VG-Wort Pixel

Rezept Die Kunst des perfekten Wiener Schnitzels

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zutaten
- 400 g Kalbsschnitzel aus der Oberschale
- 3 Ei(er)
- 50 ml Sahne
- Semmelbrösel
- Mehl
- Salz und Pfeffer
- viel Öl zum Braten

Zubereitung
Das Fleisch mit Gefrierbeuteln einwickeln und mit einem flachen Gegenstand platt klopfen, bis es dünn und flach ist. Dafür könnt Ihr ein Plätteisen, zur Not aber auch eine Pfanne oder etwas Ähnliches benutzen.
Wenn das Fleisch fertig präpariert ist, kann man sich am besten eine Panierstraße aufbauen. Dafür drei große und flache Gefäße nebeneinander positionieren. In das erste Gefäß kommt die Mehlmischung, in das zweite Gefäß die Eimischung und in das dritte Gefäß die Paniermehlmischung.
Das Mehl im ersten Gefäß mit Salz und Pfeffer vermengen. Zu den Eiern in der zweiten Schale kommt noch die Sahne. Beides mit einem Schneebesen verquirlen. Im dritten Gefäß finden die Semmelbrösel ihren Platz.
Mit dem Mehl starten. Das Fleisch von beiden Seiten gut melieren. Anschließend das Fleisch in die Eiermischung tauchen. Als Letztes kommt das Fleisch in die Schale mit den Semmelbröseln. Gut bedecken, damit keine Stelle vom Fleisch frei bleibt!
Das Öl in den Pfannen erhitzen. Beim Schnitzel backen muss die Temperatur des Öls gleichmäßig hoch bleiben. Da es abkühlt, wenn das Schnitzel eingetaucht wird, benutzen Profis immer zwei Pfannen. Zuerst kommt das Fleisch für circa eine Minute in die erste Pfanne. Anschließend dann mit der anderen Seite nach unten in die zweite Pfanne. In der Zwischenzeit hat dann das Öl in der jeweils anderen Pfanne die Chance, wieder heiß zu werden.
Damit die Panade besonders fluffig bleibt, zuletzt die Pfanne ein bisschen schütteln, damit das Fett über dem Schnitzel ist.
Mehr
1831 wurde das "Wiener Schnitzel" erstmals namentlich erwähnt. Fabio Haebel zeigt Ihnen in "Fabios Kochschule", wieso es die Zeit überdauert hat - einfach lecker.
fabioskochschule

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker