nahm man es mit den Vorschriften wohl nicht so genau. Moroz und eine weitere Person kamen zum Flughafen und zahlten umgerechnet 3600 Euro für die Aktion. Für diese Summe hängten zwei Piloten das Auto an ein Tragekabel und brachten es auf 300 Meter Höhe.

USA: Irre Probefahrt: Nach sechs Sekunden waren fünf Mercedes Schrott
Das Dickschiff von Mercedes in stabiler Seitenlage

Das Dickschiff von Mercedes in stabiler Seitenlage

Ein Angestellter sagte zu dem örtlichen Nachrichtenportal Stolicaonego: "Sie kamen an, bezahlten das Geld, und befestigten den Mercedes an dem Seil, und der Hubschrauber startete. Der Hubschrauber stieg auf eine Höhe von 300 Metern, flog ein wenig davon und ließ das Auto am Rand des Flughafens in den Sand fallen, nicht auf die Landebahn. "Nach dem Aufprall auf dem gefrorenen Boden blieb vom Mercedes nur in ein flacher Metallhaufen übrig. Dieser Rest wurde auf einen Schrotthaufen gebracht. "Dies ist ein beispielloser Fall", so der Flughafen, "so etwas hat es in Karelien noch nicht gegeben."

Ganz billig war der Spaß nicht, zu den 3600 Euro für den Absturz kommt noch der Restwert der G-Klasse von 1995 – so ein Wagen wird in Russland noch mit 15.000 Euro gehandelt. Das Durchschnittseinkommen in Russland beträgt nach Angaben des Staatskomitees für Statistik keine 250 Euro im Monat.

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.