HOME

Persönliche Empfehlungen: Das sind die Lieblingsbücher der stern-Redaktion

Alle Mitarbeiter der stern-Redaktion verbindet nicht nur die Leidenschaft zum Schreiben, sondern auch die Liebe zum geschriebenen Wort. Was die Kollegen privat gerne lesen, wenn sie mal nicht an ihrem Schreibtisch sitzen, erfahren Sie hier.

Die Lieblingsbücher der stern-Redaktion

Geschmäcker sind verschieden, das gilt auch für unsere Lieblingsbücher

Getty Images

Einer aktuellen Statistik zur Folge lesen über sieben Millionen Menschen in Deutschland einmal im Monat ein Buch. Für genügend Auswahl sorgen die abertausenden Neuerscheinungen, die jedes Jahr auf den Markt kommen. Trotzdem ist es oftmals gar nicht so leicht ob der Fülle an neuer Literatur, sich für einen Titel zu entscheiden. Aus diesem Grund hat der stern einige Mitarbeiter befragt, welche Bücher bei ihnen derzeit hoch im Kurs stehen – und warum diese absolut lesenswert sind. Das Ergebnis der Umfrage lesen Sie hier. Vielleicht ist ja etwas Passendes für Sie dabei?

1. "Drei Uhr morgens" von Gianrico Carofiglio

Susanne Baller aus der Social-Media-Redaktion über ihr aktuelles Lieblingsbuch von Gianrico Carofiglio:

"Es erzählt die Geschichte des italienischen Teenagers Antonio aus der Ich-Perspektive, der aufgrund seiner Erkrankung an Epilepsie mit seinem Vater eine Reise nach Marseille unternimmt. Dort verlangt der Arzt des Jungen, dass die beiden 48 Stunden wach bleiben müssen: eine Belastungsprobe, die über den Genesungszustand des Jungen Auskunft geben soll. In den zwei Tagen und Nächten lernen sich Vater und Sohn, die zuvor ein entfremdetes Verhältnis hatten, ganz neu kennen und schätzen. Die Geschichte gewährt einen warmen Einblick in den Generationenkonflikt sowie in die menschliche Psyche. Während der Vater dem Jungen aus seiner Vergangenheit erzählt, nimmt er ihn gleichzeitig zum ersten Mal als erwachsen geworden wahr. Gleichzeitig machen die beiden in Marseille interessante Bekanntschaften und tun alles, um nur nicht einzuschlafen."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

2. "Homegoing" von Yaa Gyasi

Linda Richter aus der Video-Redaktion über ihr aktuelles Lieblingsbuch von Yaa Gyasi:

"Der Roman öffnet die Augen darüber, wie sich Erfahrungen der Eltern in der Identität und den Lebensläufen der Kinder und Enkel niederschlagen. Die Bewegungen zwischen Zugehörigkeit und Entwicklung, Trauma und den Folgen über Generationen werden in der erschütternden und berührenden Erzählung sichtbar."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

3. "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer

Julia Gossé, Redaktionsassistenz, über ihr aktuelles Lieblingsbuch von Jonathan Safran Foer:

"Das Buch ist zwar schon vor zehn Jahren erschienen, aber thematisch aktueller denn je. Nicht zuletzt in Bezug auf den Klimawandel geht es uns alle an. Es ist nicht missionarisch geschrieben, sondern sehr sachlich mit vielen interessanten und erschreckenden Fakten. Sehr gut recherchiert! Seit ich das Buch vor zwei Jahren gelesen habe, esse ich kein Fleisch mehr."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

4. "Ein Bär will nach oben" von William Kotzwinkle

Alexander Böhm aus der Bild-Redaktion über sein aktuelles Lieblingsbuch von William Kotzwinkle:

"Eine wunderbar witzige Satire auf die Medienwelt und die Blindheit vieler Menschen im Angesicht des Offensichtlichen."

5. "Patria" von Fernando Aramburu

Maximilian Arnhold aus der Video-Redaktion über sein aktuelles Lieblingsbuch von Fernando Aramburu:

"In dem Buch des spanischen Bestsellerautors Fernando Aramburu (2016) geht es um Europas längsten Terrorkonflikt, die Geschichte der ETA im Baskenland. Auf einzigartig menschliche Weise – anhand einer Opfer- und einer Täterfamilie – beschreibt Aramburu den Riss, der quer durch Privatleben und Gesellschaft geht, und versucht, ihn mit seinen Worten wenigstens ein bisschen wieder zu kitten. Ein zeitloser Klassiker, der aktuell umso mehr Brisanz enthält: Stichwort Katalonien-Krise, Stichwort Brexit."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

6. "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

Steven Montero aus der Video-Redaktion über sein aktuelles Lieblingsbuch von Michail Bulgakow: 

"Bei diesem satirischen Meisterwerk muss ich immer wieder schmunzeln. Und am Ende hat man das Gefühl, etwas Tiefgreifendes über den Menschen und die Menschlichkeit gelernt zu haben."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

7. "Quiet – The Power of Introverts in a World That Can’t Stop Talking" von Susan Cain

Eugen Epp aus der Social-Media-Redaktion über sein aktuelles Lieblingsbuch von Susan Cain:

"Warum? Dieses Buch hat mein Leben verändert: Es zeigt introvertierten Menschen wie mir, dass viele ihrer Eigenschaften, die die Gesellschaft und sie selbst oft als Schwächen wahrnehmen, in Wahrheit völlig okay sind – und sogar ein Vorteil sein können. Eher extrovertierten Menschen kann das Buch von Susan Cain helfen, besser zu verstehen, warum introvertierte Menschen um sie herum so handeln, wie sie es tun. Denn davon gibt es viel mehr als man glaubt. Also: Egal, wo auf diesem Spektrum man steht, das Buch sollte man gelesen haben."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

8. "Die geheime Geschichte" von Donna Tartt

Miriam Khan, Redakteurin vom Dienst, über ihr aktuelles Lieblingsbuch von Donna Tartt:

"Dieses Buch ist großartig! Eine fesselnde Story, die noch dazu wunderschön erzählt ist. Als Journalistin liebe ich es, wenn die Sprache eines Buches genauso schillert wie sein Inhalt – und das ist hier der Fall. Unbedingt lesen!"

