Russische Erfindung Dieses Offroad-Motorrad passt in die Reisetasche

Wer ein wirklich geländegängiges Motorrad sucht - oder auch nur ein robustes Spaßgerät - für den ist dieses Zweirad genau das richtige. Der Tüftler Aleksandr Zenin aus der russischen Stadt Kaluga bietet seine Entwicklung ab sofort zum Verkauf an. Das Besondere an dem Motorrad namens 'Tarus' sind seine Reifen: Sie sind extragroß und extrabreit. In Verbindung mit einem Allradantrieb bezwingt das Fahrzeug auch unwegsames Gelände. Ein kleiner Benzinmotor mit 5,5 PS in der Zweitaktvariante oder 7 PS als Viertakter reichen dazu aus. Zur Not kann das ca. 50 kg leichte Gefährt auch durchs Gelände getragen werden. Und durch die Ballonreifen versinkt es auch nicht im Wasser. Ist die Fahrt zu Ende, lässt sich der Taurus innerhalb von fünf Minuten auseinander bauen und in zwei Taschen verstauen. Für rund 30 Euro können Interessierte die Baupläne kaufen und sich das Motorrad selbst bauen. Die Kosten sollen unter 800 Euro liegen.
Mehr
Robustes Spaßgerät und absolut geländetauglich dank Ballonreifen - das trifft auf dieses Allrad-Bike zu. Der Clou: Es wiegt nur etwa 50 Kilogramm. Und lässt sich so einfach tragen und verstauen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker