HOME
Interview

Automobildesign

Warum sehen Autos von vorne immer böser und aggressiver aus?

Bullig, dominant, aggressiv. Vor heute vor einem Auto steht, bekommt es schnell mit der Angst zu tun. Wie kommt das? Und was verspricht sich die Autoindustrie davon? Wir fragten den Design-Professor Paolo Tumminelli.

Stern Plus Logo
Europaletten können mühelos verstaut werden

Citroën ë-Jumpy

Stromkasten

Stromkasten

Französische Alternative

Die PHEV-Limousine kostet mindestens 50.500 Euro

Peugeot 508 GT PHEV

Französische Alternative

Opel Vivaro-e

Opel Vivaro-e

Elektrisch ausliefern

Elektrisch ausliefern

Toyota Yaris Cross 2020

Toyota Yaris Cross 2020

Yaris bekommt einen crossen Bruder

Übungsgerät

Peugeot 208 Rally 4

Peugeot 208 Rally 4

Übungsgerät

Eine Kundin vor dem geschlossenen Kaufhaus KaDeWe

Unsichere Lage für Unternehmen

Die Weltwirtschaft wurde ins künstliche Koma versetzt – wie lange hält sie das aus?

Stern Plus Logo
Um die Batterie unterzubringen, musste der Hinterwagen und vor allem die Hinterachse verändert werden

Opel Corsa-e

Sekt oder Selters?

Automesse

Neuheiten auf dem Genfer Autosalon: Die kleinen Stromer kommen

Peugeot Landtrek 2020

Offroader

Peugeot Landtrek - Mercedes gibt bei den Pick-ups auf, Peugeot steigt ein

BMW X Modelle PHEV

SUV ohne Geländeambitionen

Mogelpackung für jedermann

Audi E-Tron GT

Elektroauto-Schwemme 2020

Zum Erfolg verdammt

Opel Corsa 1.2 Turbo

Opel Corsa 1.2 Turbo

Deutschländer

An einer 7,4 kW Wallbox ist die 13,2 Kilowattstunden Batterie des DS Crossback E-Tense nach 125 Minuten wieder gefüllt

DS 7 Crossback E-Tense

Elektrisch anders

Lang gemacht

Peugeot 2008 Puretech 155

Peugeot 2008 THP 155

Lang gemacht

DS 3 Crossback E-Tense

DS 3 Crossback E-Tense

Gene aus der Formel E

Heißer Look mit viel Komfort

Peugeot 208 Puretech 130

Peugeot 208 Puretech 130

Heißer Look mit viel Komfort

IAA

Letzte Ausfahrt in Frankfurt - noch einmal glänzt die Automesse

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?