HOME
Harvey Weinstein bei einem Gerichtstermin

Harvey Weinstein

Was er über Gwyneth Paltrow zu sagen hat

Ben Affleck, hier bei der Premiere von "Justice League", wird nicht mehr Superheld Batman spielen

Ben Affleck

Er hängt offiziell sein Cape an den Nagel

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter": Gus (Ansel Elgort, v.l.), Isaac (Nat Wolff) und Hazel (Shailene Woodley) versuchen, d

Vorschau

TV-Tipps am Samstag

Ben Affleck bei einem Auftritt in Los Angeles

Ben Affleck

Neuer "Batman"-Film spielt ohne ihn

Ben Affleck findet warme Worte für den CIA-Helden Tony Mendez

Ben Affleck

Er würdigt Argo-Helden

Tony Mendez

Legendärer Spion

Bekannt durch den Film "Argo": Top-Agent Tony Mendez ist tot

Jennifer Garner

Noch einmal zum Traualtar?

Nur noch acht Tage - allmählich wird es knapp.

Kolumne

Rasierwasser, Klobrillen und Haushaltsgeräte - Geschenkideen from Hell

Mann und Frau umarmen sich

Herzschmerz

Harmonische Wellness-Trennungen: Haben wir denn gar kein Recht auf Wut?

NEON Logo
Twilight

Abstimmung im Netz

"Nicht bloß schlecht, sondern bösartig unangenehm": Das sind die schlimmsten Filme aller Zeiten

NEON Logo
Ben Affleck im neuen Netflix Film "Triple Frontier"

Trailer

"Triple Frontier": Netflix schickt Ben Affleck in den Drogenkrieg

Vorschau

TV-Tipps am Montag

Jennifer Garner

Hat sie einen neuen Freund?

Ben Affleck

Hollywood-Star ist offiziell geschieden

Erstes Statement nach dem Entzug

Ben Affleck spricht über seine Sucht: "Ein lebenslanger und schwieriger Kampf"

Ben Affleck

Plant er bereits seine Rückkehr ans Filmset?

Er selbst ist trocken

"Ben ist ein Süchtiger und ein Alkoholiker" - so äußert sich Casey Affleck über seinen Bruder

Vorschau

TV-Tipps am Sonntag

Sara Foster

Spruch des Tages

Ben Affleck

Alkoholrückfall wegen Shauna Sexton?

Ben Affleck

US-Schauspieler

Warum Ben Affleck nicht vom Alkohol loskommt

Ben Affleck und Jennifer Garner

Scheidung stand kurz vor dem Abschluss

Ben Affleck

Die inneren Dämonen eines Hollywood-Stars

Ben Affleck

Mit Buddhismus den Alkohol besiegen?

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?