HOME

Virtueller Krieg: Anonymous hackt IS-Webseite und schaltet Viagra-Werbung

Die Terror-Propaganda wurde abgeschaltet und mit Werbung für Viagra und Antidepressiva ersetzt: Anonymous hat im Darknet eine Seite des IS angegriffen. In einer Mitteilung wandten sich die Hacker an die Islamisten.

Anonymous erklärte dem IS nach den Anschlägen von Paris den Krieg

Szene aus dem Drohvideo: Anonymous erklärte dem IS nach den Anschlägen von Paris den Krieg

Das Hacker-Kollektiv Anonymous erklärte dem IS nach den Anschlägen von Paris den Krieg - und setzt seine Drohungen nun vermehrt in die Tat um. Die jüngste Aktion ging von der Gruppe "Ghost Sec" aus, die mit Anonymous verbunden ist. Im sogenannten Darknet attackierten Hacker eine Webseite der Terrormiliz und ersetzten diese mit Werbung für Viagra und Antidepressiva, wie das Portal "RT.com" berichtet.

In einer Mitteilung hieß es demnach: "Zu viel ISIS. Beruhigt euch. Zu viele Menschen mögen diesen ISIS-Kram. Bitte schaut euch diese reizende Werbung an, damit wir unsere Infrastruktur verbessern können, mit der wir euch die ISIS-Inhalte geben können, nach denen ihr euch verzweifelt sehnt."Das Darknet ist ein verborgener Teil des Internets, Nutzer können sich darin anonym bewegen. Der IS nutzt diesen Bereich, um seine Terror-Propaganda zu verbreiten, ohne sofort ins Visier von Ermittlern zu geraten.

Erst vor kurzem hatte Anonymous verkündet, tausende Twitter-Konten von IS-Sympathisanten gesperrt zu haben.


kis