HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Mittwoch

Das "starke Team" (ZDFneo) sucht unter zahlreichen Verdächtigen den Mörder eines Baulöwen. "Wilsberg" (ZDFneo) bekommt es mit radikalen Kirchenkritikern zu tun. In "Polizeiruf 110" (MDR) gerät dagegen ein Sozialarbeiter unter Mordverdacht.

"Ein starkes Team: Geplatzte Träume": Verena Berthold (Maja Maranow) und Otto Garber (Florian Martens) schlichten einen Streit

"Ein starkes Team: Geplatzte Träume": Verena Berthold (Maja Maranow) und Otto Garber (Florian Martens) schlichten einen Streit zwischen Maik Lehmann (Thorsten Merten) und Norbert Grimm (Tobias Oertel)

20:15 Uhr, , Ein starkes Team: Geplatzte Träume

Der insolvente Bauunternehmer liegt erstochen in einer Neubausiedlung. An Mordmotiven mangelt es nicht. Vor allem Norbert Grimm (Tobias Oertel) - Rädelsführer der von Jacobs geprellten Hausbesitzer - war nicht gut auf ihn zu sprechen. Weil Jacobs viele Hausbesitzer um ihr Geld gebracht hatte, haben die Opfer eine Mordswut auf ihn. Je intensiver Berthold (Maja Maranow) und Garber (Florian Martens) ermitteln, desto mehr Abgründe tun sich auf: Die Hinterbliebenen eines Deutschtürken, der auf der Baustelle ums Leben kam, haben Rache geschworen.

20:15 Uhr, ONE, Poirot: Die großen Vier

Bei einer Schachpartie kommt der russische Schachgroßmeister Savaranoff ums Leben. Was zunächst nach einem natürlichen aussieht, entpuppt sich als gezielte Tötung durch einen Stromschlag. Poirot (David Suchet), der zufällig anwesend ist, wird in die Ermittlungen involviert und stößt dabei immer wieder auf einen Journalisten, der ihn vor den großen Vier warnt - einer international operierenden Kriminellenvereinigung. Es bleibt nicht bei einem Toten und Poirot gewinnt den Eindruck, dass hinter all dem tatsächlich finstere Mächte stecken.

21:45 Uhr, ZDFneo, Wilsberg: Die Wiedertäufer

Anschläge in Münster versetzen die Kirche in Aufruhr. Das Grab eines Gärtners wurde aufgebrochen. Seine Gebeine wurden in die berühmten Wiedertäuferkäfige an der Lambertikirche gelegt. Die Gruppe "Die Wiedertäufer", die die Doppelmoral und Verlogenheit der Kirche anprangert, bekennt sich zu der Aktion. Doch was will diese Gruppe tatsächlich? Und wer steckt dahinter? Wilsbergs alter Studienfreund Gabriel (André Hennicke) - jetzt Priester - will, dass er ermittelt. Wilsbergs Ermittlungen führen ihn zum angesehenen Industriellen Walter Moorwessel (Michael Mendl), bei dem auch Fredenböck als Gärtner gearbeitet hat. Zufall?

22:00 Uhr, SWR/SR, Tatort: Platt gemacht

Die Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) müssen den Mord an einem jungen Obdachlosen aufklären. Offensichtlich ist der Drogenabhängige vergiftet worden. Ihre Ermittlungen führen die Kommissare in die Welt der Menschen am Rande der Gesellschaft. Neben Ballauf und Schenk ermittelt auch der Privatdetektiv Stefan Meutsch (Michael Schenk) im Milieu. Er sucht nach einem Obdachlosen, der in einem Fall von Vandalismus als Zeuge aussagen soll. Doch da geschieht ein zweiter Mord nach gleichem Muster. Ist hier ein Serientäter am Werk oder war es die Tat eines Trittbrettfahrers?

22:05 Uhr, MDR, Polizeiruf 110: Abwärts

In einer Magdeburger Straßenbahn wird die Leiche eines jungen Mannes entdeckt. Danilo Rink wurde erschlagen. Für die Polizei ist er kein Unbekannter. Brasch (Claudia Michelsen) und Drexler (Sylvester Groth) entscheiden sich deshalb, den Sozialarbeiter Peter Ruhler zu den Ermittlungen hinzuzuziehen. Dieser betreut den jungen Mann seit Jahren. Erste Ermittlungen ergeben, dass der mehrfach vorbestrafte Danilo Rink den 15-jährigen Lukas Schenker brutal bedroht hat. Nur ein Mann hat versucht, dem Jungen zu helfen. Alle anderen Fahrgäste sind ausgestiegen. Zur Überraschung der Kommissare soll dieser Mann Peter Ruhler sein.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo