HOME

Internetkriminalität: Digitale Attacken auf jedes zweite deutsche Unternehmen

Digitale Spionage, Sabotage oder Datenklau richten laut einer Bitkom-Studie jährlich 51 Milliarden Euro Schaden an. Unsere interaktive Grafik zeigt wer betroffen ist und woher die Täter kommen.

Spektakuläre Cyber-Attacken wie der Sony-Hack oder der Promi-Foto-Klau aus Apples iCloud sorgten weltweit für Aufsehen. Eine aktuelle Studie des Branchenverbandes Bitkom zeigt indes: Digitale Kriminalität ist für die deutsche Wirtschaft eine ganz alltägliche Gefahr, die jährlich für Milliardenschäden sorgt. Jedes zweite Unternehmen sah sich demnach in den vergangenen zwei Jahren digitaler Spionage, Datenklau oder Sabotage ausgesetzt. Besonders betroffen waren Automobilbranche, Pharmaindustrie und die Finanzwirtschaft. Der durch gestohlene Daten, Rechtsstreitigkeiten oder Image-Verluste entstandene Schaden beträgt rund 50 Milliarden Euro im Jahr. Meistens kommen die Täter aus dem Unternehmen selbst oder bewegen sich in dessen Umfeld.

rös