HOME

VW TOUAREG: Wolfsburger Wüstenkrieger

Wer als eingefleischter VW-Kunde mit einem sportlichen Geländewagen vor die heimische Eisdiele oder durch Wald und Flur preschen wollte, musste bisher auf Fremdhersteller zurückgreifen.

Wer als eingefleischter VW-Kunde mit einem sportlichen Geländewagen vor die heimische Eisdiele rollen wollte, musste bisher auf Fremdhersteller zurückgreifen. Die Wolfsburger Autobauer glänzten im boomenden Marktsegment der SUVs (Sport Utility Vehicles) durch Abwesenheit. Ab Herbst 2002 ist damit Schluss. Zusammen mit Porsche haben die VWler an einem Geländewagen geschraubt, der der Konkurrenz den Angstschweiß auf die Stirn treiben soll.

Intelligentes Wüstenvolk

Touareg heißt der wuchtige Krabbler, der laut VW-Pressemitteilung »neue Maßstäbe« setzen soll. Schnell das Lexikon hervorgekramt und nachgeschaut: »Tuareg, berberische Ethnie, die in der westlichen und zentralen Sahara beheimatet ist. Nach Schätzungen leben heute etwa drei Millionen Tuareg, etwa die Hälfte davon in der Republik Niger, der Rest in Algerien, Tunesien, Mali, Libyen und Burkina Faso«. Aha, ein Wüstenvolk also. Geht es nach VW, soll der neue Gelände-Krabbler nicht nur den Namen der stolzen Tourareg tragen, sondern auch ihre Eigenschaften transportieren. Gemeinhin gelten die Touareg nämlich als intelligente und würdevolle Ritter der Wüste, die sich ideal an die wechselnden Lebensbedingungen ihrer Heimat angepasst haben. Wenn das nicht Fähigkeiten sind, die ein Geländewagen brauchen kann ...

»Crossover«

In der Tat haben sich die Porsche und VW-Entwickler (bei Porsche heißt der Touareg »Cayenne«) nicht lumpen lassen. Mit 475 Zentimetern Länge, 193 Zentimetern Breite und 172 Zentimetern Höhe ist der jüngste Wolfsburger eine imposante Erscheinung. Konkurrenz aus Stuttgart und München ist zwar wesentlich kürzer, dafür aber breiter und höher. Mit den Touareg-Abmessungen versucht VW sich an der Eierlegenden Wollmilchsau. Zum einen vollwertiger Geländewagen, zum anderen aber auch Riesen-Kombi mit Oberklassen-Anspruch. Nicht nur bei VW heißt diese Idee »Crossover« und soll die besten Eigenschaften verschiedener Fahrzeugkonzepte miteinander verbinden.

Dreistes Manöver: Instant Karma: Dieser ungeduldige Fahrer überholt das falsche Fahrzeug

Für einen echten Wühler sprechen Geländeuntersetzung, drei Sperrdifferentiale, 4-Rad-EDS für die Verteilung der Antriebskraft, eine Steigfähigkeit von 100 Prozent und eine mögliche Querneigung von bis zu 45 Grad.

Zunächst zwei Motoren

Die Fahne der Oberklasse-Reiselimousinen halten neben den Motoren auch noch das Fahrwerk und die Sicherheitsausstattung hoch. Vier Motorisierungen hält VW für den Touareg bereit. Zum Verkaufsstart müssen sich Touareg-Kunden jedoch noch mit zwei Triebwerken begnügen. Neben einem 3,2-Liter-V6-Benziner mit 220 PS, wird auch noch der stärkste PKW-Dieselmotor der Welt im Gelände-VW seine Premiere erleben. Der gewaltige V10-TDI-Selbstzünder vertraut auf die bewährte Pumpe-Düse-Technik und kommt Dank Biturbo-Aufladung auf 313 PS und ein gewaltiges Drehmoment von 750 Newtonmetern. Erst später sollen dann ein V8-Benziner und ein Fünfzylinder-TDI die Motorenpalette ergänzen.

Leistung, die ihren Preis hat. Wer mit einem Touareg und 313 Diesel-PS über die Straßen der Republik galoppieren möchte, muss mindestens 61 000 Euro an VW überweisen.

Zum Verbleib des hauseigenen Zwölfzylinders, der im VW Phaeton Dienst tut, gibt es von offizieller Seite noch keine Aussage. Derzeit sei der W12 »für den Touareg nicht im Gespräch.«

Jochen Knecht

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?