VG-Wort Pixel

Apple-TV-Konkurrent Amazon verkauft Fire TV in Deutschland zum Kampfpreis


Kurz vor dem Netflix-Start bringt Amazon seine Set-Top-Box Fire TV nach Deutschland. Und das zum Kampfpreis von 49 Euro, denn Prime-Kunden zahlen nur die Hälfte.

Nicht nur Musikstreaming ist auf dem Vormarsch, auch bei Film- und Serienjunkies erfreuen sich Online-Portale wie Watchever oder Amazon Prime Instant Video großer Beliebtheit. Der US-Shoppingriese kündigte nun auf der Technikmesse IFA in Berlin an, hierzulande ab sofort auch die Set-Top-Box Fire TV zu verkaufen. Damit ist es möglich, Filme, Serien und Spiele in Top-Qualität (Full HD und Dolby Digital Plus Surround Sound) direkt auf den heimischen TV zu streamen.

Eine Fernbedienung zum Quatschen

In den USA gibt es den Mediaplayer bereits seit April, dort kostet das Fire TV 99 Euro plus Steuern. Hierzulande wird die Streamingbox für 99 Euro angeboten - und Nutzer des Amazon-Streamingportals Prime Instant Video zahlen bis Montag sogar nur 49 Euro. Es ist eine Kampfansage gegen das US-Schwergewicht Netflix, das Mitte September in Deutschland starten wird.

Technisch ist Amazon dem mittlerweile betagten Apple TV weit überlegen. Das Fire TV hat einen Vierkernprozessor und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, wodurch auch Games auf der Box laufen. Bedient wird die Streamingbox mit einer speziellen Fernbedienung namens Fire Remote, die entweder über ein Steuerrad oder mit Sprachkommandos bedient wird.

Zum Start gibt es einige Apps, darunter die ZDF-, ARD- und Arte-Mediathek, Red Bull TV oder den Musikdienst Spotify.

Christoph Fröhlich

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker