HOME

So isst Deutschland : Wie den Deutschen ihr Schnitzel am besten schmeckt

Schnitzel ist ein Klassiker schlechthin. Wie wir Deutschen das dünn geschnittene Fleischstück am liebsten mögen? Das verrät ein Blick in die chefkoch.de-Datenbank. 

Ein Teller mit Schnitzel, Bratkartoffeln und Zitrone

Ein Lieblingsessen der Deutschen ist das Schnitzel - und es gibt jede Menge Rezepte. 100 davon wurden hier ausgewertet.

Mein Vater pflegt immer zu sagen: "Es geht doch nichts über ein Schnitzel mit Kartoffelsalat." Und das ist sein absoluter Ernst. Ich kenne keinen Menschen, der lieber Schnitzel isst als er. Egal welches Restaurant er besucht, er bestellt Schnitzel. Wenn er könnte, würde er sogar beim Koreaner Schnitzel mit Kartoffelsalat bestellen. Wie sieht es aber beim Rest der Deutschen aus? Sind die auch so Schnitzel-verrückt? Und wie bereiten sie es am liebsten zu? Die Auswertung von 100 Schnitzel-Rezepten aus der chefkoch.de-Datenbank gibt Aufschluss darüber.

Schnitzel ist eigentlich nichts anderes als dünn geschnittenes Fleisch ohne Knochen. Oft wird das Fleisch mit einem Fleischklopfer platt geklopft, dadurch brechen die Muskelfaser auf und machen das Fleisch letztendlich zarter. Das wohl bekannteste Schnitzel ist das Wiener Schnitzel, ein paniertes Kalbsschnitzel. Aber auch andere Schnitzel-Gerichte sind vom Kalb oder Rind: Schnitzel Cordon bleu, mit Schinken und Käse gefülltes, paniertes Kalbsschnitzel; Piccata, Kalbsschnitzel mit Zitrone und Petersilie oder Saltimbocca alla romana, ein Kalbsschnitzel mit luftgetrocknetem Schinken und Salbeiblatt belegt.

Die Deutschen lieben Schweineschnitzel

63 Prozent der Deutschen verwenden für ihr Schnitzel Schweinefleisch und das am liebsten nach Wiener Art, also genauso zubereitet wie das Wiener Schnitzel, paniert. Der Rest verwendet Kalb-, Hähnchen- oder Putenfleisch und überbackt, brät, füllt, rollt oder schichtet das sogenannte Schnitzel in Form eines Auflaufs. Klassisch wird das Schnitzel vorab mit Salz und Pfeffer gewürzt. Jeder vierte verfeinert das Fleisch außerdem mit Paprikapulver. Wenn das Schnitzel paniert wird, dann meist mit Mehl, Eiern und Paniermehl. Außergewöhnliche Zutaten in der Panade sind Parmesan, Safran und Paprikapulver.

Es gibt aber auch innovative, besondere Schnitzel-Rezepte in der Datenbank, wie diese sechs Rezepturen beweisen. Von diesen würde vielleicht sogar mal mein Vater eine Variante bestellen. Schnitzel bleibt schließlich Schnitzel. 

Sechs besondere Schnitzel-Rezepte

Schnitzel in Paprika-Rahm-Sauce

Diese Variante erinnert an ungarisches Gulasch. Hiefür wird Paprika verwendet und das mehlierte, also in Mehl gewendete Schnitzel, nicht paniert. Nach dem Braten wird es in die Sauce gegeben, damit es darin ziehen kann.

Hier geht's zum Rezept!

Parma-Schnitzel

Das Parma-Schnitzel erinnert an das Saltimbocca alla romana. Zwar wird im Rezept Schweine- oder Putenfleisch verwendet. Aber wie beim traditionellen Saltimbocca wird luftgetrockneter Schinken benutzt, in diesem Fall Parmaschinken. Anstelle des Salbeiblattes kommt hier frischer Rosmarin zum Einsatz.

Hier geht's zum Rezept!

Gorgonzola-Schnitzel

Wer auf den norditalienischen Blauschimmelkäse steht, kommt hier auf seine Kosten. Denn das Puten- oder Schweineschnitzel kommt mit einer köstlich Sauce aus Tomaten, Sahne und Gorgonzola auf die Teller.

Hier geht's zum Rezept!

Riesling-Schnitzel

Dieses Rezept ist etwas für Gourmets. Das Schweine- oder Putenschnitzel wird gebraten, der Bratensatz mit Riesling abgelöscht und mit Créme fraîche verfeinert. Dazu werden frische Pilze, Zwiebeln und Petersilie gegeben. Ob das Schnitzel paniert werden soll oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

Hier geht's zum Rezept!

Karadjordje-Schnitzel (serbisch)

Diese Art des Schnitzels aus Serbien soll eine Light-Version unserer in Sauce ertränkten Schnitzel sein. Und diese sind auch nicht flach, sondern gerollt und mit Frischkäse gefüllt. Trotzdem werden sie ganz klassisch paniert. Kommt jetzt die Light-Version da her, weil das Fleisch gerollt wird? 

Hier geht's zum Rezept!

Schnitzel mit Basilikum-Safran-Parmesan-Panade

Das ist die wohl teuerste Schnitzel-Variante, weil die Panade eines der kostbarsten Gewürze enthält – Safran. Aus Basilikum und Parmesan wird daraus eine ganz besondere Hülle für das Geflügelschnitzel. Nichts für Sparfüchse!

Hier geht's zum Rezept!


Ohne Mayo: Kartoffelsalat auf die leichte Nummer
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(