HOME

How to: Sandwich: So bauen Sie das perfekte Sandwich

Es gibt wohl kaum jemanden, der Sandwiches nicht mag. Aber wie genau macht man eigentlich ein perfektes Sandwich? Küchenchefs verraten die 13 goldenen Regeln.

So bauen Sie das perfekte Sandwich

Bei Sandwiches und vor allem bei diesem Reuben-Sandwich gilt: Niemals an Fleisch sparen!

Sandwiches sind auf der ganzen Welt beliebt. In Vietnam gibt es das berühmte Bahn Mi, ein Baguette, das mit asiatisch gewürztem Fleisch, exotischem Gemüse, Koriander und Zitronengras belegt ist. In der Türkei isst man gern Balik Ekmek (Brot mit Fisch) oder Köfte Ekmek (Brot mit kräftig gewürzten Frikadellen). Aber worauf kommt es eigentlich bei einem perfekten Sandwich an?

Küchenchefs aus Denver haben der amerikanischen Seite "Insider" verraten, was ein Sandwich gut macht, warum Brot so wichtig ist und wie die Zutaten geschichtet werden müssen:

1. Die Dicke des Fleischs ist wichtig

Man sollte Fleisch immer so dick aufschneiden, dass der Geschmack dominant bleibt.

2. Eingelegtes Gemüse verwenden

Jedes Sandwich braucht eine Säure-Note: eingelegtes Gemüse, Essiggurken oder sogar fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut oder Kimchi geben dem Sandwich einen intensiven Geschmack.

3. Sandwich immer von unten nach oben bauen

Die trockensten Zutaten gehören ganz nach unten, die saftigsten nach oben. So kann man gewährleisten, dass das Sandwich nicht durchmatscht.

4. Der Käse muss an die richtige Stelle

Umso kräftiger der Käse ist, desto höher muss er im Sandwich liegen, aber unterhalb des Gemüses. Milde Käsesorten wie Mozzarella muss ganz unten liegen – am besten direkt auf der Brötchenhälfte.

5. Fleisch in Würfel schneiden

Für ein perfektes Beef-Brisket-Sandwich sollte man das Fleisch in Würfel schneiden, nicht in Streifen. In Würfel geschnitten bleibt das Fleisch saftiger und man kann es sogar besser essen. Ist das Fleisch in Streifen geschnitten, muss man es mit den Zähnen auseinander beißen.

Belegte Brote: In zehn Sandwiches um die Welt
Mexiko - Cemita-Sandwich Das cemita ist typisch für die Region Puebla in Mexiko. Das Brot ähnelt einem Brioche-Brötchen, das meist mit Avocado, Fleisch, Käse, Zwiebeln, Kräutern und einer scharfen Chilisauce belegt ist. Das beliebteste Fleisch auf einem cemita ist eine Art Schnitzel vom Rind. Auf dem Foto zu sehen ist aber eine Variante, ein Sandwich mit Hühnchen, Rind, Käse, Avocado, mexikanischer Chilisauce, Putenschinken, Tomaten, Bohnen, Schinken, Garnelen, Oktopus und verschiedenen Käsesorten - ein eher aufwändigeres cemita. Aber bestimmt genauso lecker!

Mexiko - Cemita-Sandwich Das cemita ist typisch für die Region Puebla in Mexiko. Das Brot ähnelt einem Brioche-Brötchen, das meist mit Avocado, Fleisch, Käse, Zwiebeln, Kräutern und einer scharfen Chilisauce belegt ist. Das beliebteste Fleisch auf einem cemita ist eine Art Schnitzel vom Rind. Auf dem Foto zu sehen ist aber eine Variante, ein Sandwich mit Hühnchen, Rind, Käse, Avocado, mexikanischer Chilisauce, Putenschinken, Tomaten, Bohnen, Schinken, Garnelen, Oktopus und verschiedenen Käsesorten - ein eher aufwändigeres cemita. Aber bestimmt genauso lecker!

6. Käse richtig schmelzen

Käse sollte immer im Sandwich zwischen den Brötchenhälften schmelzen. Niemals in der Pfanne.

7. Fleisch sollte immer unten liegen

Wenn das Fleisch ganz unten liegt, kann es nicht herausrutschen. Wer Fleisch auf Salat und Gemüse legt, dem wird beim ersten Bissen alles hinausfallen.

8. Das Sandwich darf nicht durchnässen

Wenn Fleischsäfte oder Vinaigrettes vom Brot aufgesaugt werden, verleiht es dem Sandwich eine extra Würze, aber das Brot darf von den Saucen nicht durchnässen. Am besten bestreicht man die Brothälften mit Mayonnaise und beträufelt den Inhalt erst dann mit Vinaigrette oder Saucen. Zusätzlich kann man das Sandwich in Frischhaltefolie einpacken, so kann man verhindern, dass die Brothälften matschig werden.

9. Nicht überfüllen!

Wer das Sandwich zu voll packt, wird Probleme haben, es in den Mund zu führen. Außerdem wird die Hälfte der Zutaten herausfliegen. Deshalb lieber mit weniger, dafür mit intensiven Zutaten belegen. Wer nicht anders kann, als es zu überfüllen, könnte das Sandwich auch in einen Fladen einrollen.

10. Das richtige Brot verwenden

Das Brot orientiert sich an der Füllung. Für ein Club-Sandwich würde man beispielsweise nie Fladenbrot verwenden, sondern immer Toast. Ein vietnamesisches Bahn Mi wird im Baguette zubereitet. Zu fest oder hart sollte das Sandwich aber auch nicht sein.

11. Gutes Brot verwenden

Ist die Qualität des Sandwich-Brotes nicht hoch, kann man das ganze Sandwich vergessen. Auch wenn das Fleisch und die anderen Zutaten köstlich schmecken. Das Brot ist der Schlüssel zu einem guten Sandwich!

12. Toasten!

Wer sein Sandwich mit Toast macht, sollte es unbedingt toasten oder grillen. So wird es schön knusprig.

13. Gewürze verwenden

Ein perfektes Sandwich lebt natürlich von den Zutaten. Das heißt: Umso mehr Aromen, desto besser. Niemals an Gewürzen sparen, aber auch nicht überwürzen. Hier heißt es, die Balance zu finden.

Rezept-Quickie: Das ist das ultimative Kimchi-Käse-Sandwich aus dem Waffeleisen


dsw