HOME

Rezepte zur Fastenzeit: Das darf man auch – Schweinefilets mit Semmelknödel

Auch zur Fastenzeit darf man Semmelknödel essen – wenn sie aus Quarkbrot und Flohsamen bestehen.


Geschnetzeltes aus Schweinefilet und "gesunden" Semmelknödel

Geschnetzeltes aus Schweinefilet und "gesunden" Semmelknödel

Zum Geschnetzelten passen auch Gnocchi, Reis aus Blumenkohl oder Kohlrabi oder Selleriepüree. Die Semmelknödel passen zum Blattspinat und zur Pilzpfanne.

Zutaten:

Für das Geschnetzelte

  • 330 g Schweinefilet (pariert 300 g)
  • 2 Schalotten (60 g)
  • 2 Stängel glatte Petersilie (3 g)
  • 25 g Butter
  • 60 ml Noilly Prat
  • 100 ml Fleischbrühe
  • 100 g Sahne
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ¼ TL Paprika Delikatess (ersatzweise Paprika edelsüß) Cayenne
  • ½ TL abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 1 EL Butterschmalz (15 g)
  • 40 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)

Für die Semmelknödel

  • 3–4 Scheiben Quarkbrot (etwa 150 g, entrindet 100 g)
  • 4 EL Kaffeesahne (10 % Fett)
  • 2 Schalotten (60 g)
  • 20 g Butter
  • 7–10 Stängel glatte Petersilie (15 g)
  • 2 Eier (S, 100 g)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • ½–1 TL abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 30 g gemahlene Flohsamenschalen

Zubereitung:

Geschnetzeltes

Das Schweinefilet von Häuten und Sehnen befreien (parieren) und trocken tupfen. Längs halbieren, dann quer in knapp 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken tupfen und fein hacken.

Semmelknödel

Das Brot am besten über Nacht an der Luft trocknen lassen oder zwei- bis dreimal sanft toasten und zwischendurch jeweils abkühlen lassen. Das Brot soll dabei nicht gebräunt werden. Die Brotscheiben entrinden und klein würfeln.

Mehr Low-Carb-Rezepte in : Easy. Überraschend. Low Carb. DAs große LCHF-Kochbuch. Von Bettina Matthaei. Becker Joest Volk Verlag. 192 Seiten. 29,99 Euro.

Mehr Low-Carb-Rezepte in : Easy. Überraschend. Low Carb. DAs große LCHF-Kochbuch. Von Bettina Matthaei. Becker Joest Volk Verlag. 192 Seiten. 29,99 Euro.

Die Brotwürfel in eine Schüssel geben, mit der Kaffeesahne beträufeln, leicht durchkneten und ziehen lassen. Inzwischen die Schalotten schälen, fein würfeln und in der Butter sanft anschwitzen. Die Petersilie abbrausen, trocken tupfen und hacken.

Die Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Brotwürfel, Schalotten, Zitronenschale und Petersilie zugeben und gut vermengen. Die Flohsamenschalen darüberstreuen, die Masse durchkneten und etwa 3 Minuten stehen lassen, damit sich die Zutaten gut verbinden. Nochmals abschmecken und aus der Masse sechs bis acht gleich große Knödel formen.

Einen Dämpfeinsatz mit Backpapier auslegen, darauf die Knödel verteilen. So viel Wasser in einen Topf geben, dass es den Einsatz nicht berührt. Das Wasser aufkochen, den Einsatz einhängen. Die Knödel abgedeckt 12–15 Minuten dämpfen.

Geschnetzeltes

Inzwischen die Schalotten in der Butter farblos anschwitzen, mit Noilly Prat ablöschen. Die Brühe angießen, aufkochen und auf die Hälfte reduzieren.
Die Sahne angießen, aufkochen und etwas einkochen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Cayenne und Zitronenschale abschmecken.

Eine schwere Pfanne erhitzen, das Butterschmalz hineingeben und ebenfalls erhitzen. Das Fleisch darin unter Rühren 2 Minuten scharf anbraten. Salzen, pfeffern und in die Sauce geben.
Etwa 5 Minuten darin ziehen lassen. Die Sauce darf keinesfalls kochen.

Den Frischkäse einrühren, das Geschnetzelte nochmals abschmecken und die Petersilie untermischen.

Mit den Semmelknödeln anrichten.

Zwei verschiedene Knödelgerichte auf grauen Tellern