HOME

Waffeln, Churros und Simit: Diese Snacks müssen Sie auf Europas Straßen probieren

Streetfood gibt es auf der ganzen Welt. Welche Snacks Sie unbedingt in Europa probieren müssen, erfahren Sie in folgender Bilderstrecke.

England: Fish and Chips  England ist das Geburtsland von Fish and Chips. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als frittierter Fisch mit Pommes Frites. Die Engländer geben über den Fisch gern Essig oder Zitrone. Die Pommes am besten in selbstgemachte Remoulade tunken.

England: Fish and Chips

England ist das Geburtsland von Fish and Chips. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als frittierter Fisch mit Pommes Frites. Die Engländer geben über den Fisch gern Essig oder Zitrone. Die Pommes am besten in selbstgemachte Remoulade tunken.

Jedes Land hat seine eigene Küche. Wir Deutschen lieben es deftig und herzhaft, die Italiener eher mediterran und leicht, die Franzosen überzeugen mit ihrer Eleganz. Aber keine Küche kann man besser kennenlernen als auf den Straßen der jeweiligen Länder.

Denn Streetfood gab es eigentlich schon immer, nicht erst, seit sich der Trend in jeder Großstadt breit gemacht hat. Jedes Land, so unterschiedlich es auch ist, hat sein eigene Streetfood-Kreation, um landestypische Aromen und Zutaten miteinander zu vereinen. Entdecken Sie vierzehn Köstlichkeiten von Europas Straßen, die Sie unbedingt probieren müssen.

1. England: Fish and Chips

England ist das Geburtsland von Fish and Chips. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als frittierter Fisch mit Pommes Frites.

2. Italien: Gelato

Kein anderes Land ist so berühmt für sein cremiges, sahniges Eis wie Italien. 

3. Polen: Oscypek

Das ist kein Gebäck, sondern Hartkäse aus Schafsmilch mit natürlicher Rinde. Dieser wird schon seit Jahrhunderten nach einfachem Rezept hergestellt.

4.  Türkei: Simit

Dieses ringförmige Hefeteiggebäck mit Sesam-Körnern wird in den Straßen Istanbuls und auch in anderen Städten der Türkei verkauft.

5. Bulgarien: Baniza

Blätterteig gefüllt mit Salzlakenkäse oder Spinat. Das ist Baniza, eine Spezialität aus Bulgarien.

6. Österreich: Käsekrainer

Käse oder Wurst? Wieso nicht beides? Das haben sich vermutlich auch die Österreicher gedacht und Käsekrainer erfunden: Wurst mit Käse.

7. Serbien: Cevapcici

Röllchen aus Hackfleisch sind in Südosteuropa überaus beliebt. In Serbien gelten sie als Nationalgericht.

8. Spanien: Churros

Ein Churro ist einem Krapfen nicht unähnlich. Nur länglich, aber auch in Fett ausgebacken. Churros werden mit Zucker bestreut oder in heiße dickflüßige Schokolade getunkt.

9. Deutschland: Currywurst

Ein Klassiker hierzulande: Bratwurst mit Ketchup und Currypulver

10. Holland: Hering im Brötchen

In Holland isst man Hering am liebsten im Brötchen mit jeder Menge frischen Zwiebeln und eingelegten Gurken.

11. Frankreich: Crêpe

In einer Crêperie kriegt man süße Crêpe mit Zucker, aber auch herzhafte Galette mit Käse und Schinken.

12. Belgien: Waffeln

Was der Crêpe für Frankreich ist, ist die Waffel für die Belgier. Knusprig außen, warm und teigig innen.

13. Deutschland: Brezel

In Süddeutschland, Österreich und im Elsass sind Brezeln weit verbreitet und schmecken mit süßen, aber auch pikanten Aufstrichen.

14. Slowakei: Trdelnik

Ein Trdelnik ist ein traditionelles Gebäck in der Slowakei. Es hat die Form einer Rolle und wird auf Stöcken gebacken. Mit geschlagener Sahne schmeckt es noch besser.