HOME

61. Grand National Roadster Show: Amerikas verrückteste Autoshow

Die Grand National Roadster Show ist wohl das ausgefallenste Auto Event in den USA. US-Klassiker zeigen, was den Amis am Autofahren noch Spaß macht.

Von Helmut Werb, Los Angeles

Amerikaner haben ein anderes Verhältnis zu ihren Automobilen als normale Menschen. Das gilt besonders für Kalifornien, dem Staat der USA, in dem die wahren Auto-Fans leben, die "car crazies", und in dem das Auto mehr zum Teil der Kultur geworden ist als im Rest der Welt. Kein Wunder also, dass die Tachos in den Köpfen hier etwas anders ticken. Und kein Wunder, dass in Kalifornien die verrückteste Autoshow der Welt stattfindet - die Grand National Roadster Show. In Pomona, einer nicht unbedingt attraktiven Vorstadt von Los Angeles, trafen sich zum 61. Mal die Auto-Narren und zeigten ihre vier Räder, und manchmal auch nur deren zwei, denn der Name "Roadster Show" ist nicht unbedingt als strenges Konzept-Korsett zu verstehen. Neben weit über 500 offiziellen Teilnehmern stellten 600 weitere sogenannte "Drive-Ins" ihren fahrenden Untersatz zwischen den neun Hallen aus, Roadster oder auch nicht. Kein einziger Autohersteller war darunter – wenn man mal von einem bescheidenen Zelt absieht, in dem der lokale General Motors-Händler einen Chevrolet Traverse zu verkaufen suchte. Dafür gab’s für die mehr oder weniger privaten Aussteller 74 Kategorien, für die die Jury Preise ausgelobt hatte, vom "Altered Street Roadster, Pre 1935-Topless, No Fenders” bis zum einfachen "Restored Boat", eine Klasse mit nur einem einzigen Ausstellungsstück. Da standen die Chancen nicht allzu schlecht, eine Prämie zu ergattern. Selbst wenn man mit dem Moped erscheinen sollte.

Apropos Moped: so viele coole Bikes sieht man auf regulären Auto-Schauen eher selten. Von der Ur-Harley aus dem Jahr 1905 bis hin zum "Custom Custom" eines Herrn Avila, der seine Variante einer Harley erst 2008 fertigstellte und seitdem links und rechts die Preise einheimst. Von lautstarken Dragstern bis zum umgebauten Truppentransporter war so ziemlich alles vorhanden, was sich auf den oben genannten Rädern bewegen lässt. Und wo sonst strikte Reglements die Teilnahme von – na, sagen wir mal - ungewöhnlichen Fahrzeugen beschränken, wird beim Grand National eher der Freistil bevorzugt, was Tracey Fisher aus dem kalifornischen Simi Valley ausnützte und mit dem Leiterwagen erschien. Das sei okay, sagte mir einer der Veranstalter, so lange der "Radio Flyer" mit acht Auspuffrohren und fetten Hinterreifen ausstaffiert ist. Prompt heimste Frau Fisher auch den ersten Preis in der Kategorie "Custom Wagons" ein. Ein Mann namens Barry Weiss, vom eigenen Freund als "truly sick individual", als echt kranker Typ tituliert, stellte - aus welchem Grund auch immer - sein prächtiges Gilera Rennmotorrad aus dem Jahr 1958 auf zwei Quadratmetern Kunstrasen aus, Kunstdünger, Gartenschlauch und Hundekot inklusive

Jay Leno führte durch den Abend

Was nicht heissen soll, dass die Grand National nur den Spinnerten grossen Spass bereitet. Eric Clapton liess sein Ford Coupe aus dem Jahr 1939 ausstellen, und sein Wunsch nach Anonymität wurde so strikt eingehalten, dass niemand wusste, welches der 24 Ford Coupes denn seines sei. Jack Hetfield, Guitarrist der Heavy Metal Truppe Metallica, brachte seinen Auburn Boat Tail, eines der perfektesten Restaurierungsjobs der ganzen Show. Und "Mr. Car Crazy Himself", der Late Night-Talk Show Meister Jay Leno, liess sich noch vor Toröffnung durch die Show führen, was den Veranstaltern am Ende reichlich Kopfschmerzen bereitete, da Herr Leno nach den ursprünglich geplanten drei Stunden noch nicht einmal die Hälfte der Ausstellungsstücke unter die Lupe genommen hatte.

Irrsinniges Überholmanöver

Gewinner der Show - und folglich König unter den 73 konkurrierenden Kategorie-Siegern - war ein 1933er Ford Coupe, trefflich "Possessed" (besessen) genannt, das fast nicht rechtzeitig fertig wurde. Zwei Minuten vor dem Ende der Einschreibungsfrist brachte Justin Scott Padfield, der Erbauer des Meisterstücks, den Ford aufs Gelände, und auch das nur, weil er die letzten Meter der Anfahrt zu den Hallen im filmreifen Autocross schaffte. "Die Security Leute wollten mich nicht reinlassen", sagte Justin. "Ich fuhr einfach durch die Schranke durch und habe alle Absperrungen überfahren, die's gab. Am Ende hatte ich fünfzig Pylonen unterm Hänger." Und einen der größten Pokale der Automobilgeschichte im Schrank. Zwei Meter hoch ist das geschmackvolle Stück.

Die Veranstalter waren glücklich am Ende. Weit über 140.000 Besucher kamen zur Show, die Sonntagsmesse, die die Veranstalter in der Kirche nebenan abhielten, war gut besucht ("Grand National ist eine Familien-Show", sagte mir die Sprecherin der Veranstaltung ohne mit der Wimper zu zucken), und Eric Clapton konnte auch zufrieden sein. Bis zum Ende der Show hatte niemand herausgefunden, welches denn sein Ford gewesen sei.

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.