VG-Wort Pixel

Nach neun Ehejahren Wolke Hegenbarth trennt sich von ihrem Mann


Nach neun Jahren Ehe haben Schauspielerin Wolke Hegenbarth und ihr Mann, Justin Bryan, sich getrennt. Eine Scheidung stehe jedoch noch nicht zur Debatte.

Es sei eine Trennung aus Liebe gewesen, erklärt Wolke Hegenbarth in einem Interview. Die Schauspielerin schaffte ihren Durchbruch mit der RTL-Serie „Mein Leben und ich“. In den Jahren von 2001 bis 2007 lag ihr Lebensmittelpunkt deswegen in Köln. Ihr Mann Justin Bryan, der Südafrikaner ist und in Deutschland Bauzeichner gelernt hat, suchte vergeblich nach einem guten Job in Deutschland. Schließlich nahm er ein Angebot in Kapstadt an.

"Justin ist nicht mehr in Köln. Wir haben uns Anfang des Jahres getrennt. Von Beginn unserer Beziehung an war die Überbrückung der Distanz zwischen zwei Kontinenten ein großes Thema. Das haben wir immerhin über zehn Jahre gemeistert." Die logistischen Probleme in ihrer Ehe nahmen am Ende jedoch überhand, erzählt Hegenbarth der „Bild am Sonntag“.

"Wir haben einige Zeit zusammen in Kapstadt gelebt. Aber ich bin als Schauspielerin an Deutschland gebunden. Einer von uns hätte letztlich seinen Beruf aufgeben müssen. Das kam für uns nicht infrage", so Hegenbarth weiter.

Schlussendlich sei es eine Trennung aus Liebe gewesen. "Das kann man tatsächlich so sagen. Wenn ein Partner unglücklich ist, hält das auf Dauer keine Beziehung aus", erklärt sie. Gleichzeitig räumt sie ein, dass eine Scheidung bisher nicht zur Debatte steht. "Das ist eine Option, zu der ich noch nichts sagen kann. Das ist alles noch offen."

hw/Bang/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker