HOME

Jörg Schönenborn

Sie wollen weitermachen: Hans W. Geißendörfer und seine Tochter Hana

Lindenstraße

Die Produzenten wollen weitermachen

Das Produzenten-Duo der "Lindenstraße" äußert sich zu der geplanten Absetzung der Serie und macht den Fans Hoffnung auf eine Fortsetzung.

Bayern-Wahl bei den Tagesthemen: Umfangreich informiert
TV-Kritik

Ingo Zamperoni und Redaktion

Ein Lob an die ARD: So stark bereiteten die "Tagesthemen" die Bayern-Wahl auf

Von Felix Haas
Sexuelle Belästigung im WDR und Intendant Tom Buhrow
Exklusiv

#metoo

Sexuelle Belästigung - interner Vermerk zeigt Probleme des WDR bei der Aufklärung

Von Wigbert Löer
WDR-Hauptgebäude in Köln mit Portraits von Intendant Tom Buhrow

Interne E-Mail

Sexuelle Belästigung: Personalrat des WDR fordert "Hilfe von außen"

Eine Jamaika-Koalition ist nicht sehr häufig. Auf Landesebene gab es bisher nur zwei solcher Bündnisse, im Saarland und Schleswig-Holstein 

Bundestagswahl

Warum eigentlich "Jamaika - Koalition"?

WDR-Doku: Eine Demonstration in Berlin gedenkt der palästinensischen Katastrophe "Nakba" von 1948
Pressestimmen

Kritik am Fernsehabend

WDR zeigt umstrittene Antisemitismus-Doku: "Ach, hätten sie es doch gelassen"

Französische Polizisten führen einen englischen Hooligan in Marseille ab

TV-Bilder

ARD und ZDF protestieren gegen Uefa-Zensur

M. Beisenherz - Sorry, ich bin privat hier

Return to Gender

Gender-Talk-Runde bei Plasberg

"Hart aber fair"-Kritik

Alles so schön giftig hier

Seehofer-Entgleisung gegenüber Journalisten

"Die müssen raus aus Bayern"

Berlin vertraulich!

Sonnenwende bei der ARD

ARD-Berichterstattung

Der perfekte Moment zum Reinquatschen

Tonpanne beim "Tatort"

Wahlübertragung stört dramatisches Finale

Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt

Warum Rot-Rot mal wieder ausfällt

TV-Duell zur Wahl in NRW

Ein Hauch von Großer Koalition

Von Lutz Kinkel

ARD-"Wahlarena" mit Steinmeier

Herausforderer in der Defensive

Merkel in der ARD-Wahlarena

Mutti ist für alle da

Von Lutz Kinkel

Ergebnisse der Landtagswahlen

Twitter wusste zuerst Bescheid

Die Medienkolumne

Die treuen Parteigänger vom Bayerischen Rundfunk

Die Medienkolumne

Das Schnäuzer-Comeback

TV-Duell in NRW

Rüttgers stoibert, Steinbrück ernüchtert

Von Florian Güßgen
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(