HOME

Kampf um den Suchschlitz: Schmeißt Apple bald Google vom iPhone?

Wem gehört der Such-Schlitz? Bislang ist Google die voreingestellte Suchmaschine auf Apples Smartphones, doch das könnte sich demnächst ändern. Die Schlacht um das iPhone ist eröffnet.

Fliegt Google bald vom iPhone? Microsoft und Yahoo könnten bald auf dem Apple-Handy die voreingestellte Suchmaschine Nummer eins werden.

Fliegt Google bald vom iPhone? Microsoft und Yahoo könnten bald auf dem Apple-Handy die voreingestellte Suchmaschine Nummer eins werden.

Auf dem iPhone genießt Google seit Jahren ein großes Privileg: Der Konzern aus Mountain View ist seit der Vorstellung des ersten Apple-Handys im Jahr 2007 die voreingestellte Suchmaschine auf allen iPhones. Im kommenden Jahr endet jedoch der Vertrag über die Voreinstellung auf dem iPhone - und möglicherweise wird Google dann vom iPhone fliegen. Denn auch Microsoft und Yahoo buhlen um Apples Gunst. Kein Wunder, bei mehr als 800 Millionen verkauften iOS-Geräten weltweit sorgt Apple für jede Menge Suchanfragen.

Das Ende der Google-Suche?

Sowohl Yahoo als auch Microsoft können sich ernsthafte Hoffnungen machen: Apples Sprachassistent Siri und die Spotlight-Suche auf Macs nutzen schon jetzt Microsofts Suchmaschine Bing. Yahoo gelang vor kurzem ebenfalls ein bedeutender Deal, als bekannt wurde, dass die Suchmaschine die nächsten fünf Jahre im Firefox-Browser voreingestellt sein wird.

Dass Apple auch mit langjährigen Partnern kurzen Prozess machen kann, bewies das Unternehmen 2012 mit der Vorstellung von iOS 6: Statt des etablierten Kartendiensts Google Maps setzte Apple auf eine eigene Anwendung. Die war zum Start zwar voller Fehler, doch mittlerweile läuft die App rund. Google musste deshalb später mit einer eigenen Anwendung für iOS nachlegen.

Der Sieger: Apples Bankkonto

Ob es Google, Microsoft oder Yahoo wird - Apples Bankkonto wird auf jeden Fall von dem Deal profitieren. Derzeit zahlt Google Medienberichten zufolge jährlich eine Milliarde Dollar an Apple, um als voreingestellte Suchmaschine gelistet zu sein. Mit der zu erwartenden Bieterschlacht dürfte diese Summe sicherlich noch weiter steigen und dem derzeit wertvollsten Konzern der Welt noch mehr Geld in die Kasse spülen.

Christoph Fröhlich
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.