HOME

macOS 10.13: Das ist neu auf dem Mac

Apple hat auf der WWDC das neue Mac-Betriebssystem vorgestellt. Es hört auf den Namen High Sierra und liefert viele neue Funktionen - darunter ein schnelleres Safari und ein flotteres Dateisystem.

macOS High Sierra

Mit macOS High Sierra kommen jede Menge Neuerungen auf den Mac

Früher war der WWDC eine Mac-Messe, dann drängten iOS für iPhone und iPad in den Vordergrund. Trotzdem gibt es alljährlich auch eine neue Betriebssystem-Version für Mac-Computer. In diesem Jahr ist macOS 10.13 (Codename: High Sierra) an der Reihe. So viel sei vorab verraten: Große Sprünge dürfen Mac-Nutzer nicht erwarten. Stattdessen wurden viele Kleinigkeiten angepasst, um die beiden Apple-Welten iOS und macOS weiter miteinander zu verschmelzen. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen vor.

Safari

Safari soll mit High Sierra der schnellste Browser der Welt werden. Bis zu 80 Prozent schneller als Google Chrome soll es sein. Zudem sperrt Safari Autoplay in Videos, wenn man das möchte. Außerdem verhindert es das Tracken vieler Webseiten automatisch. 

Neue Mail-App

Die standardmäßig vorinstallierte Mail-Anwendung wurde überarbeitet.

Die wichtigsten Nachrichten sind nun immer oben links zu sehen. Es kommt mit einem neuen Split View beim Erstellen neuer Mails. Und es verbraucht ein Drittel weniger Speicher für die gesammelten Mails.

Fotos

Die Fotos-App wurde ebenfalls überarbeitet,. Sie zeigt Bilder nun Chronologisch an, erlaubt detailliertere Bearbeitung inklusive der Farbbearbeitung. Wie bei iPhotos kann man sich nun Fotobücher direkt aus dem Programm erstellen und drucken lassen.

Apple File System

Auf dem iPhone gibt es das Apple File System "APFS" schon länger, jetzt kommt es auch auf den Mac. Dateien lassen sich so deutlich schneller übertragen.

Neuer Video-Standard

Mit dem neuen Videostandard H.265 lassen sich Videos mit mehr Details darstellen, während man trotzdem bis zu 40 Prozent Speicher spart.

Grafik

Mit der Grafik-Engine Metal 2 verspricht Apple noch einmal eine zehnfache Verbesserung der Grafikberechnung. macOS kann mit High Sierra auch externe Grafikkarten ansteuern. Um neue Technologien zu unterstützen, kommt nun auch Unterstützung für Künstliche Intelligenz und Virtual Reality zu macOS.

Wann kommt High Sierra?

Das neue macOS High Sierra kommt zuerst als Betaversion. Die finale Version erscheint dann kostenlos im Herbst.

Themen in diesem Artikel