HOME

Kompakte Nikon AW100 hat das Zeug zum Markführer: Nikon stellt seine erste Outdoor-Kamera vor

Stoßfeste, wasserresistente Outdoor-Kameras sind immer mehr im Kommen und jeder große Kamerahersteller hat mittlerweile ein entsprechendes Produkt im Angebot.

Stossfeste, wasserresistente Outdoor-Kameras sind immer mehr im Kommen und jeder große Kamerahersteller hat mittlerweile ein entsprechendes Produkt im Angebot.

Bisher hat Nikon sich vom Markt der robusten Fotoapparate fern gehalten, doch nun hat der japanische Konzern die neue Coolpix AW100 vorgestellt. Mit der leistungsstarken Allwetterkamera wird es Nikon möglich sein, den Markt kräftig aufzuwirbeln.

Die Coolpix AW100 ist wasserdicht bis zu 10 Meter und kann einen Fall aus 1,5 Metern Höhe bruchlos überstehen. Die Kälteresistenz bis zu minus 10 Grad Celsius macht sie darüber hinaus besonders attraktiv für Wintersportler.

Bleibt die Frage, warum Nikon gerade jetzt diesen Schritt wagt? Produktmanager für Verbrauchsgüter von Nikon James Loader bietet eine Erklärung: "Wir beobachten die Marktsituation seit längerem und wenn wir der Meinung sind, dass wir etwas besser machen können, dann packen wir das an. Der Grund warum wir dies nicht schon eher getan haben, ist, dass wir uns mit der Entwicklung unserer Produkte gerne Zeit lassen und sicherstellen wollen, dass sie wirklich erstklassig sind."

Loader wird noch deutlicher: "Wenn große Elektronikkonzerne wie Panasonic, Sony und Samsung Kameras wie diese herausbringen, ist der Spielraum, Fehler zu machen sehr groß und man wird einfach in die Unternehmensfalle hineingezogen. Wir von Nikon müssen sorgfältig auf unser Image achten und gewährleisten, dass unsere Produkte die besten sind."

Weitere Details der AW100 sind ein 16-Megapixel-CMOS-Bildsensor, integriertes GPS, ein elektronischer Kompass sowie eine Weltkarte. Das firmeneigene NIKKOR-Weitwinkelobjektiv bietet 5-fachen Zoom, der 7,5 cm große Bildschirm besitzt circa 460.000 Bildpunkte und Videos lassen sich in Full-HD mit Stereoton aufnehmen. Damit steigt Nikon nicht nur mit einer erstklassigen Kamera in den Markt ein, sondern setzt ein deutliches Signal an die Konkurrenz.

Das bestätigt auch Loader: "Wir möchten in den Sparten stoßfest, wasserdicht und kälteresistent die Führung übernehmen und ich glaube, dass wir das mit der AW100 schaffen werden. Wir wollten nicht mit einem Einsteigermodell starten, deshalb haben wir einige Details wie den rückwärtig belichteten CMOS-Sensor integriert, der uns klar von der Konkurrenz abhebt. Die Kamera wurde für den abenteuerlustigen, aktiven Fotografen entwickelt. So ist sie beispielsweise wasserdicht bis zu 10 Meter und deshalb nicht nur für Schnorchler gedacht. Die orange Version der Kamera eignet sich hervorragend für Bergsteiger oder Skifahrer, da diese leicht im Schnee erkennbar ist."

Weitere Highlights der Kamera sind ein 180-Grad- oder 360-Grad-Panoramamodus sowie ein Unterwassermodus. Mit der Funktion Action Control sorgt die neue Coolpix für erstklassige Bilder auch bei einhändiger Bedienung und macht die Nutzung auch mit Handschuhen möglich.

Die Nikon Coolpix AW100 soll ab Mitte September 2011 in den Farben Camouflage, Schwarz und Orange zu einem Preis von nicht gerade günstigen, aber dennoch gerechtfertigten 349 Euro (UVP) erhältlich sein.

TR / Tech Radar
Themen in diesem Artikel