HOME

Monika Grütters

Wenn man ihren Lebenslauf betrachtet, scheint die Honorarprofessorin am Institut für Kultur- und Medienmanagement der FU Berlin wie gemacht für ihre neue Aufgabe als Bundesbeauftragte für Kunst und K...

mehr...
Rundfunkbeitrag

"Öffentlich-rechtliche"

Staatsministerin verteidigt Plan für höheren Rundfunkbeitrag

Der Rundfunkbeitrag könnte zum Jahr 2021 auf 18,36 Euro steigen. Einige Unionspolitiker hatten zuletzt auf eine Verschiebung wegen Corona gedrängt - doch selbst innerhalb der CDU werden die Gegenstimmen lauter.

Monika Grütters

Kulturszene in der Krise

Grütters baut auf «Rettungs- und Zukunftspaket»

Balletttänzer beim Training daheim

Merkel richtet Hilfszusage an Künstlerinnen und Künstler

Uli Aselmann

Corona-Krise

Filmbranche fordert weitere Unterstützung

Anne-Sophie Mutter gehört zu den prominenten Unterzeichnern des Appels.
Meinung

Corona-Hilfen

Die Regierung muss unseren Künstlern jetzt helfen - "Hartz IV"-Niveau ist nicht genug

Von Gernot Kramper
NS-Gedenkstätte Sachsenhausen

Mit "virtuellem Jahrestag" an Befreiung von KZ-Häftlingen vor 75 Jahren erinnert

Notre-Dame vor einem Jahr und heute

Macron bekräftigt Plan zum Wiederaufbau von Notre-Dame binnen fünf Jahren

Hillary Clinton ließ es sich nicht nehmen, ihre Dokuserie persönlich auf der Berlinale vorzustellen

Berlinale 2020

Hillary Clinton auf Premiere ihres Biopics

Die Lufthansa-Maschine "Landshut" steht im Bodensee-Airport in einem Hangar neben dem Dornier Museum

Boeing 737

Die "Landshut" war ein Symbol im Kampf gegen den Terror - Jetzt verrottet sie im Hangar

Monika Grütters

Kulturstaatsministerin plant nach Juwelenraub Sicherheitskonferenz für Museen

Peter Schäfer vor dem Jüdischen Museum Berlin

Direktor des Jüdischen Museums Berlin tritt nach Kritik zurück

Deutscher Filmpreis

"Gundermann" bekommt die Goldene Lola

Saudi-Arabien
Exklusiv

Lobbyismus

Politiker sauer auf frühere Lobbyagentur der Saudis in Berlin

Von Hans-Martin Tillack
Angela Merkel spricht mit Andrea Nahles - Groko-Pläne für Rentenkürzung bei Zeitungsboten

Rentenkürzung für Zeitungsboten

Die Groko dreht ihr erstes Ding

Ausschnitt der Tragikomödie "Die Blumen von gestern". Der Film erhielt acht Nominierungen für den Deutschen Filmpreis

Deutscher Filmpreis

"Die Blumen von gestern" für acht Lolas nominiert

Ein Wahlplakat der CDU von 2013

Die nächste Affäre, bitte

Wie sich die Berliner CDU mal wieder selbst zerlegt

"Kunst ist nicht irgendwas"

Politiker wollen Ramschverkauf von Kunstwerken verhindern

Til Schweiger freut sich mit einer Lola in der Hand beim Deutschen Filmpreis

65. Deutscher Filmpreis

Ein fast zahmer Til Schweiger und ein Preisregen für "Victoria"

Cannes 2015 - Tag 4

Amy ist zum Heulen, und Salma Hayek flippt aus

Von Sophie Albers Ben Chamo

Deutscher Filmpreis

Das sind die Nominierten für eine "Lola"

Humboldtforum

Mac Gregor und Co. feiern "intellektuelles Richtfest"

Trauer um Regisseur Helmut Dietl

"Adieu, Helmut"

Trauer um Regisseur Helmut Dietl

"Adieu, Helmut"

Fall Gurlitt

Cousine scheitert mit Antrag auf Erbschein

Wenn man ihren Lebenslauf betrachtet, scheint die Honorarprofessorin am Institut für Kultur- und Medienmanagement der FU Berlin wie gemacht für ihre neue Aufgabe als Bundesbeauftragte für Kunst und Kultur. Sie hat Germanistik und Politikwissenschaften studiert und war danach in unterschiedlichen politischen und kulturellen Einrichtungen tätig. Zunächst übernahm sie die Öffentlichkeitsarbeit im Museum für Verkehr und Technik in Berlin und wurde gleichzeitig Lehrbeauftragte an der „Hanns Eisler Musikhochschule“. 1992 wurde Grütters Sprecherin der Senatsverwaltung für Wissenschaft und Forschung in Berlin. Seit 2005 ist sie Mitglied des deutschen Bundestags und dort als Obfrau für Wissenschaft und Forschung der CDU/CSU Fraktion positioniert. Sie unterstützt neben ihrem kulturpolitischen Engagement die Gleichberechtigung von Frauen in Führungspositionen. Die praktizierende Katholikin setzt sich dafür ein, dass der Religionsunterricht als gleichwertiges Fach neben allen anderen Lehrangeboten erhalten bleibt.