Ralf Zacherl Oster-Schlupfer

none

1.) Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herausschaben und mit Milch, Eiern, 100 g Zucker, Marzipan, Amaretto und Zitronenschale verquirlen.

2.)

Brötchen längs halbieren, in dünne Streifen schneiden. 2 Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Äpfel in dünne Scheiben schneiden und mit den Brötchenstreifen mischen. Muffinförmchen einfetten, mit Mehl bestäuben, mit der Brötchen-Apfel-Mischung füllen.

3.) Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Eier-Milch auf die Brotmischung gießen, mit den Mandelblättchen bestreuen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Förmchen für etwa 20 Minuten in die Ofenmitte schieben.

4.)

Restliche Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in Scheiben schneiden. 20 g Zucker in einer Pfanne mit ofenfestem Griff karamellisieren, Apfelscheiben darin schwenken und im Ofen warm halten.

5.)

Für den Sabayon alle Zutaten mit einem Schneebesen über einem heißen Wasserbad zu einer festen, schaumigen Masse aufschlagen.

6.)

Schlupfer aus den Förmchen lösen, mit Osterhasen dekorieren, auf die Apfelringe setzen, mit Apfelsabayon umgießen, mit Heidelbeeren umstreuen.

Tipp:

Dazu passt kaltes Apfelkompott mit fein geschnittener Minze. Für Kinder keinen Amaretto im Oster-Schlupfer verarbeiten und im Sabayon den Alkohol durch 1 EL gemahlene und geröstete Mandeln ersetzen.

print

Mehr zum Thema



Newsticker