HOME

400 bis 2000 Euro

Diese Kameras empfiehlt Stiftung Warentest

Gute Bilder für wenig Geld: Stiftung Warentest hat 18 Systemkameras mit und ohne Spiegel getestet. Diese Kameras schnitten am besten ab.

Von Christoph Fröhlich

Stiftung Warentest

Viel Zoom für wenig Geld: Das sind die besten Kameras

Von Christoph Fröhlich

Stiftung Warentest testet Systemkameras

Womit Sie die besten Bilder schießen

Systemkameras im Test

Diese Kameras empfiehlt Stiftung Warentest

Zwölf Unterwasserkameras hat Stiftung Warentest getestet. Doch nur die wenigsten machten gute Fotos. Echte profis verlassen sich deshalb lieber auf spezielle Gehäuse für ihr Profigerät.

Unterwasserkameras im Test

Völlig abgesoffen

Von Christoph Fröhlich

Stiftung Warentest - Superzoom-Kompaktkameras

Souverän in Wildnis und Stadt

Es ist aber eher eine Frage des "ob" als des "wann"

Canon denkt über Herausgabe einer spiegellosen Kamera nach

Neue Systemkamera von Nikon für knapp 870 Euro

Nikon kündigt spiegellose Kamera V1 an

Die Neuheiten von Fujifilm, Samsung, Nikon und Pentax

Die neuesten Kameras im Überblick

Kompakte Nikon AW100 hat das Zeug zum Markführer

Nikon stellt seine erste Outdoor-Kamera vor

Der Test zeigt, dass alle Systemkameras zumindest "gute" Bilder machen

Stiftung Warentest - Systemkameras

Nikon ist die Königin der Fotografie

Wechselobjektiv-Kameras bei Fujifilm wieder im Gespräch

Fujifilm möchte unter die Top 3 der Kamerahersteller

Nikons Blick in die Kamera-Zukunft

Nikon zeigt vier Kamera-Prototypen

Nikons Blick in die Kamera-Zukunft

Nikon zeigt vier Kamera-Prototypen

Stiftung Warentest - Universal-/Systemkameras

Universelle gegen Könige

Autosalon Genf

Rennpferde unter Strom

Kamerahersteller

Canon sieht schwarz

Ein Bild und seine Geschichte

Fünf Zähne für ein Bild von Marlon Brando

Fotografie

Digicams für den Sommer

F.C. Gundlach

"Müssen Ende des chemischen Films hinnehmen"

Hintergrund

Nikon verabschiedet die analoge Fotografie

Technik

Tough wie ein Toughbook

Mobile Speicher

Bildspeicher

Digitale Spiegelreflexkameras

Spieglein, Spieglein

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(