VG-Wort Pixel

Tod in Oman Drogen, Alkohol und Autounfälle - diese Stars starben so früh wie Avicii

Mit Bestürzung haben Kollegen und Fans des schwedischen DJs und Produzenten Avicii auf den Tod des 28-Jährigen reagiert. Spätestens seit dem Sommerhit „Wake Me Up“ galt er als einer der erfolgreichsten DJs der Elektropopbranche. Er arbeitete mit Chris Martin (Coldplay), Jon Bon Jovi, Robbie Williams und Madonna zusammen. Zahlreiche Kollegen und Weggefährten äußerten ihre Trauer auf Twitter.


Calvin Harris: Devastating news about Avicii, a beautiful soul, passionate and extremely talented with so much more to do. My heart goes out to his family. God bless you Tim x
Verheerende Neuigkeiten über Avicii, er war eine wunderschöne Seele, leidenschaftlich und extrem talentiert und hatte noch so viel vor. Mein Beileid geht an seine Familie. Gott segne dich Tim x


Felix Jaehn: I‘m at a loss for words. I wouldn’t be where I am if it wasn’t for @Avicii ‘Levels’ made me want to create my own music. Rest in peace. You will always be remembered.
Ich habe keine Worte. Ich wäre nicht da, wo ich bin, wenn es nicht @avicii 'Levels' gewesen wäre, das mich dazu gebracht hätte, meine eigene Musik zu kreieren. Ruhe in Frieden. Du wirst immer in Erinnerung bleiben.
 
David Guetta: Something really horrible happened. We lost a friend with such a beautiful heart and the world lost an incredibly talented musician. Thank you for your beautiful melodies, the time we shared in the studio , playing together as djs or just enjoying life as friends. RIP @avicii 
Etwas wirklich schreckliches ist passiert. Wir haben einen Freund mit einem wunderschönen Herzen verloren und die Welt einen unglaublich talentierten Musiker. Danke für die tollen Melodien, die gemeinsame Zeit im Studio, das gemeinsame Spielen als DJs oder einfach für das Genießen des Lebens als Freunde. Ruhe in Frieden Avicii.
 
 
Madonna: So Sad....... So Tragic. Good Bye Dear Sweet Tim. Gone too Soon.
So traurig, so tragisch. Auf Wiedersehen lieber Tim. Er ist zu früh gegangen.
 
Ellie Goulding: Rest easy Avicii, you inspired so many of us. Wish I could have said that to you in person x
Schlaf gut Avicii, du hast so viele von uns inspiriert. Ich wünschte, ich könnte dir das persönlich sagen
Mehr
Amy Winehouse, Heath Leadger, Marilyn Monroe Avicii reiht sich mit seinem frühen Tod ein in die lange Liste von Stars, die viel zu früh gestorben sind. Ein Überblick.

Manche Berühmtheiten wie jetzt Avicii mit nur 28 Jahren sterben früh, manche werden zur Legende. Oft sind Drogen, Tabletten oder Unfälle die Todesursache, in Aviciis Fall ist der Hintergrund unbekannt. Zu den Musikstars, deren Leben jäh endete, gehört der "Club 27" - eine Reihe von Rock- und Bluesmusikern, die mit 27 Jahren starben. Einige junge gestorbene Musik- und Filmstars:

SID VICIOUS, 22: Der Bassist der "Sex Pistols", eine der schillerndsten Gestalten des Punk-Rocks, setzt seinem Leben 1979 in New York mit einer Überdosis Heroin ein Ende.

AMY WINEHOUSE, 27: Die britische Sängerin ("Back To Black") stirbt 2011 an einer Alkoholvergiftung in London.

Amy Winehouse
Amy Winehouse starb an ihrer Alkoholsucht
© Filipe Trueba / DPA

JIM MORRISON, 27: Der Sänger und Songschreiber der Band The Doors stirbt 1971. Die Todesursache wird nie ganz geklärt, der exzessive Drogenkonsum dürfte aber der Hauptgrund gewesen sein.

JIMI HENDRIX, 27: Der Gitarrist und Sänger erstickt 1970 nach einer Überdosis Alkohol und Schlaftabletten an Erbrochenem.

JANIS JOPLIN, 27: Die Leadsängerin und Songschreiberin mehrerer Rock- und Blues-Bands stirbt 1970 nach einer Überdosis Drogen.

BRIAN JONES, 27: Das Gründungsmitglied der Rolling Stones ertrinkt 1969 unter Drogeneinfluss in einem Swimmingpool.

MARILYN MONROE, 36: Der größte Filmstar seiner Zeit ("Manche mögen's heiß") stirbt 1962 vermutlich an einer Überdosis Schlaftabletten.

RIVER PHOENIX, 23: Nach einer Überdosis Drogen stirbt der US-Schauspieler ("My Own Private Idaho") 1993 in Hollywood.

KURT COBAIN, 27: Der Sänger und Gitarrist der Band Nirvana tötet sich 1994 unter Heroineinfluss selbst mit einer Schrotflinte.

Kurt Cobain
Kurt Coabin mit den Bandkollegen Dave Grohl (l.) und Kris Novoselic (m.)
© Picture Alliance

HEATH LEDGER, 28: Der australische Hollywood-Star ("Brokeback Mountain") stirbt 2008 an einer Medikamentenüberdosis. Für "The Dark Knight" bekommt Ledger posthum einen Oscar.

Heath Ledger
Heath Leadger starb an einem Medikamenten-Cocktail
© Alberto Pizzoli / AFP

PAUL WALKER, 40: Der US-Schauspieler ("The Fast and the Furious") kommt 2013 bei einem Autounfall ums Leben - als Beifahrer in einem Sportwagen, der deutlich zu schnell unterwegs war.

tis DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker