VG-Wort Pixel

Kitchen Impossible Tim Mälzer und die 82-Jährige, die sich in die Herzen der Zuschauer kocht

Tim Mälzer vs. Monika Fuchs (links): der alte Profi gegen die Frau, die Herzen erkocht
Tim Mälzer vs. Monika Fuchs (links): der alte Profi gegen die Frau, die Herzen erkocht
© TVNOW / Markus Hertrich
Kitchen Impossible ist mit einer Weihnachts-Folge zurück. Tim Mälzers Gegnerin: die 82-jährige Monika Fuchs, die mit ihrem Charme die ganze Folge trägt.

Kitchen Impossible ist Tim Mälzer. Tim Mälzer ist Kitchen Impossible. Aber wie gut eine Folge wirklich ist, hängt von Mälzers Kontrahent:in ab. Die gestrige Spezialfolge ist der absolute Beweis dafür. Seine Gegnerin war die 82-jährige Monika Fuchs, die vor Beginn der Pandemie jeden Freitag ihre Gäste bei sich Zuhause in Hamburg-Eppendorf bewirtete. Auch Tim Mälzer.

Klingt unglaublich, ist aber wahr. Im April 2015 eröffnete Fuchs ein Restaurant in ihrem Wohnzimmer. Jahrelang kochte sie für ihre Kinder und mehrere Pflegekinder. Früher war sie mal Journalistin. Kosmopolitisch unterwegs. Sie stieg ins Catering-Business ein und blühte auf. 16 Jahre lang kochte sie für Reinhold Beckmann und seine Redaktion - bis die Talkshow eingestellt wurde. Damals war sie 77 Jahre alt. Und hatte keine Lust, mit dem Kochen aufzuhören.

Leider sorgte die Pandemie für ein jähes Ende ihres Restaurants, mit dem sie übrigens kein Profit machte, sondern alle Einnahmen spendete. 2018 startete Fuchs dann ihren YouTube-Kanal, auch weil die Gäste nach ihren Rezepten fragte. Sie war Gast in Mälzers Podcast "Fiete Gastro" und nach "langem Zögern", wie sie selbst sagt, hat sie schließlich dem Duell gegen Mälzer zugesagt.

Hier wurde gekocht:

Bereits in der vorherigen Staffel gab es Duelle nur im deutschsprachigen Raum. Auch in dieser Spezialfolge folgt man den Pandemie bedingten Maßnahmen. Monika Fuchs hat zweimal in Hamburg gekocht, Tim Mälzer in Hannover und Berlin.

Das wurde gekocht:

Tim Mälzer in Hannover: Potzhühnchen in der "Villa Potzlach"

Monika Fuchs in Hamburg: Tamales im Hamburger Szene-Restaurant "Salt&Silver"

Tim Mälzer in Berlin: Adobo und Halo-Halo im "Pinoy" Restaurant

Monika Fuchs in Hamburg: orientalische Topfenknödel im Sterne-Restaurant "Piment"

Tim Mälzer, die kleine Wurst im Plastikdarm

Tim Mälzer macht es sich einfach: Er fragt Monika Fuchs zuvor um ihre Schwachstellen und drückt genau in die Wunde: Sterne/Szenelokal und Backen. Fuchs ist entsetzt: "Ich habe ihn degradiert. Zu einer kleinen, kleinen Wurst mit Plastikpelle. Nicht mal im Naturdarm. Das ist die größte Schande bei der Wurst."

Monika Fuchs selbst beweist Klasse. Sie schickt Mälzer in ein echtes Museum, die "Villa Potzlach". Im liebevoll von der Originalköchin Birgit Jahn-Reinhardt gestalteten "Potzlach-Museum" sind viele Kunstwerke ihres verstorbenen Mannes, dem Nischen-Künstler Walter Reinhardt, ausgestellt. Das Gericht der Originalköchin ist als eine Hommage an ihren Mann zu verstehen. In Berlin muss Mälzer philippinisch kochen. Aus ihrer Zeit auf den Philippinen hat Fuchs zwei Lieblingsgerichte, mit denen sie viele Erinnerungen verbindet: Adobo und Halo-Halo. Mälzer schlägt sich in beiden Aufgaben wacker, dass er Profikoch ist, kommt ihm natürlich zugute. Am Ende steht er mit 13,6 Punkten da.

Monika Fuchs hingegen hat sich das Kochen selbst beigebracht, viele Handgriffe sitzen nicht oder dauern länger. Trotzdem: Das Handtuch will sie nicht werfen, auch wenn sie absolut keine Ahnung hat, was beim Szenelokal "Salt & Silver" im Kochtopf landet. Schwarzen Knoblauch verwechselt sie mit Sepiatinte, Süßkartoffel mit Kürbis. Aber immerhin: Sie ist kreativ und sagt: "Was ich nicht mit Kochen schaffe, mache ich mit Charme wett".

Bei ihrer zweiten Aufgabe in Hamburg, die nur wenige Minuten von ihrem Wohnort entfernt ist, brilliert sie, obwohl Desserts ihre Schwachstellen sind. Sogar Chefkoch Wahabi Nouri vom "Piment" ist begeistert, als Fuchs die orientalischen Topfenknödel zubereitet. Dabei wickelt sie das ganze Team um ihre Finger, die ihr prompt zur Hand gehen und mit "Oui chef" auf ihre Anweisungen hören. Mit 10,6 Punkten liegt sie zwar drei Punkte hinter Mälzer, trotzdem überzeugt ihr Ergebnis und noch viel mehr ihre Persönlichkeit. Nouri schwärmt: "Heute, da ich Monika kennengelernt habe, liebe ich Hamburg noch ein bisschen mehr".


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker