HOME
Die Stars aus dem Original: Kim Cattrall, Cynthia Nixon, Sarah Jessica Parker und Kristin Davis (v.l.n.r.)

Sex and the City

Es gibt eine Nachfolgeserie

"Sex and the City"-Autorin Candace Bushnell arbeitet an einer neuen TV-Serie. Die soll sich auf Frauen jenseits der 50 konzentrieren.

Ein Screenshot zwigt die Homepage des Energiekonzerns RWE: in Blau gehalten und mit einer Satellitenaufnahme Europas bei Nacht

Denial-of-Service-Attacke

Wegen Hambacher Forst? Hacker schicken RWE offline

Das Fahndungsbild des Mordverdächtigen von Herne Marcel H.

Mord in Herne

Wo Kindermord gefeiert wird: 4Chan - die kranke Seite des Internets

Das Darknet gilt als Schwarzmarkt im Web

Anonymous-Angriff

Hacker legen ein Fünftel des Darknets lahm

Guy-Fawkes-Maske

Videobotschaft

Anonymous veröffentlicht krude Video-Botschaft an Donald Trump

"Da kippt etwas weg." Claudia Roth liest in ihrem Bundestagsbüro in Berlin Mails rechter Hetzer

Rechtsradikalismus

"Du Stück Scheiße, du gehörst vergast"

Von Tilman Gerwien
Zwei Männer küssen sich

Angriff auf Twitter

Wie ein Hacker den IS mit Schwulenpornos ärgert

Anonymous gegen Trump

Hacker-Gruppe

Anonymous erklärt Trump den "totalen Krieg"

Von Malte Mansholt
Handy-Gutscheine für Flüchtlinge? Viele Facebook-Nutzer glaubten tatsächlich daran.

Hass gegen Flüchtlinge

"Bin ein strohdummer Nazi": So genial enttarnte Anonymous rechte Hetzer auf Facebook

EC Karte Hack

Horror-Meldung zu Weihnachten

So können Hacker die Kassensysteme für EC-Karten übernehmen

Ein Anonymous-Aktivist steht in Paris vor der Polizei

Spott gegen den Terror

Anonymous ruft Netzgemeinde zum "IS Trolling Tag" auf

Anonymous erklärte dem IS nach den Anschlägen von Paris den Krieg

Virtueller Krieg

Anonymous hackt IS-Webseite und schaltet Viagra-Werbung

Anonymous

Falsche Seite bei Facebook

Wo Anonymous draufsteht, ist Pegida drin

Die Guy-Fawkes-Maske ist das Markenzeichen der Anonymous-Aktivisten (Symbolbild)

Anonymous gegen Terroristen

Warum der Kampf der Hacker gegen den IS mehr schadet als nützt

Von Malte Mansholt
Telegram, Smartphone, IS, Whatsapp

Es ist nicht Whatsapp...

Die Lieblings-Chat-App des IS kommt aus Berlin

Von Malte Mansholt
Anonymous

Nach dem Terror in Paris

So greift Anonymous den IS an

Von Malte Mansholt
Die Guy-Fawkes-Maske ist das Markenzeichen der Anonymous-Aktivisten (Symbolbild)

Hacker-Netzwerk

Anonymous erklärt IS den virtuellen Krieg

Ein rauchender Anonymous-Aktivist in New York verbirgt sein Gesicht hinter einer der typischen Guy-Fawkes-Masken

Hackerangriff

Anonymous kapert Twitter-Accounts des Ku-Klux-Klans

Die Guy Fawkes Maske wurde zum Symbol für die Anonymous-Bewegung und Revoluzzer

Anonymous am Guy Fawkes Day

Kommt der Marsch der Millionen Masken?

Videospiel "Call of Duty: Advanced Warfare" im Test

Kevin Spacey im Größenwahn

Videospiel "Call of Duty: Advanced Warfare" im Test

Kevin Spacey im Größenwahn

Proteste gegen rassistische Polizeigewalt auf dem Times Square in New York

Getöteter schwarzer Teenager Michael Brown

Hände hoch, nicht schießen!

Höchststrafe

Anonymous-Hacker muss zehn Jahre hinter Gitter

Vergewaltigt und gemobbt

Der Horror von Maryville

Von Annette Berger
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(