Renovierungssoftware Mit Pinsel, Tapete - und PC


Die Zahl an Heimwerkersendungen im Fernsehen vermittelt den Eindruck, als ob ganz Deutschland die eigenen vier Wände verschönert. Als Helfer für Pinselschwinger und Parkettverleger bieten sich einige PC-Programme an.

Wenn draußen alles dunkel und grau ist, sehnt man sich nach Farben und Wärme. Um die trübe Stimmung zu vertreiben, hilft manchmal schon etwas Farbe. Und schon kommt neuer Schwung in die eigenen vier Wände.

Was in zahlreichen Fernsehsendungen eindrucksvoll vorgemacht wird, kann jetzt mit Hilfe von Software für die eigene Wohnung detailliert geplant werden. Was Tine Wittler in der Sendung "Einsatz in 4 Wänden" im TV zeigt, soll mit der Software "3D Software - Einsatz in 4 Wänden Spezial" von zDynamix in Hameln mit wenigen Mausklicks auf die eigene Wohnung übertragen werden können. Doch bevor es zur eigentlichen Neugestaltung der eigenen Wohnung kommt, muss zunächst die Raumform und Größe im Programm festgelegt werden. In einer 2D-Ebene lassen sich dafür Fenster, Türen, Mauervorsprünge und Wände zentimetergenau einzeichnen.

Stehen alle Maße fest, besteht die Möglichkeit, über einen so genannten Raumassistenten verschiedene Designvorschläge direkt auf die eigenen Raumangaben zu übertragen. Alle Gegenstände lassen sich verschiedenfarbig gestalten und frei im Raum platzieren. Um einen besseren Eindruck von den Veränderungen zu bekommen, können die Räume nicht nur in einer 3D-Ansicht angesehen werden, sie lassen sich auf Mausklick auch virtuell begehen. Die Software ist zudem in der Lage, eine Licht- und Schattenberechnung durchzuführen. Das Programm ist im Handel für knapp 40 Euro zu bekommen (ISBN: 3-938279-67-2).

Das Traumhaus zeichnen

Mit der CD-ROM "3D Wunschhaus-Architekt Premium" aus dem bhv Verlag im nordrhein-westfälischen Kaarst lassen sich zur Wohnraumplanung beliebig viele Etagen einschließlich eines Keller- und Dachgeschosses maßstabsgetreu planen. Liegen Daten im DXF-Format (Drawing Exchange Format) zur Grundrisseingabe vor, können diese problemlos in das Programm importiert werden. Steht der Grundriss erst einmal fest, geht es an die Innengestaltung.

Wie voll wirkt ein Zimmer oder passen die ausgewählten Möbel zusammen? Um diese Fragen zu klären, kann der Anwender die geplanten Räume nicht nur mit einer Zoom-Funktion genauer unter die Lupe nehmen und virtuell durchwandern. Es steht ihm zudem noch eine Draufsicht wie bei einem Puppenhaus zur Verfügung. Um einen realistischen Eindruck von der neu gestalteten Wohnung oder dem neuen Raumkonzept zu bekommen, werden die Innenräume und Außenanlagen im Tag- und Nachtmodus angezeigt. Die CD-ROM (ISBN: 3-8287-8429-1) kostet rund 50 Euro.

Und noch eine TV-Lizenz

Für knapp 40 Euro ist die neue Version der CD-ROM "VOX 3D Planer" von dtp in Hamburg erschienen. Hier versuchen Enie van de Meiklokjes & Mark Kühler aus der Sendung "Wohnen nach Wunsch", die Anwender bei ihrer Planung und Umgestaltungswünschen zu unterstützen. Das Besondere dieses Programms sind die Design-Beispiele und detaillierten Bauanleitungen fürs Nachbauen. Um die verschiedenen Programmfunktionen richtig einsetzen zu können, bekommen die Nutzer in einem Lernvideo Schritt für Schritt alle Möglichkeiten der Planung anschaulich erklärt.

Von der Nasszelle zum Edelbad

Das persönliche Wohlfühlbad lässt sich mit dem "3D Bad Designer" von Data Becker in Düsseldorf planen. Mit der Software ist eine Planung der kompletten Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallation möglich. Wem es noch an Ideen fehlt, wie die neue "Wohlfühloase" nach der Um- oder Neugestaltung aussehen soll, findet in der Datenbank des Programms mehr als 3000 Badezimmermöbel und Accessoires.

Sind alle Details geplant, erstellt das Programm eine Baukostenschätzung und die eventuell nötigen Genehmigungspläne. Da gerade im Badezimmer das "richtige" Licht eine große Rolle spielt, lässt sich die Planung in einer Tageslicht Simulation mit justierbaren Lichtquellen und echten Objektschatten anzeigen. Die CD-ROM (ISBN: 3-8158-7296-0) erscheint im Dezember und kostet knapp 30 Euro.

Für den Heimwerken

Neu ist auch die Software "Heimwerken - leicht gemacht" aus dem Koch Media Verlag in München, die zusammen mit dem TÜV Rheinland entwickelt wurde. Hier finden Heimwerker nützliche Tipps zur Vorbereitung und Durchführung verschiedener Arbeiten wie Parkett verlegen oder Tapezieren. Zu jedem Themenbereich gibt es ein kurzes Video, dass die einzelnen Arbeitsschritte ausführlich erklärt. Der digitale Ratgeber kostet knapp 20 Euro (ISBN: 3-939942-04-9).

Cordula Dernbach/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker