Backen Mandeldessert mit Passionsfruchtpüree

Zur süßen Granadilla und Maracuja passen säuerliche Johannisbeeren, zur Purpur-Passionsfrucht besser Erdbeeren

Zutaten für 8 Personen

200 g abgezogene Mandeln;

1/2 l Milch;

75 g Puderzucker;

1 TL Vanillezucker;

8 Blatt weiße Gelatine;

2 EL Mandellikör;

400 g Schlagsahne;

4 Maracujas, Purpur-Passionsfrüchte oder Granadillas;

8 Blättchen Zitronenmelisse oder Minze;

8 große Erdbeeren oder Johannisbeerrispen

Zubereitung

Die Mandeln mit Milch im Mixer fein pürieren. Mit der Hälfte des Puderzuckers und mit dem Vanillezucker in einen Topf geben, unter Rühren bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen und auf der abgeschalteten Kochstelle 30 Minuten ziehen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, erst ausdrücken, dann nach und nach mit dem Likör in die heiße Mandelmilch rühren und auflösen. Alles abkühlen und anschließend im Kühlschrank so fest werden lassen, dass man mit einem Löffel Spuren ziehen kann.

Die Sahne mit dem restlichen Puderzucker steif schlagen und mit dem Schneebesen unter die gelierte Creme heben. In kalt ausgespülte Portionsförmchen füllen und mindestens 5 Stunden kühlen.

Zum Anrichten die Creme mit einer Messerspitze vom Formrand lösen. Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und auf Portionsteller stürzen.

Die Passionsfrüchte quer halbieren, Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und verrühren. Über das Dessert verteilen, mit Melisseblättchen und Früchten garnieren.

Tipp:

Zur süßen Granadilla und Maracuja passen säuerliche Johannisbeeren, zur Purpur-Passionsfrucht besser Erdbeeren.

Heft 8 vom 17.2.2000


Mehr zum Thema



Newsticker