HOME

Smiley, Mittelfinger & Co.: Das ist die Tastatur für schreibfaule Emoji-Fans

Schreiben? Pah! Für viele haben Emojis längst das geschriebene Wort ersetzt. Nur die passende Tastatur dafür gab es noch nicht. Damit ist nun Schluss: Diese Tastatur zieren mehr Bilder als Buchstaben.

Emoji Keyboard

Das Emoji Keyboard bringt die bunten Chat-Symbole auf PC und iPhone

Seit Apple Emojis aus Japan auf das iPhone brachte, befinden sich die bunten Smileys, Figürchen und Symbole auf einem Siegeszug um die Welt. Kaum ein Chat-Gespräch kommt ohne sie aus, längst sind auch die sozialen Netzwerke voll von ihnen. Bloß: Richtig gut nutzen lassen sie sich nur auf dem Smartphone. Auf dem PC oder Mac ist lästiges Gesuche in unübersichtlichen Fenstern angesagt. Bis jetzt. Denn nun gibt es endlich das Emoji-Keyboard.

Durch die von Hersteller EmojiWorks entwickelte Tastatur "Emoji Keyboard" sind die beliebtesten Emojis nur noch einen Knopfdruck entfernt. Ganze 47 Emojis bringt die Standard-Version mit, vom einfachen Smiley über das Küsschen bis zum Kothaufen. Wem das nicht ausreicht, der kauft die Variante "Emoji Keyboard Plus". Die hat nicht nur jede Taste mit zwei Emojis belegt, sondern bietet sogar noch eigene Tasten für die Hauttonregelung. So kommen schnell hunderte Variationen zusammen. Die Emoji-Profis schlagen bei der Pro-Version zu: Die bringt es sogar gleich auf dreifach belegte Tasten.

Emoji Keyboard

Die Plus-Variante des Emoji Keyboards bringt schon beinahe die doppelte Anzahl an Emojis mit - und die Hautfarbernmodifizierung auf den Zahlentasten

Auch als normales Keyboard brauchbar

Wer immer noch auf die völlig veraltete Ausdrucksweise mit Worten setzt oder ab und an mal eine Arbeitsmail schreiben muss, kann das natürlich auch tun. Neben den Emojis bieten alle drei Varianten auch eine ganz gewöhnliche Tastatur im in den USA üblichen Tastatur-Layout (QWERTY) an. Das Design erinnert deutlich an die flachen Apple-Tastaturen. Und tatsächlich sind sie sowohl mit den Mac-Rechnern aus dem Hause Apple, als auch mit iPhone und iPad kompatibel und unterstützen sogar die gerade neu dazugekommenen Emojis. Windows-Unterstützung ist auch an Bord. Nur Nutzer von Android-Smartphones und -Tablets schauen zur Zeit dumm aus der Wäsche: Mit ihren Geräten funktioniert die Tastatur nicht. Ob das Google-Betriebssystem in Zukunft unterstützt werden soll, ist nicht bekannt.

Noch kann man die Emoji-Schreibhilfe nur beim Hersteller vorbestellen, die ersten Modelle sollen im Dezember ausgeliefert werden. Das Einsteigermodell gibt es für 49,95 US-Dollar, die Plus-Version für 74,95 US-Dollar und für das Pro-Modell werden 99,95 US-Dollar fällig. Hat man seine Tastatur erhalten und verschickt einen speziellen Link an seine Freunde, verspricht der Hersteller, für jeden weiteren Tastatur-Kauf über den Link 15 US-Dollar zurückzuerstatten. Wer seine Freunde zum Bestellen überredet, kann sich sein Modell im Idealfall also kostenlos sichern. Na, wenn das mal kein Grund für einen Smiley ist ;)

Emoji Keyboard

Das Emoji Keyboard Pro quetscht sogar drei Emojis auf jede Taste

Themen in diesem Artikel