HOME

Hochzeit von Meghan und Harry: "Der Tommy und seine Schokoprinzessin": Böhmermann veralbert ZDF-Berichterstattung

Die Berichterstattung über die Hochzeit von Harry und Meghan war eine Steilvorlage für Jan Böhmermann. Im "Neo Magazin Royale" lieferte er eine saftige Parodie auf die ZDF-Adelsreporter - an die Absurdität der Vorlage kam er jedoch nicht immer heran.

Jan Böhmermann macht sich über die ZDF-Berichterstattung lustig

Jan Böhmermann hat sich über die ZDF-Berichterstattung zur royalen Hochzeit lustig gemacht.

"Herzlich willkommen zu 'ZDF Royal' von der Traumhochzeit von Prinz Harry und seiner kaffeebraunen Schönheit": Nein, das stammt nicht aus dem originalen ZDF-Kommentar zur Vermählung von Prinz Harry und Meghan Markle. Den Satz hat den Adelsexperten des Senders in den Mund gelegt. Die waren für ihre von rassistischen Untertönen nicht immer ganz freien Kommentare zur royalen Hochzeit heftig kritisiert worden. 

Im "Neo Magazin Royale" lieferte Böhmermann eine gepfefferte Parodie auf die vom vergangenen Samstag. Schon beim Einmarsch der Gäste pfiffen die Satire-Kommentatoren auf jeglichen Anstand und hauten in die Vollen: Oprah Winfrey wurde als "milliardenschwere Moderatorin mit prächtigem Mama-Afrika-Busen und einem mächtigen nubischen Steiß" angekündigt. Amal Clooney sei eine Topjuristin, "obwohl sie aus dem Libanon ist".

Inselaffen mit fuchsigem Rothaarschopf

Einmal ins Rollen gekommen, machten die Sprecher aus Sarah Ferguson die "fremdvögelnde Ex von Prinz Andrew, mit ihrem fuchsigen Rothaarschopf", Elton John nannten sie einen genialen Songschreiber, "obwohl er ja stockschwul ist". Über Prinz Charles, der "die negroide Braut zum Traualtar" geleitet, erzählten die Kommentatoren, dass er mit Blumen spricht - "eine liebenswerte Schrulle, wie wir sie an den Inselaffen so mögen".

Als das Hochzeitspaar die Kirche verließ, schwärmten Böhmermanns Beobachter: "Eine wundervolle geht zu Ende für den adeligen Tommy und seine knuddelige Schokoprinzessin." das Fazit: "Für einen Fremdfick vom Reitlehrer und 'ne Mokkaschnute nicht schlecht."

Jan Böhmermann scheitert an der Realität

Erst diese maßlose Überzeichnung macht klar, wie unangemessen das ständige Herumreiten der ZDF-Experten auf Herkunft gewesen ist. Noch ein Satz, der das verdeutlicht: "Eine solche Frau hat man sich früher als Mätresse gehalten".

Der stammt nicht vom " ", diese Worte sind tatsächlich am vergangenen Samstag im Rahmen der ZDF-Berichterstattung gefallen. Auch für einen Satiriker wie Jan Böhmermann ist es mitunter schwer, die Realität zu überzeichnen.

Hier können Sie sich die komplette Sendung in der Mediathek anschauen


Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo