HOME

Jagd auf mutmaßliche Boston-Attentäter

Schnell und schmutzig

Mobbing-Opfer Rehtaeh Parsons

Anonymous-Hacker setzen Polizei unter Druck

Von Sophie Albers Ben Chamo

Formel 1 in Bahrain

Britische Parlamentarier fordern Absage

Cyber-Angriff von Pro-Palästinensern

Hacker-Gruppe Anonymous attackiert Israel

Anonymous nimmt Nordkorea ins Visier

Kim Jong Oink

Von Christoph Fröhlich

Internetkriminalität

Journalist soll bei Hackerangriff auf US-Zeitung geholfen haben

Hackerangriff nach Swartz-Selbstmord

Anonymous droht mit Veröffentlichung von Geheimdokumenten

+++ Newsticker zum Nahostkonflikt +++

Explosion erschüttert Tel Aviv

44 Millionen Cyber-Attacken

Anonymous greift israelische Internetseiten an

Fall Amanda Todd und die Folgen

Auf den Selbstmord folgt die Selbstjustiz

Millionen von Websites offline

Hacker bekennt sich zum GoDaddy-Angriff

Brisante Liste mit iOS-Nutzerdaten

Die Hacker, das FBI und ein Tutu

Von Christoph Fröhlich

Ausspionierte Liste mit iOS-Nutzerdaten

Hacker stellen FBI bloß

Shitstorm gegen Piratenpolitiker Ponader

Aufstand der anonymen Spießer

Von Niels Kruse

Regierung in Quito hat entschieden

Ecuador gewährt Julian Assange Asyl

stern Nr. 32/2012

Auf der Spur von Anonymous

stern Nr. 32/2012

Auf der Spur von Anonymous

Inside Anonymous

Die Köpfe hinter der Maske

Von Christoph Fröhlich

EU-Parlament kippt Acta

Geht schon wieder ein Gespenst um in Europa?

Von Florian Güßgen

Vor Acta-Abstimmung im EU-Parlament

Digitale Generation steht vor erstem Sieg

Von Florian Güßgen

Anonymous unter Verdacht

Bundeskriminalamt durchsucht Wohnungen mutmaßlicher Hacker

Persönliche Daten veröffentlicht

Anonymous attackiert Initiative für das Urheberrecht

Netzkonferenz re:publica

Zwischen Optimismus und Überwachungsangst

Rechtsstreit um Youtube-Musikvideos

High-Noon zwischen Google und Gema

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(