HOME

Anstößiges Plattencover: Scorpions legen Wikipedia lahm

Das Plattencover ist bereits mehr als 30 Jahre alt – und doch sorgt die Hülle der Scorpions-Platte "Virgin Killer" derzeit für Aufregung im Netz: Ihretwegen haben britische Internetprovider Teile der Online-Enzyklopädie Wikipedia lahmgelegt. Der Vorwurf: Kinderpornografie.

Wegen eines angeblich kinderpornografischen Schallplatten-Covers haben britische Internetprovider Teile der Online-Enzyklopädie Wikipedia lahmgelegt. Seit dem Wochenende können zahlreiche Nutzer den Artikel über ein Album der deutschen Rockband Scorpions nicht mehr aufrufen und generell keine Texte des Mitmach-Lexikons bearbeiten, berichtete die Wikimedia Foundation in San Francisco. Die Hülle der Platte "Virgin Killer" aus dem Jahr 1976 zeigt ein offensichtlich minderjähriges Mädchen, das nackt posiert.

Die Sperrung geht auf die britische Internet Watch Foundation zurück. Es handle sich um ein "potenziell illegales anstößiges Bild", erklärte die britische Internet-Kontroll-Organisation in London. Da die Datei auf einem Server außerhalb Großbritanniens liege, könne man sie nicht löschen lassen. Man habe aber die Internet-Adresse (URL) des Artikels auf eine Liste mit fragwürdigen Inhalten (Blacklist) gesetzt. Ein Großteil der Anbieter von Internet-Verbindungen in Großbritannien blockiert freiwillig diese Websites. In Deutschland ist der Artikel weiterhin verfügbar. Im Frühjahr hatte das Cover in einem Wikipedia-Artikel sogar die US-Bundespolizei FBI auf den Plan gerufen, die wegen Kinderpornografie ermittelte.

Die Wikimedia Foundation bezeichnete die Sperrung als Zensur. "Wir haben keinen Grund, davon auszugehen, dass der Artikel oder das Bild irgendwo in der Welt als illegal eingestuft wurde", sagte Mike Godwin von der Wikimedia-Stiftung, die das Online-Lexikon betreibt. Der Artikel erläutere das Bild auf neutrale Art und Weise.

"Heute würden wir so ein Cover nicht mehr machen"

Scorpions-Gründer Rudolf Schenker (60) distanzierte sich klar von dem Plattencover seiner Band. "Heute würden wir so ein Cover nicht mehr machen. Kinderpornografie ist furchtbar. Damals aber waren die Zeiten andere, das war kein Thema", sagte der Gitarrist der "Neuen Presse". Vor 32 Jahren, als die Platte erschien, seien die Reaktionen verhalten gewesen, sagte Schenker: "Eine Zeitschrift nannte es 'die Sauerei der Woche', mehr Reaktionen aus Deutschland gab’s aber nicht."

DPA / DPA