HOME

Diebstahlsicherung für DVD: Bis zur Kasse blind

Eine neue Technik soll verhindern, dass man mit gestohlenen DVDs etwas anfangen kann. Die so gesicherten Scheiben sind unlesbar, bis sie an der Kasse ein Funksignal erhalten.

Gestohlene DVDs können vielleicht schon bald völlig wertlos sein. Zwei Firmen haben eine neue Technik entwickelt, die DVDs unbrauchbar macht, wenn sie nicht an der Kasse aktiviert wurden. Möglich macht dies ein kleiner Funkchip (RFID), der zusammen mit einer dünnen Beschichtung auf der DVD angebracht werden kann. Sie verhindert, dass die DVD ausgelesen werden kann. Erst wenn der Chip an der Kasse aktiviert wird, schickt er einen elektrischen Impuls durch die Beschichtung, die dann durchsichtig wird und die DVD für die Lesegeräte frei gibt.

Der Funkchip stammt von der niederländischen Firma NXP Semiconductors, die Aktivierungstechnik vom US-Unternehmen Kestrel Wireless. Derzeit gebe es Gespräche mit verschiedenen Hollywood Studios, sagte Kestrel-Chef Paul Atkinson. Abschlüsse könne es schon im Sommer geben. Wie beide Firmen erklärten, können mit ihrer Technik auch andere Geräte wie Druckerpatronen, Flash-Speicher und sogar Flachbildschirme gesichert werden.

AP / AP
Themen in diesem Artikel