HOME

Zwei neue HTC-Smartphones auf Mobile World Congress 2012 erwartet: HTC könnte nächstes Jahr ein Vierkern-Tablet vorstellen

HTC möchte anscheinend mit einem neuen Tablet samt Vierkernprozessor den Tablet-Markt erobern. Das Gerät könnte nächstes Jahr auf dem Mobile World Congress der Öffentlichkeit präsentiert werden.

HTC möchte anscheinend mit einem neuen Tablet samt Vierkernprozessor den Tablet-Markt erobern. Das Gerät könnte nächstes Jahr auf dem Mobile World Congress der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Laut der chinesischen Zeitung "Commercial Times" wird der taiwanische Konzern das neue Tablet nächstes Jahr in Barcelona ankündigen und außerdem zwei neue Android-Smartphones vorstellen.

Dass HTC auf dem Mobile World Congress neue Smartphones vorstellen wird, ist wenig überraschend. Vergangene Woche kamen bereits Gerüchte auf, wonach der Konzern mit dem HTC Edge das erste Smartphone samt Vierkernprozessor in Planung habe. Interessant ist jedoch, dass HTC auch bei Tablets auf einen Vierkernprozessor setzt.

Vergangenes Jahr hatte der taiwanische Smartphone-Hersteller auf dem Mobile World Congress sein HTC-Tablet Flyer vorgestellt. Das Tablet war jedoch mit einer bereits veralteten Android-Version (Android 2.3.3 anstatt Android 3.0) sowie einem leistungsschwachen Chipset ausgestattet.

Damals sagte HTC gegenüber dem Technik-Newsportal "TechRadar", dass auch mit der kostengünstigeren Ausstattung eine große Leistungsfähigkeit erreicht werden konnte. Allerdings zeigte sich, dass Tablet-Anwender nicht nur an einem schicken Design, sondern auch an beeindruckenden Spezifikationen interessiert sind.

Das neue Tablet von HTC soll mit Android ausgestattet sein. Höchstwahrscheinlich wird HTC auf die neueste Android-Version Ice Cream Sandwich setzen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Letztere steht bereits in den Startlöchern, denn Asus hat mit dem Asus Transformer Prime ebenfalls ein Tablet samt Vierkern-Prozessor angekündigt.

TechRadar / Tech Radar
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.