HOME

Peugeot 206 cc HDi: Open-Air-Spaß ohne Russfahne

Peugeot hat seinen Cabrio-Klassiker mit dem Blechdach mit einem Dieselmotor versehen. Mit seinem serienmäßigen Partikelfilter belastet er nicht das Umweltgewissen.

Der Peugeot 206cc ist seit der Markteinführung 2001 zu einem echten Glücksgriff für Peugeot geworden. Im Nullkommanix besetzte der freche Franzose den Platz eines kleinen, bezahlbaren und vollkommen alltagstauglichen Cabrios. Allein in Deutschland fanden über 70.000 Fahrzeuge ein Käufer. Damit die Erfolgsgeschichte weiter geht, wurde nun der altbekannte 1,6-Liter-HDI-Motor in den 2+2 Sitzer eingebaut. Allein wegen des niedrigen Verbrauchs von 4,9 Liter auf 100 km/h kann der Motor überzeugen.

Mit 240 Nm Drehmoment ist das Wägelchen mehr als ordentlich motorisiert. Per "Overboost-Funktion" wird das Drehmoment bei Bedarf sogar kurzzeitig auf 260 Nm erhöht. Das Treibwerk liefert 109 PS und bringt damit 190 km/h Spitze und eine Beschleunigung von 0 auf 100 in 10,5 Sekunden zuwege. Das Diesel-Cabrio gibt es in drei Ausstattungs-Varianten Filou, Tendance und Platinum und ist in Deutschland ab 18 990.- Euro zu haben. Das sind 2000 Euro mehr als Peugeot für den 1,6-Liter-Benziner verlangt. Ein Schönwetterfahrer wird diese Preisdifferenz allerdings nicht wieder hereinfahren. Zusätzlich gibt es serienmäßig einen Partikelfilter. Mit dieser Kombination können nun auch Cabrio-Fahrer am Diesel-Boom teilhaben.

Kra

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?