HOME

reisgerichte: Zitronenrisotto

Die Schale einer Zitrone dünn abreiben und abgedeckt beiseite stellen. 5 EL Zitronensaft auspressen.

4 Portionen

150 g Schalotten; 1–2 unbehandelte Zitronen;

50 g Pinienkerne; 800 ml Kalbs- oder Geflügelfond (Glas);

80 g Butter; 300 g Rundkornreis; 1 TL Salz;

1 TL brauner Zucker; Zitronenmelisse; Zitronenscheiben

Zubereitung

Schalotten abziehen und fein würfeln. Die Schale einer Zitrone dünn abreiben und abgedeckt beiseite stellen. 5 EL Zitronensaft auspressen. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten. Den Fond in einem Topf erhitzen und heiß halten.

Die Butter in einem Topf erhitzen, Schalottenwürfel 4–5 Minuten darin andünsten. Reis, Salz und Zucker unterrühren, 200 ml heißen Fond dazugießen und unter gelegentlichem Rühren bei milder Hitze offen kochen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Nach und nach weitere 400 ml Fond dazugießen. Jedes Mal warten, bis die Flüssigkeit absorbiert ist. Zum Schluss den restlichen Fond mit Zitronensaft und -schale unterrühren. Auf dem ausgeschalteten Herd etwas nachquellen lassen.

Risotto mit Pinienkernen bestreuen, mit Zitronenmelisse und mit hauchdünnen, ungeschälten Zitronenscheiben dekoriert servieren.

Zubereitungszeit:

40 Minuten

Tipp:

Zitronenrisotto passt sehr gut zu gedünstetem Fisch.

Zusätzlich kann der Risotto mit Parmesan oder mildem Bergkäse bestreut werden.