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

9. "Sabbaths Theater" von Philip Roth

Carsten Heidböhmer aus der Unterhaltungs-Redaktion über sein aktuelles Lieblingsbuch von Philip Roth:

"Kein anderer Autor hat die männlichen Abgründe so klar beschrieben wie Philip Roth. Das macht ihn zum größten feministischen Schriftsteller unserer Zeit."

10. "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

Finn Rütten, Redakteur vom Dienst, über seine aktuelle Lieblingsbuchreihe:

"Das ist zwar streng genommen eine Buchreihe, aber alle Titel sind großartig. Besonders gut kommen viele Witze im englischen Original. Das Werk handelt von einem Außerirdischen, der mit seinem menschlichen Freund der titelgebenden Beschäftigung frönend durch die Galaxy reist. Die Erde war zuvor nämlich zerstört worden, um einer intergalaktischen Umgehungsstraße Platz zu machen. Ähnlich skurril geht es weiter. Wer schon immer mal wissen wollte, wo der Gag mit der 42 als Antwort auf alle Fragen seinen Anfang nahm und warum man auf allen Reisen stets ein Handtuch dabei haben sollte, dem sei die Lektüre wärmstens ans Herz gelegt."

+++ Die Buchreihe bekommen Sie hier +++

11. "Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky

Volker Königkrämer, Redakteur vom Dienst, über sein aktuelles Lieblingsbuch von Mariana Leky:

"Wunderbarer Sound. Feiner Humor. Viele kluge, warmherzige Gedanken zum schweren Thema Tod und Verlust. Ein Buch, das einen über die dunklen Tage bringt."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

12. "Extrem laut und unglaublich nah" von Jonathan Safran Foer

Ivy Haase aus der Audio-Redaktion über ihr aktuelles Lieblingsbuch von Jonathan Safran Foer:

"Ich habe etwas länger gebraucht, um das Buch zu Ende zu lesen. Nicht, weil es langweilig war, sondern weil ich es immer wieder weglegen und nachdenken musste. Foer lässt Sie so an der Gedankenwelt des Autisten Oscar teilhaben, dass Sie sich schnell mit ihm zusammen auf der Schnitzeljagd nach dem Vermächtnis seines Vaters befinden. 'Weil Menschen eben keine Zahlen sind. Sie sind eher wie Buchstaben. Und diese Buchstaben wollen sich zu Geschichten verbinden. Und Dad hat gesagt, Geschichten muss man mitteilen.'"

13. "Das Glück auf Erden – Reisen zu Pferd" von Stefan Schomann

Till Bartels aus dem Ratgeber-Resort über sein aktuelles Lieblingsbuch von Stefan Schomann:

"Eine Reise um die Welt im Sattel: Stefan Schomann nimmt uns auf dem Pferderücken von Albanien bis Südafrika mit, von Montana in den USA bis ins ferne China. Der Band versammelt 15 Reportagen dieser "pittoresken Form des Reisens", vom Wanderritt über die Karawane bis zum naturnahen Pferdetrekking. Doch in jeder Geschichte steckt noch mehr, weil er nicht nur von der Jahrtausende alten Bindung zwischen Mensch und Tier erzählt, sondern einen Ritt durch Landschaften und gleichzeitig durch die Kulturgeschichte des Reitens unternimmt. Für sein Buch wurde er erst vor Kurzem mit dem "Eisernen Gustav" ausgezeichnet."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

14. "Kaffee und Zigaretten" von Ferdinand von Schirach 

Samira Debbeler aus der SEO-Redaktion über ihr aktuelles Lieblingsbuch von Ferdinand von Schirach:

"'Kaffee und Zigaretten' ist eine interessante Autobiografie eines Autors, der als Anwalt in Strafprozessen viele erzählenswerte Dinge erlebt hat. Ein angenehmer Mix aus Politik, Ethik und Recht."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

15. "Homo Deus" von Yuval Noah Harari

Daniel Bakir aus der Wirtschafts-Redaktion über sein Lieblingsbuch von Yuval Noah Harari:

"In seinem Mega-Bestseller 'Eine kurze Geschichte der Menschheit' erzählt er, wie wir wurden, was wir sind. In 'Homo Deus' erklärt er, welche Zukunft uns bevorsteht: scharfsinnig, unterhaltsam und gruselig zugleich."

16. "Atemschaukel" von Herta Müller

Steven Montero aus der Video-Redaktion über sein zweites Lieblingsbuch von Herta Müller:

"Müller kann so genial mit der Sprache spielen, dass sie im Buch auch ein Protagonist ist. Das Buch ist nicht nur lesenswert, sondern unumgänglich."

+++ Das Buch bekommen Sie hier +++

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast